Mietwohnung mit Hund – oder doch ins Eigenheim?

Wer in einer Mietwohnung mit Hund lebt, hat es mit Nachbarn und weiteren Anwohnern nicht immer einfach. Ein Eigenheim bietet alle Freiheiten und auch Bello hat mehr Vergnügen.

Der beste Freund des Menschen ist das zweithäufigste Haustier in Deutschland – der Hund. Im bundesweiten Durchschnitt besitzt jeder siebte Deutsche einen Hund. Das macht rund 11,6 Millionen gemeldete Vierbeiner in Deutschland. Betrachtet man nun die Wohnsituation der Deutschen, so wohnen 55 Prozent in Mietwohnungen. Bevor aber Frauchen und Herrchen die Wohnsituation mit ihrem Hund ändern, sollte man sich im Vorfeld genauestens erkundigen, ob der zukünftige Vermieter Haustiere duldet. Hier ein paar Fragen, die Hundebesitzer mit dem Vermieter klären sollten:

Sind Hunde grundsätzlich in der Mietwohnung erlaubt?

Nein, pauschal kann das nicht beantwortet werden, sondern steht immer in Abhängigkeit zum Mietvertrag. Es gibt gesetzliche Regelungen, die dem Vermieter das Recht geben, Vierbeiner beziehungsweise die allgemeine Haustierhaltung zu untersagen.

Wie viele Hunde sind in einer Mietwohnung erlaubt?

Das ist abhängig von der Größe der Mietwohnung und des Hundes. Eine große Anzahl an Tieren in einer Einzimmerwohnung kann der Vermieter zum Beispiel ablehnen und auch der Tierschutz wird hierbei einschreiten.

Kann der Mietvertrag vom Vermieter jederzeit geändert werden?

Nein, sofern der Vermieter ursprünglich die Erlaubnis erteilt hat, kann der Vertrag nicht einfach geändert werden. Sollte allerdings das Tier versterben, hat der Vermieter das Recht zukünftig einen Hund in der Mietwohnung zu verbieten. Im Vorfeld kann der Vertrag auch auf bestimmte Hunderassen begrenzt werden. Andere Hunderassen werden so von vorherein für die Mietwohnung ausgeschlossen. Der Vertrag kann nur im Nachhinein geändert werden, wenn zum Beispiel jemand durch den Hund zu Schaden gekommen ist oder durch den Hund eingeschränkt wird.

Ist das Bellen des Hundes in der Mietwohnung ein Kündigungsgrund?

Grundsätzlich darf ein Hund bellen und dies darf nicht als Ruhestörung gesehen werden. Sollte das Tier allerdings ständig bellen und das nach 22 Uhr, kann der Vermieter dies als Kündigungsgrund ansehen. Auch wenn andere Mieter sich regelmäßig vom Bellen des Hundes gestört fühlen, kann ein Rauswurf aus der Mietwohnung erfolgen.

Das Eigenheim übertrifft die Mietwohnung – auch aus Sicht des Hundes

Wer auf den besten Freund des Menschen unabhängig von seiner Wohnsituation nicht verzichten mag, hat in einem Eigenheim natürlich mehr Freiheiten. Gerade Baufamilien haben die Möglichkeit, ihr neues Domizil mit Garten so zu gestalten, sodass auch der Hund sein eigenes Revier im Grünen besitzt. Damit geht es dann nicht nur dem Hund langfristig besser, sondern auch der Tierhalter hat mehr Freude mit seinem Hund als in einer Mietwohnung.


FertighausWelt Newsletter

Kurz und bündig, top-aktuell, jeden Monat neu, gratis und direkt ins Postfach - mit unserem Newsletter bleiben Sie zum Thema Hausbau immer top informiert.

Weitere Artikel:

Paradiesisch: Ein Fertighaus mit Garten

Ein Fertighaus mit eigenem Garten ist der Traum vieler angehender Bauherren. Der Weg dahin ist leicht – dank der möglichen Rundum-Planung durch den Fertighaushersteller.

Mehr

Holz-Fußböden spielen in der Champions League

Fußböden aus Holz sind aufgrund ihrer Vielfältigkeit, Werthaltigkeit und Nachhaltigkeit bei den Verbrauchern sehr beliebt. Wie kein anderer schafft er Atmosphäre.

Gemeinsam Leben im Generationenhaus

Früher lebten üblicherweise mehrere Generationen unter einem Dach. Diese gemeinschaftliche Lebensform kommt dank moderner Generationenhäuser in Holz-Fertigbauweise wieder in Mode.

Haustiere in Wohnungen und Häusern

Wer sich für Tiere begeistert, kann sich ein Haustier zulegen. Allerdings leiden Haustiere in Wohnungen im Gegensatz zu Häusern mit Garten oftmals unter der Enge.

Mehr

Wie soll Ihr Traumhaus aussehen?

Gestalten Sie Ihr neues Zuhause mit Ihrem persönlichen myFertighausWelt-Profil!

  • Sammeln Sie Ideen rund um den Hausbau und teilen Sie diese mit anderen
  • Merken Sie sich die Häuser, die am besten zu Ihnen passen und erstellen Sie sich Ihre persönliche Favoritenliste
  • Folgen Sie unseren Fertighaus-Herstellern und erfahren Sie als Erstes von Neuigkeiten und Veranstaltungen
  • Merken Sie sich wichtige Termine, Artikel und News aus der FertighausWelt
Jetzt kostenfrei registrieren

Sie haben schon ein Profil? Hier geht's zur Anmeldung