Vorteile eines Fertigteilhauses – schnell ins Eigenheim

Qualitätsgeprüfte Holz-Fertighäuser besitzen viele Vorteile, wie zum Beispiel eine kurze Bauzeit. Doch auch in Sachen Energieeffizienz und Individualität wissen sie zu begeistern.

Wer ein Fertigteilhaus baut, kann in kürzester Zeit sein individuell gestaltetes und nachhaltig gebautes Eigenheim beziehen. Möglich macht das der umfassende Service bis hin zum fertigen Haus, den Hersteller ihren Bauherren anbieten. Ein fester Ansprechpartner übernimmt die gesamte Betreuung: Von der individuellen Planung über den Besuch des Bemusterungszentrums, die Produktion des Hauses im Werk, den Aufbau bis hin zur Wartung des Hauses oder zu späteren Umbauten. Übrigens unterscheidet sich das Fertighaus vom Fertigteilhaus in keiner Weise, sondern der Begriff wird als Synonym verwendet.

Kürzer bauen – schneller einziehen

Ein Großer Vorteil des Fertighauses ist die kurze Bauzeit: Vom Vertragsabschluss über die Fertigung bis hin zur Anlieferung und Montage vergehen in der Regel nur 4 bis 6 Monate. Der Rohbau einschließlich des geschlossenen Daches steht nach wenigen Tagen und der Innenausbau ist in wenigen Wochen vollbracht.

Preis und Einzugstermin stehen fest

Die schnelle Bauzeit spart Geld, denn sie verkürzt die Zeit der Mehrfachbelastung durch Miete und Zinszahlungen. Auf Wunsch halten qualitätsgeprüfte Fertighaushersteller das Datum der Fertigstellung im Vertrag fest. Auch wird ein Festpreis vertraglich garantiert – natürlich abhängig von der Ausstattung und der Frage, ob Eigenleistungen erbracht werden sollen oder ob es ein schlüsselfertiges Eigenheim wird. Unvorhergesehene Preisaufschläge, zum Beispiel wegen schlechten Wetters, gibt es nicht und die Zahlung erfolgt fair nach Baufortschritt.

Fertigteilhäuser sind Energiesparhäuser

Fertigteilhäuser besitzen eine hervorragende Wärmedämmung. Das liegt an den physikalischen Eigenschaften des natürlichen Baustoffs Holz und an ihrer intelligenten Konstruktion. Denn in die Wände sind mehrere Schichten hoch wirksamer Dämmstoffe eingebaut. Damit unterschreiten Häuser der BDF-Mitglieder die Grenzwerte der Energieeinsparverordnung (EnEV) um wenigstens 25 Prozent. Die Holzbauweise kann den Verbrauch an Heizenergie noch weiter senken. Die neueste Generation energieeffizienter Fertighäuser erzeugt sogar mehr Strom und Wärme aus erneuerbaren Energiequellen, als ihre Bewohner verbrauchen.

Hervorragende Wärmedämmung, weniger CO2

Und da sie traditionell mit viel Holz gebaut werden, verringern Fertigteilhäuser sogar die CO2-Konzentration in der Atmosphäre. Das liegt daran, dass das verbaute Holz der Atmosphäre bei seinem Wachstum mehr CO2 entzogen hat, als durch den Bau des Fertighauses freigesetzt wird. Auch erfordert die Herstellung von Bauprodukten aus Holz einen geringeren Energieaufwand als vergleichbare konventionelle Baustoffe. Alle Argumente zusammengefasst spricht viel dafür, den zukünftigen Lebensmittelpunkt seiner Familie in Form eines fortschrittlichen und nachhaltig konstruierten Holz-Fertighauses zu realisieren – ohne Stress und ohne Risiko.

Inspiration für Ihr Traumhaus:

Traumhäuser live erleben

Ab in den Musterhauspark und echte Eindrücke vor Ort sammeln.

> Zur Musterhauspark-Übersicht

Online-Hauskataloge

Finden Sie Ideen für Ihr Traumhaus in unseren Online-Hauskatalogen.

> Zur Katalogübersicht

Hausbau in Ihrer Region

Veranstaltungen, Termine und Events aus der Fertighausbranche.

> Zur Terminübersicht

Das Haus von der Stange ist passé

Sowohl bei der Architektur als auch bei der Ausstattung kennen Fertigteilhäuser keine Grenzen. So kann der Bauherr bequem mit der ganzen Familie in firmeneigenen "Bemusterungszentren" aussuchen, was seinen Vorstellungen entspricht. Dort finden die angehenden Hausbesitzer alles: Vom passenden Bodenbelag über die maßgeschneiderte Badezimmerausstattung, die komplette Haustechnik und den richtigen Kamin fürs Wohnzimmer bis hin zu farbigen Ziegeln fürs Dach. Bei der Auswahl helfen die geschulten Berater des Hausherstellers. Das "Haus von der Stange" ist Vergangenheit – heutzutage sind zwei Drittel aller Fertigteilhäuser frei nach den Wünschen der Baufamilie geplant.

Schlüsselfertig oder mit Eigenleistung

Fertigteilhäuser gibt es je nach Hersteller in verschiedenen Ausbaustufen. Vom Roh-Bauhaus bis zum schlüsselfertigen Objekt ist alles möglich. Der Bauherr kann den Umfang an Eigenleistung je nach handwerklichem Können selbst festlegen. Der Vorteil der Eigenleistung: Je nach Umfang lässt sich ein erheblicher Teil der Baukosten sparen. Wer handwerklich weniger geschickt ist, kann die Arbeit den Profis überlassen und kommt möglicherweise mit einem schlüsselfertigen Fertigteilhaus sogar günstiger davon. Viele Hersteller bieten komplette Ausbaupakete und kompetente Unterstützung bei der Eigenleistung an.

1808

Bauen Sie das Fertighaus, das zu Ihnen passt

Bloß nicht von der Stange - Bauen Sie ganz individuell und verwirklichen Sie Ihr Traumhaus:

Für Ihre Region sind momentan keine Häuser verfügbar

Mehr Häuser anzeigen

Weitere Artikel:

Wie erkenne ich einen guten Fertighausanbieter?

Die Haushersteller der Qualitätsgemeinschaft Deutscher Fertigbau zeichnen sich durch die Einhaltung strenger Qualitätsanforderungen aus. Sie werden an den Stand der Technik angepasst.

Mehr

Herstellung eines Fertighauses in zehn Schritten

Wie der Name schon sagt, werden Fertighäuser komplett in geschützten witterungsunabhängigen Hallen vorgefertigt, sodass lediglich die Endmontage auf der Baustelle stattfindet.

Mehr

Die Kosten des Fertighauses

Früher galt ein Fertighaus als Haus von der Stange zum kleinen Preis. Heute bieten Fertighäuser eine überaus hohe Qualität – bei überschaubaren sowie gut kalkulierbaren Kosten.

Mehr

Höchste Sicherheit für Holzhäuser und deren Bewohner

Die Güteüberwachung beim Bau von Holzhäusern besteht aus gesetzlichen Anforderungen sowie freiwilligen Zusatzzertifizierungen, die Bauherren und Kreditinstituten Sicherheit bieten.

Mehr