Termine

Mitgliedsunternehmen des BDF vereinbaren auf Wunsch mit dem Bauherrn gerne vertraglich Hausaufbau- bzw. Fertigstellungstermine, die - abhängig von den vom Bauherrn zu erfüllenden Aufbauvoraussetzungen - verbindlich sind. Der Bauherr weiß also lange im Voraus genau, an welchem Tag der Möbelwagen kommen kann. Zusätzliche finanzielle Belastungen wegen einer verzögerten Fertigstellung kommen beim Fertigbau also nicht vor. Laut einer von den Verbraucherverbänden in Auftrag gegebenen Emnid-Studie gibt es bei Fertighäusern im Vergleich mit allen anderen Bauformen die wenigsten Probleme mit Terminüberschreitungen.