Ein Fertighaus mit Keller

Wer sein Fertighaus um einen Keller erweitert, erhält preiswerte Wohnfläche und einen Nutzwert, auf den vor allem Familien schon bald nicht mehr verzichten möchten.

Bei einem Fertighaus müssen Bauherren nicht auf ein Untergeschoss verzichten – und wollen das oftmals auch nicht. Denn ein Fertighaus mit Keller bietet mehr Platz und variable Nutzungsmöglichkeiten. Gerade Familien können kaum auf das zusätzliche Stockwerk verzichten. Ältere Bauherren entscheiden sich hingegen bewusst für ein ebenerdiges Fertighaus ohne Keller.

Kosten sparen: Bauen in die Tiefe statt in die Breite

Bauland ist heute ein kostbares Gut und umso wichtiger ist es, das Grundstück effizient zu nutzen. Wer in die Tiefe baut statt in die Breite, gewinnt auch auf einem kleineren Baugrundstück an Wohn- und Gartenfläche.

Außerdem lässt sich Wohnfläche im Untergeschoss preiswerter realisieren als in den oberen Stockwerken. Rund zwei bis zweieinhalb Mal niedriger sind die Kosten pro ausgebautem Quadratmeter in einem Fertigkeller gegenüber der gleichen Fläche im Erd- oder Obergeschoss Ihres Fertighauses. Gemeinsam bilden Fertighaus und Fertigkeller ein harmonisches Ganzes für Familien – inklusive Festpreisgarantie vor Baubeginn.

Mehr Wohnfläche dank Fertighaus mit Keller

Baufamilien, die ihr Fertighaus unterkellern, erhalten bis zu 40 Prozent mehr Wohnfläche. Die kann sie variabel und entsprechend den individuellen Wünschen und Bedürfnissen nutzen. Ein Klassiker im Keller eines Fertighauses ist der Technikraum: technische Anlagen für Heizung, Lüftung oder Warmwasseraufbereitung finden hier problemlos Platz und stören nicht.

Willkommener Rückzugsort

Doch nicht nur als Abstellraum eignet sich die unterste Etage. Sie bietet auch willkommene Rückzugsfläche: Manche Frau wünscht sich hier einen Wellnessraum mit Sauna oder Heimtrainer. Mancher Mann erfüllt sich im Keller den Traum vom Hobbyraum: Hier kann ungestört das nächste Fußballspiel mit den Freunden angeschaut und anschließend auf der Spielkonsole oder am Kickertisch nachgespielt werden. Und wenn es sich Mann und Frau gemeinsam gemütlich machen wollen, bietet ein Heimkino mit lautstarkem Sound einen perfekten Aufenthaltsraum.

Homeoffice im Keller

Auch ein Arbeitszimmer, das mit etwas größerem Abstand vom Wohnzimmer die gewünschte Ruhe bietet, kann im Keller sehr gut untergebracht werden. Und wenn Kinder den Haushalt bereichern, bietet ein Fertighaus mit Keller umso mehr Platz zum  Spielen und Toben, während sich die Erwachsenen weiter oben im Haus ungestört unterhalten können. Auch Skier und Schlitten, die Carrera-Bahn und die Tischtennisplatte finden hier Platz.

Inspiration für Ihr Traumhaus:

Traumhäuser live erleben

Ab in den Musterhauspark und echte Eindrücke vor Ort sammeln.

> Zur Musterhauspark-Übersicht

Online-Hauskataloge

Finden Sie Ideen für Ihr Traumhaus in unseren Online-Hauskatalogen.

> Zur Katalogübersicht

Hausbau in Ihrer Region

Veranstaltungen, Termine und Events aus der Fertighausbranche.

> Zur Terminübersicht

Fertighaus mit Keller als Mehrgenerationenhaus

Nicht wenige Baufamilien planen im Keller ihres Fertighauses eine eigenständige Einliegerwohnung. Diese eignet sich ausgezeichnet für das Mehrgenerationenwohnen unter einem Dach. Zunächst beheimatet sie zum Beispiel die Großeltern, später die jugendlichen Kinder und eines Tages ziehen die Eltern selbst ein. Das größere Platzangebot im Erd- und Obergeschoss wird dann einem der Kinder und dessen neuer Familie überlassen. So wird das Fertighaus mit Keller zum praktischen Mehrgenerationenhaus.

Separate Büroräume im Keller

Die Vorteile einer separaten Einheit im Fertighaus lassen sich nicht nur mit einer Einliegerwohnung nutzen. Auch Büroräume können hier sehr gut untergebracht werden. So können gerade Selbstständige ihren Beruf und ihr Privatleben räumlich trennen und dennoch gut unter einen Hut bringen.

Fertighäuser mit Keller werden individuell geplant

Ob mit oder ohne Keller – Fertighäuser werden immer auf die individuellen Wünsche und Vorstellungen der Baufamilie hin maßgeschneidert. Denn wer ein Eigenheim errichtet, sollte nicht länger Kompromisse eingehen müssen. Maximaler Wohnkomfort ist hier das erklärte Ziel aller Beteiligten. Nur Nachrüsten lässt sich ein Untergeschoss leider nicht. Die Entscheidung für oder gegen einen Keller muss also rechtzeitig vor Baubeginn fallen. Auch eine Teilunterkellerung unter dem Haus ist möglich. Die kann dann immerhin die Haustechnik sinnvoll unterbringen.

1878

Bauen Sie das Haus, das zu Ihnen passt

Bloß nicht von der Stange - Bauen Sie ganz individuell und verwirklichen Sie Ihr Traumhaus:

Für Ihre Region sind momentan keine Häuser verfügbar

Mehr Häuser anzeigen

Weitere Artikel:

Bauen auf kleinem Grundstück

Grundstücke sind heute ein rares Gut. Ungewöhnliche und kleine Grundstücke finden sich jedoch hier und da noch in guter Lage. Mit einem Fertighaus lassen sie sich perfekt bebauen.

Mehr
Das 1,5-geschossige Haus ist ein Klassiker unter den Einfamilienhäusern. Es lässt sich variabel gestalten mit hohem Kniestock, Satteldach und drittem Giebel, mit Gaube, Erker und vielem mehr.

Das 1,5-geschossige Haus – ein wandelbarer Klassiker

Das 1,5-geschossige Haus ist ein Klassiker unter den Einfamilienhäusern. Es lässt sich variabel gestalten mit hohem Kniestock, Satteldach und drittem Giebel, mit Gaube, Erker und vielem mehr.

Mehr

Ein flexibles Familienhaus


Fertighaushersteller haben zahlreiche Entwurfsideen für kleinere und größere Familien im Angebot. Diese Ideen werden individuell an jede einzelne Familie und ihren Wünsche angepasst.

Mehr

Haus mit Einliegerwohnung - Flexibel über Jahre

Niemand bleibt ewig jung. Damit man sich eines Tages zuhause um die Großeltern oder die Eltern kümmern kann, sollte beim Hausbau gleich eine Einliegerwohnung mit eingeplant werden.

Mehr