Neu bauen oder sanieren – das ist hier die Frage

Viele angehende Baufamilien sollten sich bei der Wahl ihres Traumhauses die grundlegende Frage stellen, ob sie neu auf der Wiese bauen oder ein Bestandsgebäude sanieren möchten.

Wer sich auf die Suche nach dem Traum vom Eigenheim begibt, steht vor der Wahl, selbst von Grund auf etwas zu schaffen oder ein bereits gebautes Traumhaus zu kaufen. Allerdings sind die gebauten Realitäten nicht immer in Schuss und benötigen oft Renovierungen oder gar Sanierungen. Oftmals ist auch die Energieeffizienz der alten Gebäude suboptimal. Aber auch das altersgerechte Wohnen kann ein Hindernis bei einem Altbau sein. Daher stellt sich die Frage: „Neu bauen oder sanieren?“ Zukünftige Hausbesitzer müssen gut überlegen und kalkulieren, was ihr Budget und die Nerven hergeben.

Neu bauen bietet viele Möglichkeiten

Um nicht von bösen Überraschungen heimgesucht zu werden, ist es in manchen Fällen ratsam, sein Geld in einen Neubau, statt in eine Sanierung von unbekannten Altbaugebäuden zu investieren. Dank der flexiblen Fertigbauweise von Holzhäusern können auch Elemente aus Bestandsgebäuden kopiert werden und somit bekommt man quasi die Version 2.0 des entdeckten, alten Traumhauses. Und oben drauf wird die Planung des Neubaus mit Energieeffizienz, altersgerechter Bauweise, Werthaltigkeit und Ökologie gesetzt. Diese Punkte spielen bei angehenden Eigenheimbesitzern eine große Rolle, da man auch für die Zukunft gewappnet sein möchte.

Abrissprämie von Herstellern

So manche Hersteller von Holz-Fertighäusern erleichtern den Endkunden die Entscheidung bezüglich neu bauen oder sanieren. Mit attraktiven Abrissprämien, ähnlich wie in der Vergangenheit in der Automobilindustrie, fällt die Entscheidung für den Neubau leicht. Gerade bei Sanierungsfällen steht in der Regel neben dem Austausch der Fenster und Türen auch eine Dämmung der Fassade und des Daches zur verbesserten Energieeffizienz an. Dies kann von der Kostenseite her schnell in die Zehntausende gehen. Umbaumaßnahmen für einen altersgerechten Wohnsitz sollten auch nicht außer Acht gelassen werden. Daher ist in manchen Fällen der Neubau die kostengünstigere Option für junge Baufamilien. Denn schließlich möchte man auch schnell in sein neues Domizil einziehen und nicht durch Miet- sowie Sanierungskosten doppelt belastet sein.

Weitere Artikel:

Familie Meineckes Haus mit Vorbildfunktion

Eine gelungene Verbindung von Funktionalität mit Architektur und Ästhetik – so präsentiert sich das Haus von Familie Meinecke. In enger Abstimmung zwischen Bauherren und Architekt bekam der Entwurf im zeitlos-modernen Bauhausstil seine ganz persönliche Note.

Mehr

Das Ausbauhaus – und der Haustraum wird (doch) wahr

Mit der „Muskelhypothek“ können Ausbauhaus-Bauherren gezielt Geld sparen. Mit ihrem handwerklichen Geschick tragen sie zu einer soliden Finanzierung des Eigenheims bei.

Mehr

Das Doppelhaus liegt voll im Trend

Haus an Haus mit den Eltern oder Freunden zu wohnen kann viele Vorteile haben. Doch auch unabhängig davon, wer die Nachbarn sind, gibt es gute Gründe für ein Doppelhaus.

Mehr

Ein flexibles Familienhaus

Fertighaushersteller haben zahlreiche Entwurfsideen für kleinere und größere Familien im Angebot. Diese Ideen werden individuell an jede einzelne Familie und ihren Wünsche angepasst.

Mehr

Wie soll Ihr Traumhaus aussehen?

Gestalten Sie Ihr neues Zuhause mit Ihrem persönlichen myFertighausWelt-Profil!

  • Sammeln Sie Ideen rund um den Hausbau und teilen Sie diese mit anderen
  • Merken Sie sich die Häuser, die am besten zu Ihnen passen und erstellen Sie sich Ihre persönliche Favoritenliste
  • Folgen Sie unseren Fertighaus-Herstellern und erfahren Sie als Erstes von Neuigkeiten und Veranstaltungen
  • Merken Sie sich wichtige Termine, Artikel und News aus der FertighausWelt
Jetzt kostenfrei registrieren

Sie haben schon ein Profil? Hier geht's zur Anmeldung