Lichtdurchflutete Empore mit Dachfenster

Innentüren prägen das Raumbild

Sie trennen und verbinden Räume. Geöffnet und geschlossen nehmen sie Einfluss auf die Optik und das Wohngefühl in den eigenen vier Wänden. Innentüren gibt es in vielen Varianten, zum Beispiel in diesen.

Innentüren verbinden Räume, schaffen aber auch Privatsphäre. Sie halten Zugluft ab, reduzieren laute Geräusche und erfüllen individuell eine ganze Reihe weiterer Funktionen in den eigenen vier Wänden. Nicht zu vergessen: Die äußere Erscheinung einer Innentür hat auch unmittelbar Einfluss auf das Raumgefühl und Wohlfühlwohnen. Verschiedene materielle und funktionale Eigenschaften sowie ganz unterschiedliche Optiken und Haptiken stehen zur Auswahl. Alles, was Sie rund um das Thema Innentüren für Ihr Eigenheim wissen sollten, finden Sie in den nachfolgenden Zeilen.

Die Funktionen von Innentüren

Fingerhut Haus - Haus Komforta -> Zum Haus

Bevor Sie sich mit dem eingesetzten Material und der Optik von Innentüren auseinandersetzen, ist die entscheidende Frage: Welche Funktionen sollen Türblatt und Zarge erfüllen? Grundsätzlich kann bei Innentüren unter zwei wesentlichen Funktionen und Unterfunktionen unterschieden werden:

  • Anschlagtüren, die insbesondere dem Brand-, Schall- und Wärmeschutz sowie als Raumabschluss dienen
  • Schiebetüren, die Räume besonders platzsparend voneinander abgrenzen

Die Vorteile von Schiebe- und Falttüren

GRIFFNER - Musterhaus "Box Wien" -> Zum Haus

Während die klassischen Anschlags- oder Flügeltüren einen Schwenkbereich für ihr Türblatt und damit Freiraum benötigen, sind Schiebe- und Falttüren weitaus platzsparender. Schiebetüren können weiter unterteilt werden als „in der Wand“ oder „vor der Wand“ verlaufendes System. Beide Varianten haben Vorteile. Während die versteckte Variante in der Wand mit freien Wandflächen seitlich des Durchgangs überzeugt, können bei der Variante vor der Wand das Führungssystem und das große Türblatt zum interessanten Hingucker im Raum werden. Zudem ist zweitgenannten leichter auch noch nachträglich umzusetzen. Bei Falttüren besteht das Türblatt aus mehreren Elementen, die sich wie eine Ziehharmonika zusammenfalten lassen. Sie benötigen etwas mehr Platz als Schiebetüren, sind aber dennoch platzsparender als Anschlagtüren.

Das Material macht den Unterschied

RENSCH-HAUS - CLOU 140 -> Zum Haus

Im Wesentlichen gibt es vier verschiedene Werkstoffe, die bei Innentüren zum Einsatz kommen:

  • Massivholz
  • Holzwerkstoffe
  • Glas 
  • Stahl

Türen aus Massivholz sind aufgrund ihres natürlichen Werkstoffs immer individuell, da kein Baum wie der andere wächst. Durch ihre heterogene Struktur sind sie zudem schall- und wärmedämmend. Allerdings gibt es auch einen Haken: Massivholz besitzt eine wasseranziehende Eigenschaft und unterliegt damit Temperatur- sowie Luftfeuchtigkeitsschwanken.  Dementsprechend können sich Zarge und Tür im Jahresverlauf eher mal etwas verziehen und gegebenenfalls nicht mehr schließen. 

Bei Holzwerkstofftüren kommen unterschiedliches Plattenmaterial aus Span oder Fasern zum Einsatz. Sie sind dichter in der Oberflächenbehandlung. Somit kann der Holzwerkstoff weniger auf Luftfeuchtigkeit reagieren. Wiederum nehmen Glas- sowie Stahltüren gar keine Luftfeuchtigkeit auf und unterliegen diesem Problem nicht. Allerdings sind sie besonders schwer und nicht jedermanns Geschmack. Das Glas sorgt für mehr Helligkeit und Transparenz, was nicht jedem zusagt.

Das Innenleben von Holzwerkstofftüren

SchwörerHaus - Doppelhaus -> Zum Haus

Das Innenleben von glatten Innentüren kann aus Wabenkerneinlagen, Röhrenspanstegeinlagen, Röhrenspanplatten oder Vollspanplatten gefertigt sein. Je nach Füllung werden Eigenschaften wie Schallschutz, Wärmedämmung, Preis sowie Gewicht maßgeblich beeinflusst. Daher sollten sich angehende Baufamilien während der Planung des Hauses bereits erste Gedanken machen, welche Eigenschaften die Türen in den unterschiedlichen Zimmern haben sollen.

Inspiration für Ihr Traumhaus:

Traumhäuser live erleben

Ab in den Musterhauspark und echte Eindrücke vor Ort sammeln.

> Zur Musterhauspark-Übersicht

Online-Hauskataloge

Finden Sie Ideen für Ihr Traumhaus in unseren Online-Hauskatalogen.

> Zur Katalogübersicht

Hausbau in Ihrer Region

Veranstaltungen, Termine und Events aus der Fertighausbranche.

> Zur Terminübersicht

Die Optik macht's

SchwörerHaus - Modernes Landhaus -> Zum Haus

Wer sich für Innentüren aus Massivholz oder Holzwerkstoff entscheidet, kann auf glatte Türblätter sowie Rahmentüren zurückgreifen. Rahmen-Innentüren – auch Kassettentüren genannt – sind die traditionelle Türenform und erinnern im Aufbau an einen Bilderrahmen. Als Füllung (Kassette) lassen sich zum Beispiel auch Glasscheiben einbauen. Gerade beim Landhausstil werden sie gerne aufgegriffen, da sie besonders gut zum Ambiente passen. Allerdings können die schmalen Absätze auch Staub ansetzen und sind etwas aufwändiger zu putzen. 

Glatte Innentüren haben dagegen eine durchgehende Fläche und weisen keinen sichtbaren Rahmen auf, was die Reinigung erleichtert. Meist werden sie aus Holzwerkstoffen gefertigt, da dies preisgünstiger ist und sie auch weniger wiegen. Unter der Deckschicht des Türblatts – meist aus Furnier – ist zwar ebenfalls ein rahmenartiger Aufbau zu finden, doch dies bekommt der Betrachter nicht zusehen. Für welche Tür Sie sich entscheiden, hängt letztlich vom persönlichen Geschmack ab. 

Expertentipp: Wichtig bei der Wahl der Türen ist auch das Einbeziehen des Bodens und sonstigen Zimmers. Schließlich sollten Optik von Tür und Zarge mit dem Fußboden sowie idealerweise auch mit der Wandfarbe und Inneneinrichtung harmonieren. 

Oberflächengestaltung von Innentüren

ISOWOODHAUS - Modernes Zuhause in Hanglage -> Zum Haus

Neben dem Innenleben einer Holzwerkstofftür ist ebenso die Oberfläche entscheidend. Hier ist die Auswahl nochmals etwas breiter gefächert und Kunden können wählen zwischen: 

  • Dekor
  • Lack
  • CPL (Laminatbeschichtung)
  • Echtholzfurnier 
  • Massivholz

Qualität, individueller Geschmack und Budget geben bei der Auswahl den Ausschlag. Dekor wird gerne in Feuchträumen eingesetzt, da es eine pflegeleichte Folienbeschichtung und eine rundum geschlossene Oberfläche besitzt, eine große Designvielfalt zu bieten hat und zudem die kostengünstigste Variante ist. Lack hingegen reicht von schimmernd seidenmatt bis hin zu glänzend in verschiedenen Farben. Lacktüren sind zudem sehr pflegeleicht. Wer es etwas hochwertiger mag, findet hier passende Innentüren für sich.

CPL gehört zur preiswerten Variante und kann mittlerweile in den verschiedensten Farben und Optiken gewählt werden. Furniertüren sind immer individuell und etwas robuster bei Kratzern oder Dellen. Etwaige Schäden lassen sich meist problemlos entfernen. Massivholz bietet zudem noch ein angenehmes sowie warmes Wohnklima und sind wie Furniertüren durch die Holzmaserungen immer wahre Unikate. Zudem sind Holztüren äußerst robust und stabil, aber auch teurer als alle anderen Vertreter.

Den passenden Rahmen geben

GUSSEK HAUS - Musterhaus Madeleine -> Zum Haus

Die Tür ohne Zarge ist wie ein Haus ohne Dach – unvollständig. Die Zarge bzw. der Türrahmen ist im sprichwörtlichen Sinne Dreh- und Angelpunkt für die Tür. Außerdem verkleidet sie die Wandöffnung.  Im Regelfall ist das Design von Türen sowie Zargen aufeinander abgestimmt und sorgt so für eine optische Harmonie im Raum. Auch das Schließblech für das Schloss sowie die Türbänder werden am Rahmen befestigt. Durch das aufgesteckte System lassen sich geöffnete Türen bei Bedarf aushängen. Auch die Türklinke beeinflusst die Optik von Türblatt und Zarge.

Alles an einem Ort

Verschiedene Tür-Modelle zum Aussuchen

Angehende Baufamilien, die sich für ein Fertighaus in Holzbauweise entschieden haben, werden sich während der Bemusterung ihres Traumhaus im Bemusterungszentrum ihres Hausherstellers auch ausführlich mit verschiedenen Innentüren auseinandersetzen. Die Hersteller haben ein breites Sortiment im Bemusterungszentrum vorzuweisen. Das schafft gute Vergleichsmöglichkeiten, damit Sie auf Jahre hin mit der Auswahl Ihrer Innentüren samt Zargen und Türklinken glücklich sind.

Weitere Artikel:

Türen streichen – Neuer Glanz für den Einlass

Steht eine Renovierung der eigenen vier Wände an, sollten Heimwerker das Streichen der Türen nicht vergessen. Schließlich möchte man neben der neuen strahlenden Wand keine heruntergekommene Tür sehen.

Mehr

Materialvielfalt bei Haustüren

Die Haustür ist die Visitenkarte des Eigenheims. Aber die Auswahl fällt nicht leicht: Viele Materialen locken, die richtige Haustür will gut ausgesucht sein.

Mehr

Bemusterung - Individuelle Ausstattung Ihres Hauses

Die Bemusterung gehört zu den spannendsten Schritten beim Fertighausbau. Im Bemusterungszentrum des Hausherstellers legt die Baufamilie fest, wie ihr Eigenheim innen und außen aussehen wird - vom Boden bis zur Decke.

Mehr

Tipps und Tricks zum Wohlfühlen zuhause

Verschiedene Faktoren haben Einfluss auf das Wohlfühlwohnen in den eigenen vier Wänden. Folgend finden sich einige Informationen für Interessierte und Baufamilien.

Mehr

🍪 WIR RESPEKTIEREN IHREN DATENSCHUTZ.

Um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten, nutzen wir auf fertighauswelt.de Cookies und vergleichbare Funktionen. Die verwendeten Cookies dienen unter anderem dem Betrieb der Webseite, anonymen Statistikzwecken und der Analyse sowie der Einbindung von Inhalten und sozialen Medien. Natürlich können Sie selbst entscheiden, welche Cookie-Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei Deaktivierung einzelner Cookies Ihnen eventuell nicht mehr alle Funktionen dieser Webseite zur Verfügung stehen.

Notwendige Cookies sind zum Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich. Ohne diese Cookies würde die Website nicht zweckmäßig funktionieren.

Diese Cookies erfassen anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen und helfen somit diese Webseite für die Nutzerinnen und Nutzer weiter zu verbessern.

Diese Cookies verbessern die Benutzerfreundlichkeit der Webseite und steuern, wie die Webseite für die Nutzerinnen und Nutzer dargestellt wird. Darüber hinaus tragen diese Cookies dazu bei, ein angenehmes und bequemes Nutzererlebnis auf der Webseite zu ermöglichen.

Einstellungen speichern Alle Cookies akzeptieren Einstellungen