Bild: pixabay © tookapi

Fakten zum Thema „Wasserverbrauch“

Der Wasserverbrauch sinkt in Deutschland seit Jahren. Dennoch lässt sich im Haushalt noch viel Wasser sparen. Wir verraten, wie.

Der Wasserverbrauch setzt sich aus zwei Bereichen zusammen. Zum einen aus dem Trinkwasserverbrauch und zum anderen aus dem Wasser, das wir täglich fürs Duschen, Wäsche waschen oder für die Klospülung benötigen.

So viel Wasser wird in deutschen Haushalten verbraucht

Bild: pixabay © RyanMcGuire
Bild: unsplash © holger-link
Bild: unsplash © markus-spiske

Bild 1: pixabay © RyanMcGuire
Bild 2: unsplash © holger-link
Bild 3: unsplash © markus-spiske

Der Verbrauch von Trinkwasser ist minimal. Zwei bis drei Liter sind es ungefähr pro Tag. Duschen und Körperpflege schlagen mit durchschnittlich 30 Litern zu Buche. Geschirr wird nicht jeden Tag gespült und auch das Putzen erfolgt normalerweise in regelmäßigen Intervallen, aber auch hier sind es anteilig jeweils mehrere Liter pro Tag. Und ganz krass: Manche Toilettenspülung ist ein echter Wasservernichter! 40 Liter im Kampf gegen die eigenen Hinterlassenschaften sind kein Pappenstiel. Insgesamt kommen so mit Blumengießen und Wäsche waschen mehr als 120 Liter Wasserverbrauch pro Kopf und Tag zusammen. Dabei ist der virtuelle Wasserverbrauch noch gar nicht mit eingeschlossen, der für die Herstellung unserer Konsumprodukte aufgewendet werden muss – mehrere tausend Liter können so pro Kopf und Tag zusammenkommen.

So kann man seinen Wasserverbrauch verringern

Es gibt viele Wege, seinen Wasserverbrauch in den Griff zu bekommen. Die oberste Regel lautet: Duschen statt Baden. Und das bitte nicht zu lang, zwischendurch kann das Wasser auch mal abgedreht werden und ein kleiner Durchlaufreduzierer am Duschkopf wirkt ebenfalls Wunder.

Bild: pixabay © tookapi

Bild: pixabay © tookapi

Und nicht zu heiß: Das spart an anderer Stelle teure Energie! Auch die Wasser verschlingende Toilette lässt sich leicht mit einer nachgerüsteten Stopptaste zu einem gemäßigteren Wasserverbrauch bewegen, denn gerade beim kleinen Geschäft darf es ruhig auch schon mal etwas weniger Wasser sein. Sparprogramme bei der Wasch- und bei der Spülmaschine tun ein Übriges und helfen, den Wasserverbrauch über das Jahr erheblich herunterzufahren. Übrigens: Auch die Wahl der Nahrungsmittel (Fleisch ist ein heftiger Wasserverbraucher!) und ein reduziertes Shopping-Verhalten – es muss nicht immer die neueste Klamotte sein – hilft beim Wasser sparen! Diese Sparmaßnahmen wirken sich zwar nicht zwangsläufig auf den eigenen Geldbeutel aus, aber die Umwelt freut sich auf jeden Fall, wenn bewusst und schonend mit Ressourcen umgegangen wird. Übrigens gibt es auch die Möglichkeit der Regenwassernutzung – nicht unbedingt, um daraus Trinkwasser zu gewinnen, aber zum Blumengießen ist Regenwasser allemal geeignet.

Unser Tipp:

Einfach mal im Internet nachschauen oder im Fachhandel nachfragen: Es gibt unglaublich viele Lösungen für einen reduzierten Wasserverbrauch, und die meisten von ihnen sind gar nicht so teuer, aber von unschätzbarem Wert für Mutter Natur.


FertighausWelt Newsletter

Kurz und bündig, top-aktuell, jeden Monat neu, gratis und direkt ins Postfach - mit unserem Newsletter bleiben Sie zum Thema Hausbau immer top informiert.

Weitere Artikel:

Besser als EnEV 2014 – Fertighäuser sind Energiesparhäuser

Fertighäuser werden so optimiert, dass ihre Bewohner weniger Energie für die Heizung und für warmes Wasser benötigen. Selbst die Anforderungen der EnEV 2014 sind für sie kein Problem.

Mehr

Ideen für das heimische Bad

Die klassische Nasszelle von damals ist schon lange out. Vielerorts gefragt sind feine, modern designte Wellness-Oasen mit bequemer Badewanne und ebenerdiger Dusche.

Mehr

Die Regenwassernutzung: Preiswert und gut für die Pflanzen

Wer seinen Garten wässert, verbraucht je nach Größe viel wertvolles und teures Leitungswasser. Doch das geht umweltfreundlicher und billiger, indem man einfach das Regenwasser nutzt.

Mehr

Küchentrends – Vielfalt und smarte Technologien

Aktuelle Küchentrends sind offene Wohnküchen mit kombinierten Küchen- und Wohnmöbeln, die Frontenoptik Lack, Arbeitsplatten aus Keramik sowie die digitale Lifestyle-Küche.

Mehr

Wie soll Ihr Traumhaus aussehen?

Gestalten Sie Ihr neues Zuhause mit Ihrem persönlichen myFertighausWelt-Profil!

  • Sammeln Sie Ideen rund um den Hausbau und teilen Sie diese mit anderen
  • Merken Sie sich die Häuser, die am besten zu Ihnen passen und erstellen Sie sich Ihre persönliche Favoritenliste
  • Folgen Sie unseren Fertighaus-Herstellern und erfahren Sie als Erstes von Neuigkeiten und Veranstaltungen
  • Merken Sie sich wichtige Termine, Artikel und News aus der FertighausWelt
Jetzt kostenfrei registrieren

Sie haben schon ein Profil? Hier geht's zur Anmeldung