Ein modernes Energiesparhaus bauen aus Holz

Wer ein Energiesparhaus bauen möchte, ist mit einem Holz-Fertighaus gut beraten. Das Zusammenspiel des Baumaterials Holz mit moderner Energiespartechnik ist besonders effizient.

Warum ein Energiesparhaus bauen?

Die Energiekosten sind heute ein wesentlicher Bestandteil der Wohnkosten. Um diese möglichst gering zu halten, möchten viele Bauherren ein Energiesparhaus bauen. Am besten geht das mit einem Holz-Fertighaus. Denn die sind dank des energiesparenden Werkstoffs Holz auch für ganz kalte Winter gerüstet.

Hinzu kommt bei einem Fertighaus moderne Energiespartechnik, die auf die Architektur und die Gebäudehülle sowie die Nutzungsgewohnheiten der Baufamilie abgestimmt wird. Die individuelle Hausplanung des Bauherrn mit dem Fertighaushersteller bildet hierfür die Grundlage. Da bei einem Fertighaus alle Leistungen aus einer Hand kommen, findet die Planung aus ganzheitlicher Perspektive statt. Im Ergebnis erhält die Baufamilie ein umso effizienteres Energiesparhaus.

Energiesparhaus bauen mit Holz

Holz bietet eine extrem geringe Wärmeleitfähigkeit. Das macht es zum perfekten Baumaterial, denn die Wärme gelangt bei einem Holz-Fertighaus sehr viel langsamer durch die Wände nach außen, als bei anderen Bauweisen. Das liegt nicht zuletzt auch an dem durchdachten Aufbau der Häuser: Ihre mehrschichtigen Wände ermöglichen eine hervorragende Dämmung. Die Dämmwerte der Wände eines Holz-Fertighauses unterbieten dadurch die Grenzwerte der Energieeinsparverordnung (EnEV) deutlich – beste Voraussetzungen also für den Bau eines Energiesparhauses.

Die passende Heizungsanlage zu Ihrem Traumhaus

Zur Anbieterübersicht

Fertighäuser übertreffen Anforderungen der EnEV

Für die Mitglieder der Bundesverbandes Deutscher Fertigbau (BDF) sind die Regelungen sogar noch viel strikter. Sie müssen – was die Wärmeverluste durch die Gebäudehülle angeht – um mindestens 30 Prozent unter dem von der EnEV zugelassenen Höchstwert liegen. Diese Vorgaben machen es sehr gut möglich, ja sogar notwendig, ein Energiesparhaus zu bauen, das geringe Energiekosten produziert. Im Ergebnis sind die Häuser der BDF-Mitglieder so energieeffizient, dass fast jedes von ihnen von der KfW-Bank im Programm "Effizienzhaus bauen" gefördert wird. Das staatliche Geldinstitut fördert energieeffizientes Bauen, um damit die Klimaschutzziele der Bundesregierung zu unterstützen. Das macht den Bau eines Energiesparhaus zu einer finanziell gut kalkulierbaren Angelegenheit für den Bauherrn und zu einem wertvollen Beitrag für den Umweltschutz.

Weitere Artikel:

Ein Haus zum Energie sparen lohnt sich

Der CO2-Ausstoß hierzulande soll reduziert werden. Das Eigenheim liefert großes Einsparpotenzial. Wer auf ein Holz-Fertighaus, trägt damit zum Umwelt- und Klimaschutz bei.

Mehr

EnEV 2016 – Fertighäuser setzen Standards

Die Bundesregierung verfolgt mit der EnEV 2016 wichtige energiepolitische Ziele. Fertighaus-Bauherren tragen zum Erreichen dieser Ziele bei und tun etwas Gutes für die Umwelt.

Mehr

Photovoltaik-Haus – Das Haus als umweltfreundliches Kraftwerk

Eine Photovoltaik-Anlage macht das Zuhause zu einem umweltfreundlichen Kraftwerk und erzeugt Strom aus Sonnenenergie. Er wird im Haus genutzt oder ins öffentliche Netz eingespeist.

Mehr

Leben in einem Smart Home

Immer mehr Bauherren wünschen sich ihr Zuhause als Smart Home mit intelligenten Lösungen für alle Wohn- und Lebensbereiche. Aber was genau ist ein Smart Home und was kann es?

Wie soll Ihr Traumhaus aussehen?

Gestalten Sie Ihr neues Zuhause mit Ihrem persönlichen myFertighausWelt-Profil!

  • Sammeln Sie Ideen rund um den Hausbau und teilen Sie diese mit anderen
  • Merken Sie sich die Häuser, die am besten zu Ihnen passen und erstellen Sie sich Ihre persönliche Favoritenliste
  • Folgen Sie unseren Fertighaus-Herstellern und erfahren Sie als Erstes von Neuigkeiten und Veranstaltungen
  • Merken Sie sich wichtige Termine, Artikel und News aus der FertighausWelt
Jetzt kostenfrei registrieren

Sie haben schon ein Profil? Hier geht's zur Anmeldung