Keitel Haus - Haus Remstal

Keitel Haus - Haus Remstal

Leben im Überfluss

Zeitgemäße Architektur ist auch dort möglich, wo der Bebauungsplan ein Satteldach vorschreibt. Ein gutes Beispiel dafür ist Haus Remstal von Keitel Haus, das mit seiner geradlinigen Kubatur und graphischen Elementen an der Fassade moderne Akzente setzt. Innen bietet das Haus seinen Bewohnern viel Komfort für bis zu drei Personen, Offenheit und Weite, aber auch behagliche Rückzugsbereiche. Energetisch befreit es sie quasi von den Heizkosten und erwirtschaftet sogar einen Energieüberschuss.

Der Wunsch der Baufamilie nach einer modernen, schlichten Gestaltungslinie wurde durch ein graues Satteldach ohne Überstände erfüllt, das den Baukörper auf seine geometrische Grundform reduziert. Als gestalterische Elemente fungieren ein kubischer Vorbau auf der Südseite und die Anordnung der Fenster. Letztere spielen vor allem auf der Südseite eine dominierende Rolle, wo man breite, raumhohe Glasflächen neben schlanken, liegenden Lichtbändern findet.

Dieses Nebeneinander von Transparenz und Verschlossenheit funktioniert gestalterisch hervorragend, weil die unterschiedlichen Fensterformate nach den Symmetrieachsen des Baukörpers ausgerichtet sind. So präsentiert Haus Remstal zur Südseite ein klar gegliedertes, schnörkelloses Erscheinungsbild, dem die Kombination von weißer Putzfassade, grauen Fensterrahmen und dunklen Photovoltaik-Elementen auf dem Dach eine zeitlose Eleganz verleiht. Grüne, an den Fenstern ausgerichtete Farbstreifen und die spielerische Durchbrechung der Symmetrie am Westgiebel sorgen für einen Schuss jugendlicher Frische, die anderen Hausseiten – einmal mit kleinen Fensterformaten im Norden, einmal mit Carport und Garage im Osten – für wohltuende Abwechslung: Haus Remstal ist ein individueller Entwurf, der von allen Seiten angenehm ins Auge fällt.

Weite und Geborgenheit

Innen im Haus herrschen – man kann es schon von außen ahnen – Transparenz und Weite. Dies gilt vor allen für den Essplatz im Südwesteck, dessen großzügige Rundumverglasung durch eine luftige Öffnung in die Vertikale ergänzt wird: Eine Galerie im Hauseck gibt über gläserne Geländer und Glasflächen im Obergeschoss den Blick in den Dachfirst und in den Himmel frei. Damit wird dieser Bereich zum Blickfang und Lebenszentrum des Hauses, in dem die Bewohner mit den Außen- und Innenbereichen ihres Hauses in enger Verbindung stehen. Kurze Wege führen zur offenen Küche mit Speisekammer und Küchenblock, auch der Übergang zum Wohnbereich ist fließend.

Hier allerdings ändert sich der Charakter des Innenraums: Die schmalen Lichtbänder, die schon beim Blick von außen ins Auge fielen, sorgen für eine geborgene Stimmung, die in deutlichem Kontrast zum allseits offenen Essplatz steht: Lag dort das kommunikative, extravertierte Zentrum des Hauses, befindet man sich hier in einem introvertierten, behaglichen Rückzugsbereich. Unterstützt wird diese Choreografie des Raums durch den drehbaren Bildschirm, der je nach Bedarf die Blickachse zum Essplatz öffnet oder schließt. Im letzteren Fall kann man gemütlich auf den Sofa „chillen“, ohne durch neugierige Blicke gestört zu werden.

Zum offenen Charakter von Haus Remstal gehört auch, dass Diele und Treppe ins offene Wohnensemble integriert sind. Dies sorgt beim Betreten des Hauses für interessante Perspektiven, da der Blick rechts in den Wohnbereich, geradeaus über die Treppe ins Obergeschoss und links über einen Flur bis zur Küche reicht. Letzterer erschließt außerdem das Gäste-WC und den Technik- und Hauswirtschaftsraum, der auf dieser Ebene das Raumangebot des Hauses abrundet.

Komfort mit Wachstumspotential

Der Kontrast zwischen transparenten und geschützten Bereichen findet seine Fortsetzung im Obergeschoss. Im Zentrum des Wohngeschehens steht hier die offene Wohngalerie, die über große Glasflächen attraktive Ausblicke in die Umgebung bietet. Einen ähnlichen Charakter hat der 13 m² große Raum im Nordwesteck des Hauses, der als Kinderzimmer, Büro oder Gästezimmer genutzt werden kann.

Das komfortable und gut ausgestattete Bad wird durch ein liegendes Lichtband und ein schlankes Dachfenster gleichzeitig gut belichtet und vor Einblicken geschützt, der Schlafbereich der Eltern gibt sich zur Straße hin mit einem Lichtband verschlossen, während er an der Seite mit einem französischen Balkon in Richtung Carport ausgestattet ist. Eine Ankleide vervollständigt das Raumangebot auf dieser Ebene, in der es dank einem 2,10 m hohen Kniestock großzügig und hell zugeht. Bei Verzicht auf die Galerie ließe sich das Obergeschoss auch so planen, dass es Platz für eine vierköpfige Familie bietet.

Positive Energiebilanz

Dass Haus Remstal  auch technisch auf der Höhe der Zeit ist, lässt sich bereits von außen erkennen: Die vollflächig mit PV-Elementen belegte Südseite des Dachs verspricht übers Jahr einen guten Energieertrag. Zusammen mit einer hochwertigen Haushülle und moderner Haustechnik wird sogar ein Plusenergiehaus daraus. Als Basis für eine gute Energiebilanz führen die bei Keitel üblichen, niedrigen U-Werte (Außenwand 0,164 W/m²K, Dach 0,172 W/m²K, Glas 0,50 W/m²K) zu einem exzellenten Heizwärmebedarf von 34,90 kWh/m²a.

Mit einer Luft-Wasser-Wärmepumpe, einer Fußbodenheizung und einer kontrollierten Lüftung mit Wärmerückgewinnung ausgestattet, erreicht diese hochwertige Haushülle bereits einen Jahres-Primärenergiebedarf, der mit 29,60 kWh/m²a nur rund 52 Prozent der EnEV-Vorgabe von 2016 (56,70 kWh/m²a) beträgt. Damit ist Haus Remstal bereits ohne Photovoltaikanlage ein förderfähiges KfW-Effizienzhaus 55. Der Jahres-Endenergiebedarf liegt bei sehr guten 16,40 kWh/m²a, was einem absoluten Jahreswert von 3333 kWh/a entspricht. Da der jährliche PV-Ertrag diesen Wert mit 5679 kWh/a deutlich übersteigt, produziert Haus Remstal im Jahr einen Energieüberschuss von 2346 kWh/a.

Seine Bewohner können sich also nicht nur langfristig über praktisch nicht vorhandene Heizkosten freuen, sondern auch über zusätzliche Fördergelder und einen Energieüberschuss, den sie für ihre Elektrofahrzeuge nutzen oder gegen Vergütung ins Netz einspeisen können.

 

  • Haustyp: Klassisches Familienhaus
  • Zimmer: 6
  • Wohnfläche: 145,14m²
  • Energetischer Standard: Plusenergiehaus

Grundrisse

Weitere Häuser dieses Herstellers

Hersteller

Impressum des Anbieters