Das Naturhaus – Was steckt dahinter?

Holz-Fertighäuser sind auch Naturhäuser: Der undefinierte Begriff „Naturhaus“ kann vielfältig verstanden werden. Es liegt immer im Auge des Betrachters, was man darunter versteht.

Das Naturhaus – ein Begriff, der weder rechtlich geschützt ist, noch präzise beschreibt was dahinter steckt. Je nach Auffassung verstehen Bauherren oder Naturliebhaber zum Beispiel die Wahl des Baumaterials oder auch den Standort darunter. Holz-Fertighäuser fallen durch den natürlich nachwachsenden Baustoff Holz auf jeden Fall unter diesen Werbebegriff.  

Das Naturhaus muss nicht im Wald stehen

So mancher Endverbraucher versteht unter dem Begriff Naturhaus ein Haus, das einen ländlichen Charme in natürlicher Umgebung präsentiert, wie beispielsweise dem Schwarzwald oder den Alpen. Doch das kann von jedem anders wahrgenommen werden. Auch im urbanen Raum finden sich zum Beispiel solche Fertighäuser in Holzbauweise wieder. Dabei können neben dem natürlich nachwachsenden Rohstoff Holz auch weitere Naturmaterialien wie Lehm oder Stroh zum Einsatz kommen. Die Baustoffe sorgen gerade bei der winterlichen Wärmedämmung sowie beim sommerlichen Wärmeschutz für ein konstantes Raumklima und steigern somit das Wohlbefinden beim Aufenthalt im Naturhaus. 


Erleichterung für Allergiker

Manche Allergiker haben mit einer Haustauballergie zu kämpfen und müssen auf die Sauberkeit im Haushalt besonders achten. Da Holz von Haus aus eine antistatische Wirkung aufweist, werden Bewohner von Holz-Fertighäusern einen geringeren Aufwand bei der Reinigung haben. Holz erleichtert aber nicht nur den Haushalt beim Staubwischen, sondern sorgt auch für ein angenehmes Raumklima. Bei hoher Luftfeuchtigkeit in den Räumen kann Holz die Feuchtigkeit im Inneren speichern und bei Trockenheit wieder abgegeben. Auch etwaige ätherische Öle und Wachse, die natürlich im Holz vorkommen, können bei offenporigen Oberflächen im Inneren des Naturhauses wahrgenommen werden und weisen eine beruhigenden Wirkung auf die Bewohner auf.  


Bei Naturhäusern ist das Holz nicht immer sichtbar

Wie schon erwähnt kann der Begriff des Naturhauses unterschiedlich verstanden werden. So manches Hausbauunternehmen wirbt mit dem Begriff „Naturhaus“, da der Holzanteil hoch ist oder die Verbindungen keine chemischen Stoffe enthalten. Aber auch Holz-Fertighäuser, deren Holz nicht sichtbar ist, können als Naturhaus verstanden werden, denn schließlich ist auch dort viel Natur drin. Durch moderne Oberflächengestaltungen an den Außen- und Innenwänden sieht man den heutigen Holzhäusern nicht an, aus was sie gebaut sind. Allerdings macht es einen Unterschied, ob man konventionell baut oder aus dem natürlichen Baustoff Holz – nur in dem Fall ist es wirklich ein Naturhaus


Suchen Sie nach Inspiration für Ihr neues Zuhause?

Dann schauen Sie in unserer Hausgalerie vorbei und entdecken Sie einzigartige Traumhäuser namhafter und qualitätsgeprüfter Hersteller auf einen Blick. 

Alle Hausideen entdecken >