Bauen am Hang – Mit Fertigkeller kein Problem

Eine Hanglage muss kein Ausschlusskriterium für ein Baugrundstück sein, denn Fertigkeller ermöglichen das Bauen am Hang und bieten außerdem viele weitere Vorteile.

Bauen am Hang? In Zeiten mangelnder Bauplätze kann auch ein Grundstück in Hanglage schnell zum Filetstück werden. Häuser am Hang lassen sich sehr gut realisieren und können bei optimaler Anpassung an das Gelände traumhafte Ausblicke bieten. Geeignete Basis für einen Fertighausbau am Hang ist ein Fertigkeller aus wasserundurchlässigem Beton.


Fertigkeller bieten viele Vorteile für das Eigenheim

Fertigkeller schützen bei einem Baugrundstück in Hanglage gerade auch die hinteren Wände, die oft vollständig im Erdreich liegen vor dem Eindringen von Wasser und Feuchtigkeit. Gemeinsam bieten Fertighaus und Fertigkeller zudem eine perfekt aufeinander abgestimmte Energiespareinheit. Schließlich vergrößert ein variabel nutzbarer Fertigkeller die Wohnfläche um bis zu 40 Prozent oder bietet sogar Platz für eine Einliegerwohnung mit separatem Eingang.


Bodengutachten vor dem Hausbau (am Hang) ist sinnvoll

Vor der Hausplanung ist vor allem in schwierigen Lagen oder bei unklaren Bodenverhältnissen ein geologisches Gutachten sinnvoll. Damit kann geklärt werden, ob beispielsweise Stützkonstruktionen für das Bauen am Hang notwendig sind. Wichtig ist zudem die Frage, ob das Grundstück von der Berg- oder der Talseite her erschlossen werden soll. Dies ist zum Beispiel für die Abwasserentsorgung von Bedeutung.

Wenn die Tiefbauarbeiten am Hang abgeschlossen sind, folgen zunächst der Keller und dann das Haus. Die konstruktive Gesamtplanung der Fertighaushersteller findet dabei von Anfang an im Austausch mit dem Kellerhersteller statt. So wird beispielsweise gemeinsam überlegt, wo der beste Platz für die haustechnischen Anlagen ist und wo welche Anschlüsse benötigt werden. 

Himmelsrichtung beim Bauen am Hang beachten

Allgemein sollte bei der Wahl für ein Grundstück in Hanglage auch die Himmelsrichtung des Hangs bedacht werden. Viele Bauherren bevorzugen einen Südhang, denn der bietet die Möglichkeit für mehr Sonnenstunden auf dem Balkon und gute Voraussetzungen für eine Photovoltaikanlage auf dem Dach. So wird aus einem vermeintlich schwierigen Bauprojekt am Hang ein Traumhaus mit vielen Vorteilen – sowohl energetisch, als auch hinsichtlich des Wohnkomforts.