Glühbirne mit Sonnenuntergang im Hintergrund

Das Gebäudeenergiegesetz

Das Gebäudeenergiegesetz ist eine Weiterentwicklung von bereits vorhandenen Energiegesetzen, das diese bündeln soll. Was das für Sie und Ihr Traumhaus bedeutet lesen Sie hier.

Der Primärenergiebedarf von Gebäuden stieg immer weiter an und damit auch der Energieverbrauch und CO2-Ausstoß. Das hat zu einem Umdenken in der Baupolitik geführt. Wer sich heute mit dem Hausbau oder Sanieren von Bestandsgebäuden auseinandersetzt, sieht sich Themen wie der Energie- und Wärmeeinsparung sowie damit verbundenen Gesetzen und Verordnungen gegenüber, die von Baufamilien und Hausherstellern beachtet werden müssen. Da sich Anforderungen und Vorschriften ständig weiterentwickeln, kann man schnell mal den Überblick verlieren. Mit dem nachfolgenden Text möchten wir Ihnen einen Zugang zu der komplexen Thematik bieten.

Allgemeines zum Gebäudeenergiegesetz

Das Gebäudeenergiegesetz (GEG) versteht sich als bundeseinheitliches Regelwerk, welches für alle Bestandsgebäude und Neubauten seit 1. November 2020 angewandt werden muss. Darin werden die energetischen Anforderungen von Gebäuden, deren verpflichtender Nachweis eines Energieausweises sowie die Anwendung erneuerbarer Energien geregelt. Das Gesetz löste in die Jahre gekommene Vorschriften wie das Energieeinspargesetz (EnEG), die Energieeinsparverordnung (EnEV) sowie das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) ab. Damit schafft das GEG einheitliche sowie grundlegende Zielsetzungen für energiesparende sowie umweltschonende Gebäude.

Welche Änderungen ergeben sich durch das GEG?

Regnauer - Vitalhaus Fuerth -> Zum Haus

Seit Einführung des GEG gilt ein einheitliches Anforderungssystem für Neubauten sowie einige Bestandsgebäude. Die Anforderungen beziehen sich auf die Energieeffizienz, den baulichen Wärmeschutz und die Nutzung Erneuerbarer Energien. Unter anderem gelten durch das GEG Beschränkungen für den Einbau von Ölheizungen ab 2026. Außerdem muss zukünftig immer eine energetische Beratung beim Bau, bei großen Sanierungen sowie bei Hauskäufen erfolgen. Ein Großteil der beinhalteten Regelungen geht auf die Vorgängerwerke zurück und ist mittlerweile gelebte Baupraxis. Hierbei geht es um die Einhaltung von Grenzwerten beim Neubau wie dem Primärenergiebedarf oder auch um die Wärmedämmfähigkeit eines Bauteils. Weitere Änderungen durch das GEG finden sich auch auf der Homepage des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat.

Aktuelle Mindestanforderungen an Neubauten laut GEG

RENSCH-HAUS - Musterhaus Kopenhagen -> Zum Haus

Um Häuser energetisch bewerten und miteinander vergleichen zu können, hilft ein fiktives Referenzgebäude, das den gesetzlichen Mindestanforderungen entspricht. Zu jedem Bauteil des Referenzgebäudes gibt es einen Gesamtenergiedurchlassgrad sowie einen Wärmekoeffizienten. Hiermit lässt sich die Dämmfähigkeit eines Gebäudes messen, und das nicht nur auf Grundlage der Dämmleistung der Gebäudehülle, sondern auch mit Blick auf Einbauten wie Warmwasserleitungen und Wasserverteilungsleitungen. Hier ist der Haushersteller gefordert.

Auch der im GEG festgelegte Jahres-Primärenergiebedarf darf von Neubauten nicht überschritten werden. Dieser beinhaltet die komplette Energie, die für den Betrieb der Heizung sowie Haustechnik aufgebracht werden muss. Beim Referenzgebäude gilt immer ein Jahres-Primärenergiebedarf von 100 Prozent, während ein Neubau nach GEG-Standard nur noch einen Jahres-Primärenergiebedarf von maximal 75 Prozent aufweisen darf. Gleichzeitig schreibt das Gebäudeenergiegesetz oft eine Einbeziehung von erneuerbaren Energien vor. Dazu zählen:

  • Biomasse
  • Fernwärme
  • Kraft-Wärme-Kopplung
  • Photovoltaik
  • Solarthermie
  • Wärmepumpen

Welche Unterstützung bieten Ihnen die Fertighaushersteller beim Hausbau?

Bei einem Fertighaus übernimmt der Hersteller den Löwenanteil der energetischen Beratung und Umsetzung Ihres Traumhauses. Die Firmen stellen Ihnen neben eigenen Architekten und Planern auch Energieberater zur Seite, die gemeinsam mit Ihnen das Projekt „Energiesparhaus“ realisieren. Von großem Vorteil für den Bauherrn ist, dass die Hersteller des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau per se besonders energiesparsame Fertighäuser bauen.

Fertighäuser sind Energiesparhäuser

Haas Fertighaus - Musterhaus Mannheim J 159 -> Zum Haus

Aufgrund der hochwertigen Holz-Fertigbauweise sind die Häuser energetisch einen Schritt voraus, was angehenden Baufamilien ein gutes Gefühl gibt, selbst wenn der Gesetzgeber die Bauverordnungen weiter verschärft. Die Fertighaushersteller bieten ihren Baufamilien heute fast immer die Effizienzklasse 40 oder 40+ an. Das bedeutet, dass diese energiesparenden Häuser lediglich 40 Prozent des Jahres-Primärenergiebedarfs des Referenzgebäude benötigen. Diese Effizienz speist sich zum Beispiel aus:

Die Berechnungsgrundlagen für den Energieausweis

Energieausweis für Wohngebäude

Zur Erstellung eines Energieausweises können zwei verschiedene Berechnungsmethoden herangezogen werden. Zum einen durch die Berechnung des Jahres-Primärenergiebedarfs, den ein Gebäude maximal beanspruchen darf. Zum anderen die Methode, was ein Gebäude insgesamt maximal verbrauchen darf. Da die zweite Methode diverse Genehmigungen und gesonderte Auflagen erfordert, wird in den meisten Fällen die Berechnungsmethode mit der Beanspruchung des Jahres-Primärenergiebedarfs verwendet. Ansonsten müssen Sie nach Bauabschluss innerhalb eines Jahres die Höhe Ihrer Investitionskosten und Energieverbräuche darlegen und Ihre Erfahrungen mit diesem Berechnungsverfahren detailliert erläutern können. In der Regel wird ein Energieausweis gemäß GEG meist von Architekten, Bauingenieuren, Bautechnikern oder ausgebildeten Energieberatern ausgestellt.

Nachweise und Konrtollen zum GEG

Vollständiger Energieausweis für Wohngebäude

Egal, ob Baufamilie, neuer Eigentümer oder Sanierer, beim Neubau wie Bestandsgebäude müssen die GEG-Anforderungen seit 1. November 2020 erfüllt werden. In den einzelnen Bundesländern finden sich die Regelungen, wie die Nachweise hierzu auszusehen haben, welche Berechnungen gefordert sind und wer diese ausstellen kann. Zwar haben noch nicht alle Länder die nötigen Kontrollorgane implementiert, doch das Deutsche Institut für Bautechnik hilft hierbei übergangsweise aus. 
Aktuell kann auch der Schornsteinfeger bestimmte Kontrollen durchführen. Zum Beispiel, ob eine veraltete Heizungsanlage ausgetauscht oder Warmwasserleitungen gedämmt wurden. Laut GEG sind Eigentümer von alten, ungedämmten Immobilien zu bestimmten energetischen Sanierungsarbeiten verpflichtet. Die Bundesländer können bei Verstößen Bußgelder von bis zu 50.000 Euro erheben. 

Ein Ausblick zum GEG

Glühbirne mit Sonnenuntergang im Hintergrund

Bereits Vorgänger des GEG wie die EnEV haben immer wieder Aktualisierungen erfahren, was auch dem GEG nicht erübrigt bleiben wird. Zudem wird die Energiewende ihren Beitrag dazu leisten, dass sich auch beim Thema Energieversorgung mittelfristig etwas tun wird. Im Gesetz selbst sind gewisse mögliche Änderungen bereits enthalten, die wie folgt kommen könnten:

  • Bis 2023 muss eine Überprüfung erfolgen, in welcher Form und welchem Umfang synthetisch erzeugte Energieträger in flüssiger oder gasförmiger Form weiterhin zum Einsatz kommen dürfen
  • 2023 findet eine Prüfung des Gesetzes und der darin formulierten Anforderungen statt, welche bei Bedarf auch angepasst werden können, wie beispielsweise Einführung härterer Grenzwerte
  • Bis 1. März 2024 müssen die Kontrollorgane in den einzelnen Bundesländern vorhanden sein und erste Stichproben durchgeführt haben
  • Ab 2026 dürfen keine Ölheizungen mehr in Neubauten eingebaut werden – wenige Ausnahmen möglich

Weitere Artikel:

Der Energieausweis – seit 2009 in Deutschland Pflicht

Seit 2009 ist der Energieausweis in Deutschland Pflicht – und zwar für alle Wohngebäude im Land. Der Ausweis enthält grundlegende Daten zur Effizienz des Gebäudes und zu den Energiekosten, die den Bewohner erwarten.

Mehr

Ein modernes Energiesparhaus bauen – warum dies die richtige Wahl ist!

Ein modernes Energiesparhaus ist bestimmt auch für Sie die richtige Entscheidung

Mehr

KfW-Effizienzhaus - Bauqualität & Energiestandards beim Hausbau

Ein KfW-Effizienzhaus ist ein Eigenheim, mit dem seine Besitzer dank Förderzuschuss schon beim Bauen bares Geld sparen. Außerdem sind die Kosten für Strom und Energie dauerhaft niedriger.

Mehr

Der Energieberater – für ein effizientes Heim

Ist der Energiestandard des Eigenheims in die Jahre gekommen, ist es ratsam, mit einem Energieberater mögliche Schwachstellen am Haus zu identifizieren und ausbessern zu lassen.

Mehr

🍪 WIR RESPEKTIEREN IHREN DATENSCHUTZ.

Um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten, nutzen wir auf fertighauswelt.de Cookies und vergleichbare Funktionen. Die verwendeten Cookies dienen unter anderem dem Betrieb der Webseite, anonymen Statistikzwecken und der Analyse sowie der Einbindung von Inhalten und sozialen Medien. Natürlich können Sie selbst entscheiden, welche Cookie-Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei Deaktivierung einzelner Cookies Ihnen eventuell nicht mehr alle Funktionen dieser Webseite zur Verfügung stehen.

Notwendige Cookies sind zum Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich. Ohne diese Cookies würde die Website nicht zweckmäßig funktionieren.

Dienst Cookie Zweck
Google Tag Manager _gcl_au Enthält eine zufallsgenerierte User-ID.
Dienst Cookie Zweck
FertighausWelt cb-enabled Speichert die DSGVO-/Cookie-Einstellungen des Besuchers.
fhwId Erzeugt eine anonyme ID für jeden Nutzer. Diese ID wird nur für die Like-Funktion (Beispielsweise bei Magazin-Artikeln oder Häusern) genutzt, damit der Nutzer die Like-Funktion pro Element nur einmal ausführen kann.
fhwMusterhausFilter Speichert die Filtereinstellungen der Haussuche.

Diese Cookies erfassen anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen und helfen somit diese Webseite für die Nutzerinnen und Nutzer weiter zu verbessern.

Dienst Cookie Zweck
_dc_gtm_* Wird von Google Analytics festgelegt, um die Anforderungsrate zu steuern. Wenn Google Analytics über den Google Tag Manager bereitgestellt wird, heißt dieses Cookie _dc_gtm_(property-id).
_ga
_gid
Registriert eine eindeutige ID für einen Website-Besucher, die protokolliert, wie der Besucher die Website verwendet. Die Daten werden für Statistiken verwendet.
Dienst Cookie Zweck
optimizelyDomainTestCookie
optimizelyEndUserId
optimizely_data*
Registriert eine eindeutige ID für einen Website-Besucher, um das Erlebnis eines Besuchers auf der Website zu personalisieren.
Dienst Cookie Zweck
yt-player-bandaid-host
yt-player-bandwidth
yt-player-headers-readable
Wird verwendet, um basierend auf den Geräte- und Netzwerkeinstellungen des Besuchers die optimale Videoqualität zu ermitteln.
yt-remote-connected-devices
yt-remote-device-id
Speichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube-Videos.
CONSENT Wird verwendet, um festzustellen, ob der Besucher die Marketingkategorie im Cookie-Banner akzeptiert hat. Dieser Cookie ist notwendig für die Einhaltung der DSGVO der Webseite.
VISITOR_INFO1_LIVE Versucht, die Benutzerbandbreite auf Seiten mit integrierten YouTube-Videos zu schätzen.
YSC
remote_sid
nextId
requests
yt.innertube::nextId
yt.innertube::requests
Registriert eine eindeutige ID, um Statistiken der Videos von YouTube, die der Benutzer gesehen hat, zu behalten.

Diese Cookies verbessern die Benutzerfreundlichkeit der Webseite und steuern, wie die Webseite für die Nutzerinnen und Nutzer dargestellt wird. Darüber hinaus tragen diese Cookies dazu bei, ein angenehmes und bequemes Nutzererlebnis auf der Webseite zu ermöglichen.

Dienst Cookie Zweck
IDE Enthält eine zufallsgenerierte User-ID. Anhand dieser ID kann Google Analytics wiederkehrende User auf dieser Website wiedererkennen und die Daten von früheren Besuchen zusammenführen.
Dienst Cookie Zweck
_pinterest_ct_ua
_pin_unauth
Wird von Pinterest verwendet, um die Nutzung der Dienste zu verfolgen.
Dienst Cookie Zweck
_fbp Wird von Facebook verwendet, um Werbung aufzuspielen, die Relevanz der Werbung zu messen und zu verbessern sowie eine Reihe von Werbeprodukten auf Facebook anzubieten, zum Beispiel Echtzeitgebote dritter Werbetreibender.
Dienst Cookie Zweck
MUID Weitgehend von Microsoft als eindeutige Benutzer-ID verwendet. Der Cookie ermöglicht Benutzer-Tracking durch Synchronisieren der ID in vielen Microsoft-Domänen.
_uetsid Sammelt Daten zum Besucherverhalten auf mehreren Webseiten, um relevantere Werbung zu präsentieren - Dies ermöglicht es der Webseite auch, die Anzahl der Anzeige der gleichen Werbung zu begrenzen.
_uetvid Wird verwendet, um Besucher auf mehreren Webseiten zu verfolgen, um relevante Werbung basierend auf den Präferenzen des Besuchers zu präsentieren.
Einstellungen speichern Alle Cookies akzeptieren Einstellungen