Hausbau in Baden Württemberg

Ein Haus bauen in Baden-Württemberg: Tipps und Informationen für angehende Bauherren sowie allerlei Wissenswertes zum Bundesland – mit Musterhauspark-Übersicht.

So reizvoll ist Baden-Württemberg als Wohnort

Baden-Württemberg gehört zu den wirtschaftlich stärksten Bundesländern in Deutschland. Es ist bekannt für seine erfindungsreichen Tüftler und erfolgreichen Unternehmen, die sich wie Bosch (Werkzeug- und Zulieferprodukte), Daimler Benz (Automobil), SAP (Software) oder die Schwarz Gruppe (Lebensmittel) am Weltmarkt tummeln. Daher hat das „Ländle“ auch die niedrigste Arbeitslosenquote im bundesweiten Vergleich und stößt bei vielen Baufamilien auf große Beliebtheit als neue Wahlheimat.

Neben der industriereichen Landeshauptstadt Stuttgart sind auch Städte wie Freiburg im Breisgau, Karlsruhe, Mannheim und Ulm wichtige Großstädte nach Einwohnerzahl und Fläche im drittgrößten deutschen Bundesland. Auf insgesamt 35.752 Quadratkilometern weist Baden-Württemberg eine Siedlungs- und Verkehrsfläche von 16,1 Prozent auf. Der Waldanteil beträgt 38,4 Prozent. Damit ist Baden-Württemberg das an Waldfläche viertreichste Bundesland – passend zum Holz-Fertigbau.
 


Die landwirtschaftlich genutzte Fläche in Baden-Württemberg liegt bei 45,5 Prozent und teilt sich vorwiegend auf in den Obst- und Weinanbau, aber auch in den Ackerbau sowie in die Viehzucht. Durch das milde Klima und die vielen Sonnenstunden gedeiht der Wein an den Hängen der hügelreichen Landschaften wie am Kaiserstuhl im Südwesten, die zu den wärmsten Regionen Deutschlands gehört. Weitere bekannte Mittelgebirge sind der Schwarzwald sowie die Schwäbische Alb. Aber auch das Alpenvorland, der Kraichgau oder der Odenwald prägen das Bild des deutschen Südwestens. In den Sommermonaten ist der Bodensee ein beliebtes Ausflugsziel für Wochenendtouristen zum Baden, Radfahren oder Segeln. Zudem bieten der Federsee, der Herrenwieser See, der Mummelsee, der Schluchsee sowie der Titisee willkommene Erfrischung und Naherholung.


Vorteile beim Hausbau in Baden-Württemberg

  • Moderater Steuersatz beim Grunderwerb von 5 %
  • Niedrige Grundsteuersätze im Bundesvergleich
  • Interessante staatliche Fördermöglichkeiten bei energieeffizientem Bauen
  • Eigenheimförderung auf lokaler oder regionaler Ebene
  • Vielzahl an globaltätigen Unternehmen
  • Niedrige Arbeitslosenquote seit vielen Jahren
  • Lohnniveau liegt bei 110% (10 % über dem Durchschnitt im Bundeslandvergleich). 
  • Gut ausgebautes Straßen- und Schienenverkehrsnetz, moderner öffentlicher Nahverkehr
  • Renommierte Universitäten und hohes Bildungsniveau in öffentlichen Schulen
  • Vielfältiges kulturelles Angebot und historische Sehenswürdigkeiten
  • Landschaftliche Vielfalt durch Mittelgebirge, Seen und Naherholungsgebiete

Musterhausparks in Baden-Württemberg:

Möchten Sie sich ein erstes Bild vom Leistungsspektrum der Fertighaushersteller sowie von deren Musterhäusern machen, empfiehlt sich der Besuch in einem der Musterhausparks in Baden-Württemberg.

Hierbei können die Häuslebauer auf Tuchfühlung mit Baustilen und Bauweisen gehen und Ideen und Inspiration für ihr eigenes Traumhaus sammeln. Die Fachberater vor Ort informieren Sie ausgiebig über den Hausbau in Baden-Württemberg
 

Deutsches Fertighaus Center Mannheim

Maimarktgelände Xaver-Fuhr-Straße 111
68163 Mannheim

> Anfahrt planen

Fertighaus-Ausstellung Offenburg

Platanenallee
77656 Offenburg

> Anfahrt planen

Hausbau Center Ulm

Platanenallee
77656 Offenburg

> Anfahrt Planen

Fertighaushersteller aus Baden-Württemberg:

Hier finden Sie eine Übersicht über alle Fertighaushersteller aus Baden-Württemberg, die im Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF) organisiert sind und auf höchstem Qualitätsniveau die vorgefertigten und natürlichen Wohnträume verwirklichen:

Lehner Haus – schwäbisch gut

Aufhausener Straße 29 - 33
89520 Heidenheim

> Mehr zu Lehner Haus

SchwörerHaus - Hier bin ich daheim

Hans-Schwörer-Straße 8
72531 Hohenstein-Oberstetten

> Mehr zu Schwörer Haus

TALBAU-Haus - Da bin ich daheim 

In der Zangershalde 6
71554 Weissach im Tal

> Mehr zu KEITEL Haus

WeberHaus - Die Zukunft leben 

Am Erlenpark 1
77866 Rheinau-Linx

> Mehr zu WeberHaus

 

Alle Haushersteller auf einen Blick


Alle Bauregionen in Baden-Württemberg

Interessieren Sie sich für den Hausbau in Baden-Württemberg, so kann unter den nachfolgenden Regionen eine passende (neue) Wahlheimat gefunden werden:

  • Rhein-Neckar
  • Heilbronn-Franken
  • Mittlerer Oberrhein
  • Südlicher Oberrhein
  • Hochrhein-Bodensee
  • Schwarzwald-Baar-Heuberg
  • Nordschwarzwald
  • Stuttgart
  • Neckar-Alb
  • Bodensee-Oberschwaben
  • Donau-Iller
  • Ostwürttemberg

 

Bodenrichtwerte für Baugrundstücke in den verschiedenen Bauregionen

Der Bodenrichtwert gibt Grundstückssuchenden eine erste Auskunft über das Preisgefüge in einer bestimmten Wohnregion. Er ist ein Durchschnittswert aus einer Vielzahl von Grundstücksverkäufen und wird als Preis pro Quadratmeter angegeben. Da der endgültige Kaufpreis eines Grundstücks von vielen Faktoren wie zum Beispiel der Bodenbeschaffenheit, der Infrastruktur und dem Erschließungsgrad abhängt, kann ein angemessener Grundstückspreis stark vom Bodenrichtwert abweichen. Schließlich können die aktuellen Bodenrichtwerte auch bis zu zwei Jahren alt sein. In dieser Zeit können Angebot und Nachfrage den Grundstückspreis weiter vom Bodenrichtwert entfernt haben.

> Zu den aktuellen Bodenrichtwerte in Baden-Württemberg

Wann findet der nächste „Tag der offenen Tür“ bei einem Fertighaushersteller in Baden-Württemberg statt? Wo wird in der Region das nächste Fertighaus aufgestellt? Die Terminübersicht rund um den Hausbau in Baden-Württemberg liefert Bauinteressierten exakte Ankündigungen und Erinnerungen. Denn was man mit eigenen Augen gesehen und am eigenen Leib erfahren hat, vergisst man so schnell nicht mehr. Überzeugen Sie sich live und vor Ort von der hohen Präzision und Perfektion industriell gebauter Holz-Fertighäuser. Staunend können Sie erleben, wie alle vorgefertigten Wand-, Dach- und Deckenelemente wie bei einem Puzzle zusammenpassen. An gerade einmal zwei Werktagen werden sie von erfahrenen Monteuren zu einem wetterfesten Rohbau zusammengefügt.

Hausbau-Erfahrungen von Bauherren in Baden-Württemberg

Manche Erfahrungen lassen sich schwer weitergeben, man muss sie selber machen. Dennoch erweitert jeder fremde Erfahrungsbericht den eigenen Horizont und gibt hilfreiche Impulse – das gilt auch für den Hausbau. Lesen Sie hier, welche Erfahrungen andere Bauherren in Baden-Württemberg gemacht haben und lassen Sie sich von der Individualität der modernen Holz-Fertigbauweise begeistern. Fertighäuser werden heute immer individuell geplant und häufig vom Architekten entworfen. Das bietet Baufamilien eine unbegrenzte Gestaltungsvielfalt für ihr ökologisches und energieeffizientes Eigenheim in Baden-Württemberg.

Dieses Architektenhaus haben die Bauherren vor allem für ihre Kinder gebaut

> Zum Erfahrungsbericht

Hier habenTabakscheunen Pate gestanden, wie man sie oft in der Region um Mannheim findet

> Zum Erfahrungsbericht

Die Vorzüge der ökologischen Bauweise hat dieses Paar überzeugt.

> Zum Erfahrungsbericht

Modernes Energiewunder mit Stadtvillen-Charakter

> Zum Erfahrungsbericht

Marion und Wolfgang Grafenberg wohnen im eigenen Traum

> Zum Erfahrungsbericht


Menschen leben besonders gerne in Stuttgart

„Wohnträume der Deutschen“ – In einer repräsentativen Studie des Baufinanzierers Interhyp wurden 2.100 Menschen in ganz Deutschland ganz allgemein über ihre Wohnsituation befragt. Dabei gaben unter anderem die Bürger verschiedener deutscher Großstädte Auskunft. Ergebnis: Am zufriedensten mit ihrer Wohnsituation sind die Menschen in Baden-Württembergs Landeshauptstadt Stuttgart. 

Grundstückspreise für den Hausbau in Baden-Württemberg

Das Gefälle bei den Grundstückspreisen in Baden-Württemberg könnte unterschiedlicher nicht sein. Der durchschnittliche Grundstückpreis im Innenstadtbereich von Stuttgart liegt heute bei über 2.000 Euro pro Quadratmeter, in Freiburg bei rund 800 Euro und auf der schwäbischen Alb bei 75 Euro pro Quadratmeter. Dies steht immer in Abhängigkeit zum Anschluss an Verkehrsnetze (Autobahn, Bahnhöfe, Nahverkehr) oder an öffentliche Einrichtungen (Schulen und Krankenhäuser). Allerdings finden sich oftmals auch große Firmen im ländlich geprägten Raum, was auch dort, für eine gewisse Arbeitsplatzsicherheit bei den Bauherren sorgt. Zudem bieten viele Gemeinden unbebaute Flächen an.   

> Zur Grundstückssuche

Steuern und Gebühren beim Hausbau

Neben dem Grundstückspreis werden für Baufamilien immer Steuern und Gebühren fällig, die für jedes Bundesland gelten. Aktuell liegt die Grunderwerbssteuer beim Hausbau in Baden-Württemberg bei 5 Prozent, was dem Bundesdurchschnitt entspricht. Die Kosten können sich allerdings ein wenig gegenüber manchen Nachbarbundesländern erhöhen, denn das Ländle besitzt ein theoretisches Erdbebenrisiko, was die Einhaltung bestimmter bauaufsichtlicher Vorschriften beim Hausbau erfordert. Am Rhein und auf der schwäbischen Alb liegen vorwiegend derartige Risikozonen.

> Mehr zu Baunebenkosten beim Hausbau

Baugenehmigungen beim Hausbau in Baden-Württemberg

Bevor es zum ersten Spatenstich auf dem neuerworbenen Grundstück kommt, steht erst einmal der Bauantrag an. Hierbei müssen Sie sich an die zuständige Behörde in Ihrer neuen Wahlheimat wenden. Sie benötigen für den Hausbau in Baden-Württemberg Unterlagen wie Baubeschreibungen, Bauzeichnungen, den Entwässerungsplan, Flächenberechnungen, die Flurkarte und den katasteramtlichen Lageplan. All diese Unterlagen müssen gemeinsam mit dem Bauantrag eingereicht werden, ehe der Hausbau in Baden-Württemberg beginnen kann.

> Mehr zum Thema Bauantrag und Baugenehmigung

Landesbauordnung für den Hausbau in Baden-Württemberg

Bauen ist Ländersache und so legt die Landesbauordnung die Grundlagen für den Hausbau auch in Baden-Württemberg fest. Das Bundesland besitzt eine Landesbauordnung, die dem Baustoff Holz im bundesweiten Vergleich besonders wohlgesonnen ist.

Das zahlt sich insbesondere beim Mehrgeschossbau mit Holz aus. Die Quote beim Fertighausbau in Baden-Württemberg liegt aktuell bei 33,1 Prozent (2017) und ist im Vergleich zu 2007 (22,5 Prozent) deutlich angestiegen. Damit ist Baden-Württemberg das Holzbauland Nummer Eins in der gesamten Bundesrepublik.

Die hohe Affinität zu Wohnhäusern aus Holz hat bereits eine lange Tradition. Das zeigen so manche Altstadtkerne wie die von Bad Wimpfen, Tübingen oder Rottweil, die heute noch viele Fachwerkhäuser beheimaten. Außerdem wurde bereits in den 1930er Jahren in Stuttgart eine erste Holzbausiedlung (Kochenhofsiedlung) errichtet, die den Menschen den Holzbau näher bringen sollte.

> Zur Landesbauordnung von Baden-Württemberg.