OKAL - Zuhause mit System

Das Hausbauunternehmen OKAL wurde 1928 gegründet und verfügt als einziger Fertighausanbieter in Deutschland über die reichhaltige Erfahrung aus mittlerweile mehr als 89.000 realisierten Bauprojekten. Heute ist der Hauptsitz von OKAL in Simmern im Hunsrück. Das zur DFH Deutsche Fertighaus Holding AG gehörende Unternehmen verfügt über ein flächendeckendes Netz von bundesweit über 30 Musterhauszentren und Beratungsbüros.

OKAL - Zuhause mit System

Gründungsjahr
1928
Ökologische Bauweise
Plusenergiebauweise
Allergikergeeignet
Barrierefrei
OKAL - Zuhause mit System
Argenthaler Straße 7
55469 Simmern
Deutschland

Ihre Wünsche sind unser Bauplan

Stellen Sie sich vor, vor Ihnen läge ein weißes Blatt Papier und jemand würde Sie bitten, darauf Ihr Traumhaus zu zeichnen. Was würden wir am Ende sehen können? Ein schickes Familienhaus mit Farbakzenten, eine große Villa, einen Bungalow oder ein modernes Generationenhaus mit großem Garten, Garage und einer schönen Ausfahrt? Egal, was Sie zeichnen. Gemeinsam mit OKAL lassen sich all Ihre Träume und Vorstellungen erfüllen. 

Bauen ist Vertrauenssache. Das ist auch der Grund, weshalb sich seit der Unternehmensgründung im Jahr 1928 bisher über 89.000 Familien für OKAL entschieden haben. Durch sein standardisiertes Raumhöhen-Konzept DIMENSION 2,80 schafft OKAL ein Plus an Lebensqualität. Die Gebäudesteuerung myGEKKO 2.0 kontrolliert zudem individuell den Energieverbrauch. Photovoltaikanlagen auf dem Dach versorgen das Haus mit umweltschonendem Solarstrom. Dank eigenem Hauskraftwerk von E3/DC können sich OKAL-Häuser nahezu komplett selbst versorgen. 

Auch bei den Baustoffen denkt OKAL an die Zukunft und verwendet ausschließlich nachhaltige Materialien. Nur bei OKAL bekommen Sie auf Ihr individuell geplantes Haus eine Gold-Zertifizierung nach dem System der DGNB. Alle unsere OKAL-Häuser sind Energieeffizienzhäuser. Durch den KfW-Tilgungszuschuss für die Effizienzklasse 40 Plus ist Ihnen bei OKAL auch ein „Plus“ auf Ihrem Konto sicher. Nähere Informationen, sowie viele weitere Vorteile finden Sie unter www.okal.de.
 

Hausbeispiele von OKAL

Ein individuell geplantes Fertighaus, das genau auf Ihre Wünsche zugeschnitten ist:

Momentan keine Häuser verfügbar

Mehr Häuser anzeigen

Hersteller vor Ort

|

Auszeichnungen, Qualitätssiegel und Verbände

90 Jahre OKAL-Haus: Pionier der Nachhaltigkeit

Fragen an Wilfried Bolz, Geschäftsbereichsleiter Vertrieb bei OKAL

Erst vor wenigen Tagen konnte der Fertighausanbieter OKAL aus Simmern sein 90jähriges Firmenjubiläum gebührend feiern, u.a. mit einer Musterhaus-Neueröffnung im schönen Langenhagen. „Strategisch perfekt im boomenden hannoverschen Umland gelegen, bietet unser Musterhaus auf über 200 Quadratmetern eine selten erreichte Wohnflexibilität und Lebensqualität.“ Geschäftsführer Wilfried Bolz ist stolz auf viele zufriedene Kunden, man lebe von einer hohen Weiterempfehlungsquote. Eine Leistung, für die das Traditions-Unternehmen bereits mehrfach ausgezeichnet wurde.

Was ist ihre Motivation und wie definieren Sie persönlichen / unternehmerischen Erfolg?

Wenn man den vielen stolzen Bauherren in die Augen schaut, ist das für sich genommen schon eine tolle Belohnung. Wir haben scheinbar einiges richtig gut hinbekommen und zwar teamorientiert, offen und mit Leidenschaft zum Produkt. So belohnt, drückt sich unsere Leistung auch in dynamisch wachsenden Umsatzzahlen aus. Davon profitieren auch alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch einen gesicherten Arbeitsplatz, zusätzliche Leistungen des Arbeitgebers und eine gute Arbeitsatmosphäre, die die Leistungen des Einzelnen zum Teamerfolg „zufriedene Bauherren“ anerkennt.

Wie würden Sie einem(-er) guten Freund-/in ihr Unternehmen erklären?

Wir erfüllen individuelle Wohnwünsche im Ein- und Zweifamilienhaussektor, und zwar als Premiummarke der DFH AG, unserer Muttergesellschaft. Wir verstehen uns als Vorreiter im nachhaltigen Bauen und das bei einem vernünftigen Preis-/Leistungsverhältnis.

Unser Fokus liegt eindeutig auf schlüsselfertigem Bauen. Dafür arbeiten 100  IHK-zertifizierte Vertriebsmitarbeiter bundesweit. Fast 90.000 OKAL-Häuser sind bis zum heutigen Tage entstanden. Aktuell werden die Häuser zu etwa 65 Prozent mit Bodenplatte gebaut, 35 Prozent der Bauherren entscheiden sich für den Bau mit Keller.

Alle OKAL-Häuser in unterschiedlichsten Architekturstilen sind Smart Homes.  Das heißt auch, dass die intelligente Haussteuerung myGEKKO 2.0 Plus im Standard bereits integriert ist. Mit ihr steuern unsere Bauherren das Heizsystem und passen die Raumtemperaturen komfortabel individuell an.

Unsere Häuser sind sehr flexibel auf unterschiedliche Bedürfnisse konzipiert – vom Mehrgenerationenhaus bis zum wandelbaren Einfamilienhaus mit Home-Office – und mit Raumhöhen von bis zu 2,80 Metern einzigartig. Ein Beispiel: Unser Atrium-Haus im Aktiv-Plus-Standard bietet in seiner markanten Architektursprache lichtdurchflutetes großzügiges Wohnen auch auf kleineren Grundstücken. Dafür gab es den German Design Award 2017. Das Haus ist außerdem DGNB-Platin zertifiziert.

Welche Unternehmensphilosophie verfolgen Sie?

Viele schreiben sich Nachhaltigkeit auf die Fahnen, doch nur wenige leben nachhaltiges Bauen so konsequent wie wir. Moderne Wohnkonzepte und nachhaltiger Baustil sind bei OKAL seit Gründung quasi in der DNA verankert.

Seit vielen Jahren treiben wir die Entwicklung in diesem Bereich voran und überzeugen immer wieder mit nachhaltigen Innovationen. Ob Baumaterialien, Konstruktion, Haussteuerung oder Heizung.

Wir bauen und verkaufen in drei unterschiedlichen Energieeffizienzklassen KfW 55, KfW 40 und KfW40 plus Fertighäuser. Jedes schlüsselfertige oder malervorbereitete Fertighaus von wird individuell von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) mit Gold zertifiziert.

Wie kann man sicher unternehmen in einer unsicheren Welt?

Klare Kante, teamorientiert, offen, ehrlich und direkt sind Eigenschaften, die ich schätze und die auch im Unternehmen einen hohen Stellenwert einnehmen. Wir wollen als fairer und vertrauensvoller Partner wahrgenommen werden.

An die Politik gerichtet: Wir brauchen eindeutig mehr Förderprogramme und weniger gesetzliche Auflagen.  Insbesondere weniger Preisdruck bei den Grundstücken. Steuerliche Entlastungen bei den Erwerbsnebenkosten können für sinnvolle Anreize sorgen.

Verlässliche Rahmenbedingen sind die eine Seite der Medaille, unser Part als Fertighausunternehmer ist es u.a., weitestgehend autarke Häuser zu bauen, die heute schon den Bauherren helfen, Energie und damit auch Geld zu sparen und wirklich Energieeffizient sind. Schließlich sind wir alle nur Gast für begrenzte Zeit auf unserem Planeten.

Gleichzeitig wollen wir den stetigen Wandel in der Gesellschaft mit guten Baukonzepten begleiten. Flexibilität gilt nicht nur bei unseren Grundrissen. Im Service reagieren wir auch auf die Arbeitsrealitäten und bieten z.B. Kundentermine außerhalb gängiger Geschäftszeiten an.

Wie finden und binden Sie qualifizierte Fachkräfte?

Die individuelle Förderung unserer Mitarbeiter, eine ausgewogene Work-Life-Balance und ein gesunder Teamgeist sind für uns selbstverständlich. Innerhalb der DFH-Gruppe haben wir hier ein Mitarbeiter freundliches Gesamtkonzept gestrickt.

Ob das umfassende Ausbildungsplatzangebot, die vielen Weiterbildungsangebote, unser betriebliches Gesundheitsmanagement, regelmäßige Team-Events, Sportangebote oder ergänzende Leistungen wie z.B. eine Krankenzusatzversicherung und eine betriebliche Altersvorsorge – wir legen hohen Wert auf gesunde, motivierte und zufriedene Mitarbeiter.

Für unsere Vertriebsmitarbeiter bieten wir mit unserer Online-Akademie aktuelles Wissen attraktiv aufbereitet, das ist eine gute Ergänzung zur IHK-Zertifizierung, die gerne wahrgenommen wird.

Wir bilden natürlich auch selbst aus: In der DFH-Gruppe sind insgesamt ca. 90 Auszubildende für verschiedene Berufe beschäftigt, so sorgen wir heute für die gut ausgebildeten Fachkräfte von morgen.

Das gibt allen im Unternehmen Sicherheit.

Ganz wichtig ist uns auch die langfristige und erfolgreiche Zusammenarbeit mit qualifizierten Subunternehmern für die unterschiedlichen Gewerke beim Bau. Aufgrund unseres Wachstums suchen wir Unternehmen, die eine qualitativ gute Arbeit abliefern und selbst über gut ausgebildete Fachkräfte verfügen. Mit uns haben sie einen verlässlichen Auftraggeber.

Was macht das Arbeiten mit Holz so besonders?

Holz ist ein organischer und nachwachsender Werkstoff, der für angenehmes Wohnklima, optimale Dämmwerte und eine behagliche Wohnatmosphäre sorgt. Wir lassen uns die Unbedenklichkeit der eingesetzten Baumaterialen sowie die gesunde Raumluft unserer Häuser jährlich bescheinigen. Diese unabhängige Prüfung erfolgt durch den TÜV Rheinland.

Welche aktuellen bzw. besonderen Wohnprojekte stehen an?

Alle OKAL-Häuser sind Unikate, wir haben besonders attraktive Inklusivleistungen, die als Standard für jedes Haus vorgehalten werden. Das sind unsere Architektenleistung, Bodenplatte und Bodengutachten, ein kostenloses Versicherungspaket für ein Jahr und das bereits genannte smarte digitale Gebäudemanagement.

Unser neuestes Musterhaus „Langenhagen“ bietet auf über 200 Quadratmetern eine tolle Wohnflexibilität und Lebensqualität. Im Anbaustein finden bis zu zwei Büros Platz, so dass für maximale Konzentration abseits des Wohnalltags gesorgt ist. Ebenso kann der Anbaustein in eine Einliegerwohnung umgewandelt werden.

Auch das Musterhaus „Estenfeld“ in der Fertighauswelt Würzburg ist flexibel in der Nutzung gestaltet mit einer 47 m² großen Einliegerwohnung. Die verfügt über einen eigenen Eingang und kann beispielsweise als Apartment-Lösung oder als Zweizimmerwohnung geplant werden.

Wir haben in den letzten drei Jahren intensiv in den Bau neuer Musterhäuser investiert und zeigen jetzt in ganz Deutschland, wie komfortabel und nachhaltig man heute wohnen kann. Jetzt beschäftigen wir uns mit neuen Hauskonzepten, die wir 2019 vorstellen werden. Mehr kann ich dazu noch nicht sagen, aber nur so viel: Auch damit werden wir wieder einen Trend setzen.

Wie werden wir in Zukunft wohnen und welche Rolle wird das Material Holz und innovative Handwerkskunst dabei spielen?

Schon immer waren wir Vorreiter beim Thema Nachhaltigkeit und haben mit Pionierleistungen neue Wege erschlossen. Selbst in der Antarktis hat OKAL gebaut. Für englische Auftraggeber wurde 1988 die Forschungsstation Halley 5 errichtet, die Temperaturen von unter Minus 50 Grad standhält. Jahre zuvor wurde durch uns das Greenpeace-Forschungscamp gebaut.

Innovationen auch als Ausdruck persönlichen Wohnstils werden eine zunehmend wichtige Rolle spielen. Bei uns ist der Innovationsworkshop eine regelmäßige jährliche Veranstaltung. Diesmal wird das Thema Verdichtung in städtischen Räumen unter die Lupe genommen.

Auch tolle, große Grundstücke mit nicht mehr zeitgemäßen Häusern besser auszunutzen, wird in Zukunft noch mehr in den Blickpunkt geraten. Da gibt es sehr viel Potenzial.

Mit unserem Atrium-Haus in Bad Vilbel zeigen wir zudem sehr konkret, was sich selbst auf kleineren Grundstücken an innovativer Baukunst realisieren lässt.

Wie bzw. wo „tanken“ Sie persönlich auf?

Meine Familie ist der Ruhepol und Ort der Entspannung. Unser Lebensmittelpunkt liegt bei Würzburg, in einer wunderschönen Region in Unterfranken. Gerne sind wir zum Entspannen an der Nordsee unterwegs, um die Ruhe und die Natur zu genießen.

Zur Person: Wilfried Bolz

Wilfried Bolz (54) ist verheiratet und hat zwei erwachsene Töchter. Der Vertriebsprofi mit zwei Jahrzehnten Erfahrung in der Fertighausbranche ist seit Mitte 2015 Geschäftsführer beim Fertighausunternehmen OKAL. Zuvor war Bolz viele Jahre erfolgreich für den Mitbewerber Hanse Haus tätig. Sein Ziel im Rahmen der Weiterentwicklung bei OKAL: Branchenmaßstäbe für nachhaltiges Bauen in Deutschland setzen.

Wenn’s mal allzu hektisch im Berufsalltag zugeht, hat Bolz einen Antistress-Killer: In seinem Büro stehen die Steine der Weisen oder Inukshuk: Reisenden diente der Inukshuk als Wegweiser in unübersichtlichem Gelände. Bolz nutzt ihn als Geduldsspiel. Bei Stress und Hektik bringe der Inukshuk wieder Ruhe in den Tag.

Wilfried Bolz ist Mitglied des EAGLES Business Club. Der gemeinnützige Verein, der im Jahr 1993 in München gegründet wurde, verbindet den Spaß am Golfspielen mit der guten Sache und unterstützt diejenigen, die auf der Schattenseite des Lebens stehen.

Daten & Fakten

Innovationen und Nachhaltigkeit als Motor

Der Firmenname OKAL steht für Otto Kreibaum aus Lauenstein, also für den Namen des Unternehmensgründers und den Gründungsort. Gestartet als Dorftischlerei mit drei Mitarbeitern gehört die OKAL Haus GmbH seit 2001 als eine von drei Vertriebslinien zur DFH Deutsche Fertighaus Holding AG. Das Unternehmen baut über 3.000 Fertighäuser im Jahr.

OKAL gilt als Pionier der Nachhaltigkeit. Bereits 1951 errichtete Otto Kreibaum auf dem Werksgelände ein erstes Fertighaus aus Röhrenspanplatten, ein international erfolgreiches Patent des Firmengründers. Kreibaum sah das Fertighaus als beste Lösung zur zeitnahen Überwindung der Wohnungsnot im Nachkriegsdeutschland. Er sollte Recht behalten, denn ihm gelang mit OKAL der Aufstieg zum europäischen Marktführer. Kein anderes Unternehmen hat so viele Häuser gebaut und ganze Landstriche geprägt.

2013 war ein Gebäude von OKAL das erste von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V. (DGNB) zertifizierte Einfamilienhaus, 2014 gab’s mit Gold die höchste DGNB-Zertifizierungsstufe. Seit Mai 2015 zertifiziert die DFH alle schlüsselfertigen sowie malervorbereiteten Häuser von Okal und den weiteren DFH-Vertriebslinien nach dem Standard der DGNB – ohne Mehrkosten für Bauherren.

„OKAL baut schlüsselfertig, der Bauherr muss nur noch die Lampen aufhängen, Möbel stellen und sich wohlfühlen“, formuliert der heutige Geschäftsführer Wilfried Bolz einen Leitsatz des Unternehmens

OKAL unterstützt seit vielen Jahren den Green Tec Award als einen der weltweit bedeutendsten Umweltpreise. Die Auszeichnung innovativer und besonders nachhaltiger Projekte passe optimal in die Unternehmensphilosophie, so Wilfried Bolz.

Impressum des Anbieters