Bien-Zenker. DAS HAUS.

Die Bien-Zenker GmbH mit Sitz und Fertigung im hessischen Schlüchtern zählt zu den größten Fertighausherstellern in Europa. Mit über 110 Jahren Erfahrung im Hausbau, mehr als 80.000 gebauten Häusern und einer Tradition als Pionier des Fertigbaus entwickelt Bien-Zenker gemeinsam mit jedem Bauherrn sein individuelles Projekt Zukunft. Neben Zukunftssicherheit, Qualität und Nachhaltigkeit steht dabei vor allem eine Frage im Mittelpunkt: Wie möchten Sie leben?

Bien-Zenker. DAS HAUS.

Gründungsjahr
1906
Mitarbeiter
600
Gebaute Häuser pro Jahr
800
Plusenergiebauweise
Wohngesund
Nachhaltige Bauweise
Architektenhäuser


Wie möchten Sie leben?


Die Zukunft ist der Teil unseres Lebens, den wir durch Planung und Vorbereitung verändern können. Beim Bau des eigenen Hauses geht es für alle Bauherren um einen der wichtigsten Aspekte dieser Zukunft – um den perfekten Lebensraum für sie selbst und ihre Familien. Deshalb möchten wir bei Bien-Zenker Sie und Ihre Familie, Ihre Wünsche und Vorstellungen kennenlernen. Und dann – gemeinsam mit Ihnen – DAS HAUS realisieren, das perfekt zu Ihnen passt.

Aus Respekt vor künftigen Generationen treiben wir bei Bien-Zenker zudem die Entwicklung zukunftsweisender Hausbau-Standards, wie beispielsweise des AktivPlus-Standards, voran und sorgen in allen Bereichen rund um unsere Häuser für nachhaltige Lösungen. Wir verstehen es aber auch als Teil unserer Verantwortung, uns darüber hinaus zu engagieren und mit verschiedenen Projekten, wie beispielsweise unserer Initiative zum Schutz der Bienen, einen Beitrag zu einer lebenswerten Zukunft für alle zu leisten.

Gemeinsam werden aus Träumen und Visionen Realität. Bei Bien-Zenker treffen Sie auf Menschen, die Ihre Leidenschaft für Ihr Haus teilen und gemeinsam mit Ihnen alles geben, damit der neue Mittelpunkt Ihres Lebensraums Wirklichkeit wird. Mit Bien-Zenker bauen Sie auf die Werte Zukunftssicherheit, Qualität und Nachhaltigkeit. Dafür erhält Bien-Zenker regelmäßig renommierte Preise wie den Deutschen Traumhauspreis (Sieger „Plus-Energiehäuser” 2017), den Plus X Award („Most Innovative Brand” und „Beste Designmarke” 2017), die Auszeichnung „Fairster Fertighaus-Anbieter” (FOCUS Money 2017) oder exzellente Nachhaltigkeitszertifikate für Ein- und Zweifamilienhäuser vom zuständigen Bundesministerium und der DGNB. Das Deutsche Institut für Service-Qualität bescheinigt Bien-Zenker zudem „Premium”-Service und „Premium”-Beratung vor Ort.

Hausbeispiele von Bien-Zenker

Häuser von Bien-Zenker sind vielfältig und bis ins kleinste Detail durchdacht:

Momentan keine Häuser verfügbar

Mehr Häuser anzeigen

Hersteller vor Ort

|

Auszeichnungen, Qualitätssiegel und Verbände

Bautipps von Bien-Zenker

Sonnenbatterie – Pro und Contra

Eine Photovoltaik-Anlage auf dem eigenen Dach schont die Umwelt und erhöht die Unabhängigkeit von schwankenden Strompreisen.

> Mehr erfahren
 

Vorzüge einer Pergola

Die eigene Terrasse ist für viele Familien eine echte Wohlfühloase. An besonders heißen Tagen kann es dort aber schwer auszuhalten sein. 

> Mehr erfahren
 

Die Vorteile eines Bungalows

Die Bewohner eines Bungalows bleiben garantiert „bodenständig”.  Was die eingeschossigen Häuser aber auszeichnet, ist die Nähe zur Natur. 

> Mehr erfahren
 

Multifunktionszimmer statt reines Gästezimmers

Ein voll ausgestattetes Gästezimmer Freunde oder Verwandte steht die meiste Zeit leer. Bei kluger Planung lässt sich diese „Platzverschwendung” vermeiden.

> Mehr erfahren
 

Wir tragen Verantwortung gegenüber den Bauherren, der Belegschaft und der Umwelt

Fragen an Friedemann Born, Geschäftsbereichsleiter Vertrieb bei BIEN-ZENKER

Die individuell gestalteten Häuser von Bien-Zenker werden in unterschiedlichen Architektur-Linien angeboten, ausgerichtet auf das mittlere bis gehobene Marktsegment. 

Trotz der breiten Zielgruppe hat  sich die junge Familie mit Kinderwunsch, die sehr bewusst ins Grüne Umland der City ziehen möchte, als Hauptkundenkreis herauskristallisiert.

Verantwortung gegenüber Mensch und Natur stehen bei Friedemann Born und im gesamten Unternehmen  hoch im Kurs. Darüber hinaus engagiert sich das Unternehmen mit einer Initiative für den Erhalt der Biodiversität. Dafür wurde laut Born das Bienen-Begegnungshaus gebaut, quasi als ein erster Schritt, um die Menschen in weiterem Kontext für das Thema Nachhaltigkeit zu gewinnen.

„Die Welt, so wie wir sie kennen, ist ohne Bienen nicht vorstellbar,“ erklärt Born. Diese fleißigen Insekten bereichern den Speiseplan um Honig, aber auch um unzählige Früchte, die es ohne die Bestäubungsleistung der Bienen in dieser Vielzahl und Vielfalt nicht gäbe. Sie gehören damit zu den wichtigsten Nutztieren des Menschen.

Was ist ihre Motivation und wie definieren Sie persönlichen / unternehmerischen Erfolg?

Unser Kerngeschäft ist die Erstellung von Ein- und Zweifamilienhäusern.  Mit unserem traditionellen Geschäftsmodell liefern wir maßgeschneiderte Qualität und erhalten uns damit eine hohe Kundenzufriedenheit. Unsere Mitarbeiter und eben diese Philosophie sind der Garant dafür. Mit unserer hohen Quote an Weiterempfehlungen tragen wir zugleich zur Sicherheit und Zukunftsfähigkeit unserer Arbeitsplätze bei.

Dem Kunden gegenüber zählt die bestmögliche Abwicklung bei hohem Qualitätsversprechen. Dieser  hohen Verantwortung stellen wir uns täglich. Der Kunde ist also nicht die „Kuh, die einmal gemolken wird“ – ganz im Gegenteil sind viele unserer Bauherren gerne Wiederholungstäter in nächster Generation. 
 

Wie würden Sie einem(-er) guten Freund-/in ihr Unternehmen erklären?

Jenseits von bunten Hochglanzbroschüren sind Begriffe wie Nachhaltigkeit und Verantwortung gegenüber Mensch und Natur bei uns keine leeren Worthülsen.

Bien-Zenker generiert den gesamten Umsatz aus der Produktion und dem Vertrieb von Fertighäusern. Einer der besonderen Vorteile eines Bien-Zenker-Hauses gegenüber dem konventionellen Bauen ist High-Tech-Vorfertigung in unserem hochmodernen Hausbau-Werk. Hier können, mit hohen handwerklichen Anteil und unterstützt von computergesteuerten Präzisionswerkzeugen wie dem 6-Achs-Roboter, jährlich etwa 1.000 etwa Häuser entstehen. 

Welche Unternehmensphilosophie verfolgen Sie?

Lass Taten sprechen ist wohl die kurze aber richtige Beschreibung für unser Tun. Und das mit Leidenschaft. 

Für jeden das passende Haus heißt, ob kleinteiliger oder groß, ob klassisch oder modern in der Architektursprache realisieren wir Holzfertighäuser in Spitzen-Qualität. Energieeffizienz, Nachhaltigkeit und Ökologie heißt bei Bien-Zenker heißt bei Bien-Zenker Effizienzhaus, Effizienzhaus 55, Effizienzhaus 40, Effizienzhaus 40 Plus oder Plus-Energie-Haus.

Es gilt zudem das Prinzip „alles aus einer Hand“. Schließlich geht’s beim Projekt Hausbau nicht nur ums Haus. Es geht auch um Finanzierung, ein Grundstück, die Nachbarschaft, den Garten, die Einrichtung und vieles mehr. Wir unterstützen bei all diesen Fragen.

Wie kann man sicher unternehmen in einer unsicheren Welt?

Gebaut werden wird immer, egal wie die gesetzlichen Rahmenbedingungen sind und wie die Bauzinsen gerade ausfallen. Wohnen gehört zum elementaren Grundbedürfnis des Menschen. Bei einer Eigentumsquote in Deutschland von etwa 45 Prozent ist jedoch weiter deutliches Potenzial nach oben vorhanden. Jeder Euro, der dazu beiträgt ist willkommen – also zum Beispiel auch das soeben beschlossene Baukindergeld (auch wenn es lediglich der Tropfen auf dem heißen Stein ist).

Im Übrigen setzen wir seit 2017 auf Jugendarbeit und das gemeinsame Sponsoring mit unserem Partner TSG Hoffenheim.  Dabei geht es um die regionale Unterstützung der heranwachsenden Jugendlichen bei den Themen Bildung und Zukunft. Für uns ein sinnvolles Mittel um vor allem junge Nachwuchskräfte anzusprechen, denn schließlich kann nicht jeder Bundesligaspieler werden.

Wie finden und binden Sie qualifizierte Fachkräfte?

An unserem Heimatstandort in Schlüchtern sowie in unseren Standorten in ganz Deutschland sind über 600 Menschen für Bien-Zenker tätig. Jedes Jahr beginnen zwischen 15 und 20 junge Menschen in handwerklichen, kaufmännischen und anderen Berufen ihre Ausbildung bei uns. Darüber hinaus unterstützen wir auch Studenten – sei es als Werksstudenten, im Rahmen eines dualen Studiums oder durch studienbegleitende Praktikumsplätze.

Wir haben keinen Fitnessraum gebaut sondern wollen den Fokus auf praktische Mehrwerte durch gezielte Unterstützung bieten. Unsere Personalabteilung reicht z.B. Informationen über passende regionale Aktivitäten zur Gesundheitsverbesserung an die Mitarbeiter weiter. Wer aktiv wird, bekommt Sonderkonditionen als Teil des Bien-Zenker-Teams. Sehr beliebt sind unsere Obsttage. Für jeden gibt’s regelmäßig frisches Obst kostenlos, und auch Möglichkeiten, spezielle Boni für e-Bikes in Anspruch zu nehmen, um somit ein bewusstes und ganzheitliches Handeln zu stärken.

Was macht das Arbeiten mit Holz so besonders?

Da braucht es nicht viel Erklärung. Holz ist ein tolles weil nachwachsendes Produkt, das energetische Vorteile bietet. Um es auf den Punkt zu bringen: Hervorragende Wärmedämmung für Winter und Sommer, höchster Wohnkomfort mit ausgezeichnetem Schallschutz und herausragendes Wohnklima – alles ist mit Holz erlebbar.

Welche aktuellen bzw. besonderen Wohnprojekte stehen an?

Es gibt nur besondere Häuser die wir als Unikate im Kundenwunsch fertigen. Jedes Bien-Zenker Haus wird vom Hausberater gemeinsam mit den Bauherren entwickelt und ist deshalb einzigartig auf die besonderen Wünsche und Bedürfnisse der jeweiligen Bauherren zugeschnitten.


In unseren Musterhäusern der Concept-M Linie erproben und demonstrieren wir unterschiedliche Ansätze und neue Entwicklungen, so dass sie als Show-Rooms unsere Interessenten inspirieren. Nicht alles was wir hier zeigen ist auch für jeden genau so geeignet. Aber es zeigt, was möglich ist.

Viele unserer zum Teil auch prominenten Bauherren schätzen nach außen hin ein bodenständiges Erscheinungsbild ihres Hauses, um beim Innenausbau dann auf höchste Ausstattungsqualität zu setzen. Sonderwünsche wie der Tanztraum für Proben erfüllen wir natürlich gerne.  

Wie werden wir in Zukunft wohnen und welche Rolle wird das Material Holz und innovative Handwerkskunst dabei spielen?

Gefragt sind Produktvielfalt und eine hohe Fertigungstiefe, eine breite Aufstellung am Markt sowie innovatives Potenzial. Gemeinsam mit unseren Partnern und Lieferanten entwickeln wir ständig weiter. Wir arbeiten als Auditoren aktiv an der Entwicklung neuer Wohnkonzepte wie dem AktivPlus- oder auch den DGNB-Standards mit – aber auch unabhängig davon entwickeln wir Häuser und Konzepte, die in jeder Dimension nachhaltig sind: umweltfreundlich, nutzerfreundlich und wirtschaftlich. Verbaut werden nur langjährig erprobte Baustoffe, denn letztlich wollen unseren Kunden darin Jahrzehnte leben und dürfen nicht als „Versuchskaninchen“ fungieren.
 

Wie bzw. wo „tanken“ Sie persönlich auf?

Mein Rückzugsort ist die Familie, meine Frau und meine beiden Kinder. Bei einem Glas Rotwein die Seele baumeln lassen oder im Winter per Ski und im Sommer mit dem Cabriolet durch die Alpen touren sind willkommene Abwechslungen zum intensiven Arbeitsalltag.

Mein erstes eigenes Haus war ein aus 100 Prozent Überzeugung gebautes Fertighaus. Heute bewohne ich ein teuer renoviertes Bestandsobjekt. Der unbedingte Wunsch nach einem freistehenden Haus, ein Ortswechsel und fehlende Grundstücke haben mir den Wunsch nach einem weiteren Neubau in Fertigbauweise leider bislang verwehrt.

Zur Person: Friedemann Born

Friedemann Born übernahm 2015 die Leitung des Vertriebs der Fertighausmarke Bien-Zenker. Zuvor war er bereits fast zwei Jahrzehnte in leitender Funktion bei anderen, renommierten Unternehmen der Fertighausbranche tätig.

Als Vertriebsverantwortlicher ist Born viel auf Achse. Er bewegt sich zwischen seinem Homeoffice in Ulm, der Zentrale in Schlüchtern, den „Meetings an der Front“ in den Vertriebsstandorten in ganz Deutschland und der für firmeneigene Schulungen genutzten Akademie in Michelstadt.

Born steht für Werte wie Verantwortung und Team Play. Die Bürotür stehe sprichwörtlich immer offen, das sei keine Worthülse. Diese Form der Unternehmenskultur sei ihm wichtig und werde täglich vorgelebt.

Daten & Fakten

55 Musterhäuser und Vertriebsstützpunkte zur Besichtigung

Die Bien-Zenker GmbH zählt zu den größten Fertighausherstellern in Europa. Das Unternehmen kann mit rund 80.000 gebauten Häusern und einer über 110-jährigen Unternehmensgeschichte auf eine breite Erfahrung im Holzfertighausbau zurückgreifen.

Das mittelständische Hausbauunternehmen beschäftigt über 600 Mitarbeiter und erzielte 2017 einen Umsatz von rund 154 Millionen Euro mit eigenen Vertriebsstützpunkten in ganz Deutschland. Die individuell gestaltbaren Häuser werden in unterschiedlichen Baustilen im eigenen Hausbauwerk gefertigt und sind auf die mittleren bis gehobenen Preisklassen ausgerichtet.

Zukunftsweisend war im vergangenen Jahr die Übernahme der Bien-Zenker GmbH durch einen neuen Eigentümer. Der bisherige Gesellschafter Adcuram übergab alle Anteile an seiner Fertighausgruppe an die Private-Equity-Gesellschaft Equistone. An der strategischen Ausrichtung des Unternehmens sowie der Marken soll sich im Grundsatz nichts ändern. Der Schritt ermögliche eine konsequente Weiterentwicklung der Wachstumsstrategie der Bien-Zenker GmbH und biete dabei beste Zukunftsaussichten für das Unternehmen, für die Mitarbeiter und für den Standort in Schlüchtern, so Friedemann Born.

Mit mehr als 50 Standorten in ganz Deutschland verfügt die hessische Hausbaufirma über ein flächendeckendes Vertriebsnetz in Deutschland.

Impressum des Anbieters