Baufinanzierung ohne Eigenkapital

Die Zinsen sind niedrig wie nie. Höchste Zeit also, über den Bau eines Eigenheims nachzudenken. Wer dabei an eine Baufinanzierung ohne Eigenkapital denkt, hat einiges zu beachten.

Bauen ohne Eigenkapital

Dank der immer noch extrem niedrigen Zinsen wagen sich immer mehr Mieter an das Thema Baufinanzierung. Das macht auch Sinn, denn das Leben in den eigenen vier Wänden ist auf Dauer viel billiger, als das Wohnen in überteuerten und noch teurer werden Mietobjekten. Damit die Finanzierung klappt und in Zukunft keine Probleme entstehen, gilt es einige Punkte zu beachten – erst recht dann, wenn man sich für eine Baufinanzierung ohne Eigenkapital entscheidet.

 

Sicherer Arbeitsplatz, ordentliches Einkommen

Kreditgeber gehen bei der Vollfinanzierung eines Bauvorhabens immer ein Risiko ein. Wichtig ist es deshalb, natürlich auch für einen selbst, einen sicheren Arbeitsplatz nachweisen zu können, der möglichst gut bezahlt wird. Anhand des Einkommens kann dann überlegt werden, wie hoch die monatliche Rate sein darf, die ohne Schwierigkeiten aufgebracht werden kann. Noch besser ist es natürlich, wenn – falls vorhanden – der jeweilige Partner des Bauherrn ebenfalls über eine Arbeitsstelle verfügt. Dann kann einer den anderen finanziell auffangen, falls es einmal zu beruflichen und finanziellen Engpässen kommen sollte.

 

Die Baunebenkosten sollten selbst aufgebracht werden

Ein weiterer Vorteil im Gespräch mit möglichen Kreditgebern liegt in der persönlichen Aufbringung der Baunebenkosten. Dazu gehören zum Beispiel die Kosten für den Makler bei der Grundstückssuche, die Notarkosten, die Grunderwerbssteuer, die Hausanschlusskosten, der Erschließungsbeitrag, das Bodengutachten, die Vermessung des Grundstücks, der Bauantrag, die Kosten für einen Prüfstatiker, Baumfällungskosten, die Strom- und Wasserversorgung der Baustelle, die Anlage von Zuwegungen, Versicherungen und die Errichtung des Außenbereichs. Außerdem sollten Mittel für unvorhergesehene Zusatzkosten vorhanden sein. Dann kann die Baufinanzierung auch ohne Eigenkapital gelingen.

 

Jeder Euro Eigenkapital senkt die Zinslast

Ein Tipp: Jeder Euro Eigenkapital senkt die Zinslast, auch wenn diese aktuell nicht besonders hoch ist. Liegt also noch irgendwo ein Sparbuch, dass nicht für Baunebenkosten oder Eventualitäten benötigt wird, lohnt es sich, doch einen Teil des Hausbaus selbst zu finanzieren!