Ökobilanz

Eine Gesamtbetrachtung aller Faktoren der Umweltverträglichkeit mündet in der so genannten "Ökobilanz". Für den Holzbau fällt sie positiv aus: Ein Holzhaus benötigt für die Herstellung der Bauteile weniger Energie als ein vergleichbares Haus aus Mauerziegeln oder Beton. Holz ist zudem ein klimafreundlicher Baustoff, denn es bindet Kohlenstoff und dient während seiner Lebens- und Nutzungsdauer als CO2-Speicher. Diese Vorteile belegen wissenschaftliche Studien wie die ÖkoPot-Studie der Universitäten Hamburg und Stuttgart aus dem Jahr 2008.