Tipps für das Home-Office

Immer mehr Menschen arbeiten zumindest tageweise von zu Hause. Mit wenig Aufwand errichten Sie ein funktionales Home-Office.

Die Corona-Krise hat die Arbeitswelt erschüttert, aber auch spannende Entwicklungen angestoßen. So hat sich etwa das Home-Office bei vielen Arbeitnehmern als praktische Alternative zum Alltag im Büro bewährt. Voraussetzung ist ein Heimarbeitsplatz, der konzentriertes und produktives Arbeiten ermöglicht.

So richtet man ein Home-Office ein

Das Nonplusultra für das Home-Office ist ein eigens dafür verfügbarer Raum. Alternativ ist aber auch die Kombination eines Arbeitszimmers mit beispielsweise einem Gästezimmer eine sinnvolle Lösung. Haben Sie den idealen Standort für Ihr Homeoffice gefunden? Dann geht es an die Einrichtung.

Schreibtisch und Bürostuhl sind das A und O

Zunächst steht die Anschaffung eines Schreibtisches auf dem Plan. Dieser sollte genügend Arbeits- und Ablagefläche bieten. Auf jeden Fall brauchen Sie Platz für einen Laptop oder ein Tablet sowie ggf. für einen Drucker und einen Bildschirm. Ein separater, größerer Monitor verhilft zu mehr Übersicht, strengt die Augen weniger an und unterstützt stressfreies Arbeiten. Nicht fehlen darf dann natürlich auch ein gut einstellbarer, idealerweise ergonomischer Bürostuhl. Der darf gerne auch ein paar Euro mehr kosten – der Rücken wird es Ihnen danken. 

Weitere Möbel für das Arbeitszimmer?

Bei der Arbeit fällt selbst in heutigen, digitalen Zeiten noch viel Papier an. Deshalb sind Regale, in die Aktenordner passen, eine wertvolle Ergänzung im Arbeitszimmer. Auch Fachbücher, die wohl auch in Zukunft nicht aussterben werden, finden dort übersichtlich Platz. Ein weiteres wichtiges Utensil ist ein Rollcontainer – in ihm können Sie Stifte, Locher, Tacker, Klarsichthüllen, Druckerpapier, Druckerpatronen und viele weitere Dinge unterbringen.

Ein Fensterplatz lohnt sich

Last but not least notwendig: Gutes Licht! Bestenfalls steht Ihr Schreibtisch an einem Fenster, durch das Ihr Home-Office mit reichlich konzentrationsförderndem und klimafreundlichem Tageslicht versorgt wird. Reicht die natürliche Beleuchtung durch die Fenster nicht aus oder ist es zum Beispiel in der kalten Jahreszeit früh dunkel, sollten Sie eine angenehm helle Lichtquelle ergänzen. Denn in einem dunklen Arbeitszimmer ermüden Ihre Augen und auch Sie selbst viel schneller.

Online-Hauskataloge zum Durchblättern

Inspiration, Tipps, Bautrends und vieles mehr - Finden Sie Ihr Traumhaus in den aktuellen Hauskatalogen online direkt zum durchblättern!

Jetzt Katalog ansehen

Das Home-Office von der Steuer absetzen

Ein Fernseher, ein Radio oder Illustrierte haben in einem Home-Office eigentlich nichts verloren. Zum einen lenken diese Dinge ab und gehören ins Wohnzimmer oder in die Küche. Zum anderen gibt es rechtliche Vorgaben: Wer sein Home-Office als Arbeitszimmer steuerlich geltend machen möchte, hat es auch nur als Arbeitszimmer zu nutzen. Es geschieht zwar nicht häufig, aber die Nutzung kann bei berechtigten Zweifeln sogar kontrolliert werden. Fährt dann auf dem Arbeitstisch die Modelleisenbahn im Kreis und läuft im Hintergrund die neueste Kochsendung im Fernsehen, kann es von Seiten des Finanzamtes womöglich ungemütlich werden.

Daher ein wichtiger Tipp: Ein Home-Office, das steuerlich geltend gemacht wird, sollte nicht zum Hobbyraum umgewandelt werden. Ihr Arbeitgeber sieht das sicher ganz genauso.

2033

Wohnwünsche im eigenen Haus verwirklichen

Planen Sie Ihr Haus, so wie Sie es wollen - ganz individuell nach Ihren Bedürfnissen

Für Ihre Region sind momentan keine Häuser verfügbar

Mehr Häuser anzeigen

So bleiben Sie auf dem neuesten Stand

Kurz und bündig, top-aktuell, jeden Monat neu, gratis und direkt ins Postfach - mit unserem Newsletter bleiben Sie zum Thema Hausbau immer top informiert.

Weitere Artikel:

Tipps rund um das Einrichten des Wohnzimmers

Das Wohnzimmer hat sich in den vergangenen Jahren vom abgetrennten Fernsehraum zum integralen Bestandteil des angesagten verschmolzenen Koch-Ess-Wohnbereichs gewandelt.

Mehr

Ideen für das heimische Bad

Die klassische Nasszelle von damals ist schon lange out. Vielerorts gefragt sind feine, modern designte Wellness-Oasen mit bequemer Badewanne und ebenerdiger Dusche.

Mehr

Offener Grundriss für hohe Wohnqualität

Das Architektur-Prinzip des offenen Grundrisses ist bei Bauherren sehr beliebt. Gerade im Erdgeschoss findet es Anwendung, wenn Küche, Ess- und Wohnzimmer miteinander verschmelzen.

Mehr

Ein Gartenparadies für Kinder

Kinder lieben es, im Garten zu Toben, zu Klettern und zu Matschen. Unabhängig von Geldbeutel und Heimwerkertalent kann ein Gartenparadies für Kinder gestaltet werden.

Mehr

Wie soll Ihr Traumhaus aussehen?

Gestalten Sie Ihr neues Zuhause mit Ihrem persönlichen myFertighausWelt-Profil!

  • Sammeln Sie Ideen rund um den Hausbau und teilen Sie diese mit anderen
  • Merken Sie sich die Häuser, die am besten zu Ihnen passen und erstellen Sie sich Ihre persönliche Favoritenliste
  • Folgen Sie unseren Fertighaus-Herstellern und erfahren Sie als Erstes von Neuigkeiten und Veranstaltungen
  • Merken Sie sich wichtige Termine, Artikel und News aus der FertighausWelt
Jetzt kostenfrei registrieren

Sie haben schon ein Profil? Hier geht's zur Anmeldung