Vitalhaus Markt Schwaben

Mit seinem flach geneigten Satteldach und der weißen Putzfassade gliedert sich dieses Vitalhaus harmonisch in die bestehende Nachbarschaft ein.

Vitalhaus Markt Schwaben

Er wollte „Heidi“, nur ohne Lärchenholz und Vertäfelung, dafür mit weißem Putz und Fenstern in Anthrazit sowie mit extra hohen Räumen voller Tageslicht: So erfüllte sich ein Bauherr aus Markt Schwaben mit einer Version eines Regnauer Musterhauses seinen persönlichen Traum.

Zurück zu den Wurzeln: Das wünschte sich Manfred Mittermüller, als er das Wohnhaus seiner Eltern erbte. Doch statt für seinen Traum ein betagtes Eigenheim in Kauf zu nehmen, baute er auf dem Familiengrund einfach neu. Und setzte dabei auf eine Variante von „Heidi“, einem Regnauer Musterhaus.

Mit seinem flach geneigten Satteldach und der weißen Putzfassade gliedert sich dieses harmonisch in die bestehende Nachbarschaft ein. Im Obergeschoss setzen breite Fensterbänder aus Glas und anthrazitfarbener Verkleidung außergewöhnliche Akzente. Im Erdgeschoss holen große Terrassentüren die Natur – und viel Tageslicht – ins Haus. Im Sommer lädt eine überdachte Holzterrasse zum draußen bleiben ein, im Winter sitzen Manfred Mittermüller und seine Frau am liebsten am gemütlichen Kamin.

Er ist einer der vielen Wünsche, die sich die beiden in ihrem neuen Holzfertighaus erfüllt haben. Dabei seien sie ursprünglich Verfechter der konventionellen Bauweise gewesen, räumt der Bauherr ein. Doch dann hätten sie irgendwann die Fertighausstellung in Poing besucht und sich spontan in das Regnauer Musterhaus „Heidi“ verliebt.

„Ich habe mich daraufhin mit der vitalen Fertigbauweise in Holz beschäftigt und war ziemlich schnell überzeugt, dass ich auch so leben will“, fährt Mittermüller fort. Das gute Wohnklima von Holz, die Vorteile der kurzen Bauzeit, das überzeugende Design und nicht zuletzt die hohe Energieeffizienz der Regnauer-Architektur taten das ihre dazu, dass sich das Ehepaar schließlich ein Zuhause von Regnauer Hausbau bauen ließ.

Altersgerecht und barrierearm

Eine geräumige Diele empfängt Gäste und Bewohner des Neubaus im Parterre. Statt eines Gäste-WCs wählten die Eigentümer eine barrierefreie Variante mit Dusche und WC. Direkt gegenüber hat der Hausherr sein Büro „Und wenn wir einmal alt sind, können wir dieses in ein Schlafzimmer verwandeln und so ebenerdig weiter wohnen“, erklärt Mittermüller, der auch beim Rest des Bauvorhabens auf größtmögliche Barrierefreiheit Wert gelegt hat. So sind alle Türen groß und somit rollstuhlgerecht, die Bäder schwellenlos, die Räume hell und die Fenster im Obergeschoss so tief, dass man im Sitzen und Liegen problemlos nach draußen sehen kann.

Auch die Wege zwischen den Räumen sind breit und bequem. Vom Flur im Erdgeschoss geht es direkt in den Koch-, Ess- und Wohnbereich hinein. Die Hälfte des Raums gehören der mit einer gemütlichen Kochinsel ausgestatteten Küche mit der Speisekammer dahinter und dem Esstisch davor. Die andere Hälfte nimmt der Wohnbereich ein. Die Möbel für alles – vom Wohnzimmer über die Küche bis zum Gang – ließ der Bauherr von Martin Vilgertshofer fertigen, einem Schreiner aus der Nachbarschaft, der schon früher für die Familie gearbeitet hatte.

Zwischen den Wohntrakten führt eine einläufige Treppe ins Dachgeschoss hinauf. Hier bewohnt das Ehepaar ein großes Schlafzimmer mit direktem Durchgang zur Ankleide und zu einem extra großen Bad gleich nebenan. Und auch an ihre beiden erwachsenen Söhne ist gedacht. Für sie stehen auf der anderen Seite des Flurs zwei Zimmer bereit. Zwischen den Bereichen von Eltern und Kind gibt es ein Sitzfenster an der Fassade mitten im Gang, an dem sich die Familie gerne zum Lesen trifft.

Im Keller des Anwesens hat der Bauherr einen Hobbyraum mit Sitzecke, Dartscheibe und Billardtisch und zudem eine kleine Werkstatt ganz für sich. Daneben befindet sich ein Abstellraum, in dem Ski und Sportausrüstungen gelagert werden, und auch für den Technikbereich war im Untergeschoss noch Platz. Von hier aus steuert der Bauherr die Abläufe im ganzen Haus.

Energieeffizient und smart

Das als KfW55-Haus geplante Anwesen ist an eine Fernwärmeleitung angeschlossen, die die Fußbodenheizung in den Räumen speist. So bleibt es auch bei Raumhöhen von 2,68 m und einem bis an den First reichenden Dachgeschoss stets kuschelig warm.

Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach produziert Strom für den eigenen Bedarf. Was nicht gebraucht wird, speist Familie Mittermüller ins öffentliche Netz ein. Für die Gartenbewässerung haben die Hausbesitzer eine 6.800 Liter Zisterne angeschafft, die über eine Druckpumpe gesteuert wird. Und damit sie abends nicht jedes Rollo einzeln herunterlassen müssen, haben sie auch in einen Smart Home Anschluss investiert, über den der Stand der Rollos elektronisch gesteuert wird.

  • Baustil: Klassisches Familienhaus
  • Zimmer: 6
  • Wohnfläche: 177,00m²
  • Energetischer Standard: KfW-Effizienzhaus 55
Mit seinem flach geneigten Satteldach und der weißen Putzfassade gliedert sich dieses Vitalhaus harmonisch in die bestehende Nachbarschaft ein.

Mit seinem flach geneigten Satteldach und der weißen Putzfassade gliedert sich dieses Vitalhaus harmonisch in die bestehende Nachbarschaft ein.

Im Obergeschoss setzen breite Fensterbänder aus Glas und anth-razitfarbener Verkleidung außergewöhnliche Akzente. Im Erdge-schoss holen große Terrassentüren die Natur – und viel Tageslicht – ins Haus.

Im Obergeschoss setzen breite Fensterbänder aus Glas und anth-razitfarbener Verkleidung außergewöhnliche Akzente. Im Erdge-schoss holen große Terrassentüren die Natur – und viel Tageslicht – ins Haus.

Zurück zu den Wurzeln: Das wünschte sich Manfred Mittermüller, als er das Wohnhaus seiner Eltern erbte. Doch statt für seinen Traum ein betagtes Eigenheim in Kauf zu nehmen, baute er auf dem Familiengrund einfach neu. Und setzte dabei auf eine Variante von „Heidi“, einem Regnauer Musterhaus.

Zurück zu den Wurzeln: Das wünschte sich Manfred Mittermüller, als er das Wohnhaus seiner Eltern erbte. Doch statt für seinen Traum ein betagtes Eigenheim in Kauf zu nehmen, baute er auf dem Familiengrund einfach neu. Und setzte dabei auf eine Variante von „Heidi“, einem Regnauer Musterhaus.

Wohn- und Kochbereich

Wohn- und Kochbereich

Wohnraum mit Kamin

Wohnraum mit Kamin

Grundrisse

Ähnliche Häuser von Regnauer Hausbau

Regnauer Online-Hauskatalog ansehen

Inspiration, Tipps, Bautrends und vieles mehr - Finden Sie Ihr Traumhaus im aktuellen Online-Katalog von Regnauer!

Jetzt Katalog ansehen

Bauberater vor Ort

Regnauer Vitalhäuser - Häuser, die gut tun.


2085

Hausbeispiele von Regnauer

Architektur, Funktionalität, Ausstattung: Alles ist möglich:

Für Ihre Region sind momentan keine Häuser verfügbar

Mehr Häuser anzeigen
Impressum des Anbieters