1990er Jahre: Fertighäuser in ganz Deutschland

In den 1990er Jahren finden Fertighäuser auch den Weg nach Ostdeutschland. Ihre Hersteller punkten mit schneller Bauzeit. Sichtbare Holzelemente sind ebenfalls wieder im Trend.

Nach dem Mauerfall gibt es in den neuen Bundesländern einen enormen Nachholbedarf an Wohneigentum. Für die Fertighaushersteller entsteht hier zu Beginn der 1990er Jahre schnell ein neuer lukrativer Markt für ihre Fertighäuser. Einer der ursprünglichen Vorteile des Fertighauses, seine schnelle Bauzeit, kommt nun auch den Menschen in Ostdeutschland zugute. Sie müssen nicht lange auf ihr lang ersehntes Eigenheim warten.


1990er Jahre: Fertighäuser und Produktionsstätten auch in Ostdeutschland

Auch erste Produktionsstätten für Fertighäuser werden in den neuen Bundesländern errichtet. Die großen Musterhausausstellungen in den neuen Bundesländern werden sehr gut besucht. Sie bieten gerade den ostdeutschen Mitbürgern eine gute Übersicht in Sachen Fertighausbau, aber auch Innenausstattung. Das Niveau der Fertighäuser der 1990er Jahre in Ostdeutschland ist genauso gut, wie das der in Westdeutschland. Es werden bewusst keine unterschiedlichen Qualitäten angeboten.

Mehr Ausbau-Fertighäuser in den 1990er Jahren

Der Anteil am Selbstbau- oder Ausbauhaus nimmt in Deutschland zu. Fertighäuser werden in den 1990er Jahren aufgrund der wachsenden Nachfrage in verschiedenen Ausbaustufen angeboten. Die Baufamilien können bis heute individuell entscheiden, wie viel Geld sie durch Eigenleistung beim Bauen einsparen wollen.

Architektonische Vielfalt für designorientierte Baufamilien

Ab Mitte der 1990er Jahre kooperieren Fertighaushersteller immer mehr mit Architekten und Designern. Es entstehen großartige Entwürfe, die auch eine neu wachsende Zielgruppe in Deutschland, die der designorientierten Baufamilien, ansprechen.

Als neues Element in der Fertighausarchitektur wird in den 1990er Jahren das Türmchen aufgenommen. Viele Hersteller bieten Türmchen für alle Sorten Häuser an. Es scheint, als ob die Idee „My home is my castle“ auch im Fertigbau ihre Anhänger findet.

Holz wird an 1990er Jahre- Fertighäusern wieder sichtbar

„Öko-Architektur“ spielt im Fertigbau ebenfalls eine zunehmend größere Rolle. Viele 1990er Jahre-Fertighäuser haben Fassaden aus Holz. Im Inneren sind sie technisch ausgereift, mit zwei Wasserleitungssystemen oder einem Zentralstaubsauger. Auf dem Dach ist die Solaranlage untergebracht und das eingebaute Lüftungssystem optimiert das Wohnklima ohne Heizwärmeverlust.

Wie soll Ihr Traumhaus aussehen?

Gestalten Sie Ihr neues Zuhause mit Ihrem persönlichen myFertighausWelt-Profil!

  • Sammeln Sie Ideen rund um den Hausbau und teilen Sie diese mit anderen
  • Merken Sie sich die Häuser, die am besten zu Ihnen passen und erstellen Sie sich Ihre persönliche Favoritenliste
  • Folgen Sie unseren Fertighaus-Herstellern und erfahren Sie als Erstes von Neuigkeiten und Veranstaltungen
  • Merken Sie sich wichtige Termine, Artikel und News aus der FertighausWelt
Jetzt kostenfrei registrieren

Sie haben schon ein Profil? Hier geht's zur Anmeldung