Bild © HARO

Eine grundlegende Entscheidung: Parkett oder Laminat?

Entscheiden beim Bodenbelag nur Preis oder Optik, bietet Laminat Vorteile. Geht es aber um Dauerhaftigkeit, Gesundheit und Natürlichkeit, macht Parkett das Rennen.

Früher konnte man Parkett und Laminat bereits vom Aussehen her voneinander abgrenzen. Heute ist das anders: Holzimitate sind im Laufe der Jahre immer besser geworden und in Sachen Erscheinungsbild kaum noch von echten Holzböden zu unterscheiden. Doch welcher Bodenbelag ist nun der richtige?

Parkett oder Laminat: Die Preisfrage

Bild: pixabay © qimono

Bild: pixabay © qimono

Geht es alleine nach dem Preis, macht Laminat oft das Rennen. Parkett ist aus Holz und wird entsprechend aufwändig im Wald geerntet, zum Sägewerk transportiert und später zu hochwertigem Parkettboden verarbeitet. Bei Laminat hingegen handelt es sich um ein Holzimitat, das entsprechend leichter beziehungsweise preiswerter herzustellen ist und damit günstiger vertrieben werden kann. Die Preisfrage entscheidet Laminat also überwiegend für sich.

Parkett oder Laminat: Die Frage der Optik

Bild © HARO

Bild © HARO

Beim direkten Vergleich der beiden Bodenbelagsarten fällt auf: Eine Unterscheidung ist häufig nur noch durch den Fachmann möglich. Die Nachahmung von Holzoptiken ist in den vergangenen Jahren mit riesigen Schritten vorangekommen. Neben der Maserung werden heute auch die unregelmäßige Oberfläche und die vielen Farbvarianten von Holz perfekt nachgebildet. Bei der Optik steht es also unentschieden zwischen Parkett und Laminat.

Online-Hauskataloge zum Durchblättern

Inspiration, Tipps, Bautrends und vieles mehr - Finden Sie Ihr Traumhaus in den aktuellen Hauskatalogen online direkt zum durchblättern!

Jetzt Katalog ansehen

Parkett oder Laminat: Die Frage der Haltbarkeit

Bild: pixabay © Counselling

Bild: pixabay © Counselling

Hier kann Parkett punkten: Je nach Dicke der Nutzschicht kann Parkettboden mehrfach abgeschliffen und neu versiegelt werden. So kommt eine Nutzungsdauer von vielen Jahrzehnten zustande. Anders bei Laminat: Schäden sind hier eher dauerhafter Natur und können aufwändige Reparaturen nach sich ziehen. Ein Tipp: Stark frequentierte Räume mit Parkett ausstatten und weniger frequentierte mit Laminat, dann passt es auch mit der Haltbarkeit.

Parkett oder Laminat: Die Frage der Gesundheit

Bild © HARO

Bild © HARO

Vorteil Parkett: Parkettboden ist aus echtem Holz. Holz besitzt viele positive Eigenschaften: Es wirkt antibakteriell, antistatisch, es ist immer fußwarm, es reguliert das Raumklima dank seiner Fähigkeit, Luftfeuchte aufzunehmen und wieder abzugeben und die Natürlichkeit des Holzes wirkt positiv auf das Auge des Betrachters. Laminat ist zwar nicht ungesund, aber eben auch nicht aus Holz.

Parkett oder Laminat: Die Frage der Nachhaltigkeit

Bild © HARO

Bild © HARO

Für die Herstellung von Parkett werden überwiegend Hölzer aus nachhaltiger Forstwirtschaft verwendet. Das heißt, dem Wald wird nur so viel Holz entnommen, wie auch wieder nachwächst. Gleichzeitig dient Holz als wichtige CO2-Senke und wirkt so positiv auf das Klima ein. Es ist also ein durch und durch nachhaltiger Rohstoff, der nicht nur als Bodenbelag, sondern zum Beispiel auch in Form von Möbeln oder im Hausbau eine wesentliche Rolle einnimmt.

Die „kleine“ Alternative zu Parkett oder Laminat: Furnierboden

Bild: pixabay © Pexels

Bild: pixabay © Pexels

Nicht Parkett und nicht Laminat: Furnierboden stellt eine Alternative zu Parkett oder Laminat dar. Mit dem Parkettboden gemein hat der Furnierboden seine Natürlichkeit, denn Furnier wird aus dem Besten des Baumes gemacht. Allerdings ist die Tragschicht sehr dünn, also nicht abschleifbar und damit eignet sich der Boden eher für wenig frequentierte Räume. Toll allerdings: Die Optik. Furnier bringt die Struktur des Holzes in unnachahmlicher Weise zur Geltung.


FertighausWelt Newsletter

Kurz und bündig, top-aktuell, jeden Monat neu, gratis und direkt ins Postfach - mit unserem Newsletter bleiben Sie zum Thema Hausbau immer top informiert.

Weitere Artikel:

Tipps rund um das Parkett verlegen

Bei der Verlegung von Parkett unterscheidet man zwischen schwimmender Verlegung von Dreischichtparkett und der in der Regel vom Fachmann durchgeführten vollflächigen Verklebung.

Mehr

Natürlich wohnen ist gesund

Wer heute ein Haus baut, möchte möglichst natürlich wohnen. Dafür gibt es viele wunderbare Möglichkeiten – vom Holz-Fertighaus über schicke Möbel bis hin zu tollen Accessoires.

Mehr

Mit Massivholzmöbeln die Natur ins Haus holen

Die Natürlichkeit und Nachhaltigkeit eines Holz-Fertighauses lässt sich mit Möbeln aus Massivholz unterstreichen. Damit ist Wohlfühlwohnen garantiert.

Holz-Fußböden schaffen Athmosphäre und Charakter

Fußböden aus Holz sind aufgrund ihrer Vielfältigkeit, Werthaltigkeit und Nachhaltigkeit bei den Verbrauchern sehr beliebt. Wie kein anderer schafft er Atmosphäre.

Mehr

Wie soll Ihr Traumhaus aussehen?

Gestalten Sie Ihr neues Zuhause mit Ihrem persönlichen myFertighausWelt-Profil!

  • Sammeln Sie Ideen rund um den Hausbau und teilen Sie diese mit anderen
  • Merken Sie sich die Häuser, die am besten zu Ihnen passen und erstellen Sie sich Ihre persönliche Favoritenliste
  • Folgen Sie unseren Fertighaus-Herstellern und erfahren Sie als Erstes von Neuigkeiten und Veranstaltungen
  • Merken Sie sich wichtige Termine, Artikel und News aus der FertighausWelt
Jetzt kostenfrei registrieren

Sie haben schon ein Profil? Hier geht's zur Anmeldung