Der Weg zum Traumhaus

Schritt für Schritt zum Traumhaus. Wir begleiten Sie von der Grundstückssuche an über die ersten Planungsideen, dem Innenausbau bis hin zum Einzug in Ihr individuelles Traumhaus. 

Bauvorbereitung

Vor Baubeginn gibt es für die Bauherren einiges zu organisieren und zu klären. Zunächst gilt es, ein passendes Grundstück zu finden. Dann sollte die Finanzierung unter Berücksichtigung der diversen staatlichen Fördermittel geregelt werden. Liegt die Baugenehmigung vor, dann kann man sich einen Baupartner suchen, mit dem gemeinsam das Bauprojekt realisiert werden soll. 

Grundstücksuche

Bauinteressierte können auf eigene Faust auf Grundstückssuche für ihr Fertighaus gehen oder sich Unterstützung von Hausbauunternehmen oder Maklern suchen. Letztere verfügen über gute Kontakte und kennen alle Kniffe auf dem Weg zum passenden Grundstück.

> Mehr zur Grundstückssuche

Finanzierung

Der erste Schritt zur Finanzierung eines Fertighauses ist eine objektive Bestandsaufnahme. Der Bauherr muss klären, wie viel Eigenkapital vorhanden ist und welche finanzielle Belastung monatlich getragen werden kann.

> Mehr zu Hausfinanzierung

Baugenehmigung

Bauinteressierte können auf eigene Faust auf Grundstückssuche für ihr Fertighaus gehen oder sich Unterstützung von Hausbauunternehmen oder Maklern suchen. Letztere verfügen über gute Kontakte und kennen alle Kniffe auf dem Weg zum passenden Grundstück.

> Mehr zu Bauantrag und Baugenehmigung

Baupartner

Beste Voraussetzungen als verlässlicher Baupartner bringt ein Bauunternehmen dann mit, wenn es dreierlei bieten kann: Erfahrung, Vertrauenswürdigkeit und Fachkompetenz. Die Hersteller von modernen Holz-Fertighäusern bieten genau das.

> So erkennen Sie einen guten Fertighausanbieter

 

Bauplanung

Bei der Planung eines Fertighauses sollte der Bauherr auf folgende Punkte achten: Gewünschte Bausubstanz, Größe, Aufteilung und Grundriss, Fensterqualität und -größe, Fußboden, Treppenhaus bzw. Aufzug, Lichteinfall.

> Mehr Informationen zur Bauplanung

In der Bauphase

Zu jedem Hausbau gehört eine qualifizierte Bauleitung, die die Arbeiten überwacht. Im Fertigbau übernimmt in der Regel ein Fachmann des Hausherstellers die Bauleitung. Der Hausaufbau beginnt mit der Erstellung des Fundaments, der Bodenplatte oder des Kellers. Da die Wandelemente samt Installation von Fenstern und Türen vorgefertigt sind, dauert die Errichtung des Fertighauses maximal zwei Tage. Als erstes werden die Außenwände aufgestellt. Dann folgen die Innenwände und am Ende wird das Dach eingedeckt. 

Vorfertigung

Die Vorfertigung ist ein Alleinstellungsmerkmal der Fertigbauweise. In witterungsunabhängigen Werkshallen werden die Dach-, Wand- und Deckenelemente für das Haus weitgehend vorgefertigt. Unter Einhaltung strenger Anforderungen der Qualitätsgemeinschaft Deutscher Fertigbau (QDF) trifft industrielle Präzision auf bewährte Handwerkskunst.

> Mehr zur Herstellung eines Fertighäusern

 

Keller / Bodenplatte

Der Hausaufbau beginnt mit der Erstellung des Fundamentes, der Bodenplatte oder des Kellers, auf die die Bauteile des Fertighauses aufmontiert und mit stählernen Befestigungen fixiert werden. Im Fertigbau gibt es keinen Rohbau im eigentlichen Sinne.

> Mehr zum Kellerbau

 

Hausaufbau

Der Aufbau eines Fertighauses dauert maximal zwei Tage. Er beginnt frühmorgens mit der Ankunft einer Montagekolonne und eines Krans. Die vorgefertigten Bauelemente werden auf Lastkraftwagen zur Baustelle gebracht und dort wie ein Puzzle zum individuellen Traumhaus zusammengesetzt.

> Mehr zu Aufbau von Fertighäusern

Nach dem Bau

Nach der Hauserrichtung kommt der Innenausbau. Die Elektrotechnik muss installiert, Kabel und Anschlüsse sowie Beläge von Fußböden, Wänden und Decken müssen verlegt werden. Wer das Haus schlüsselfertig bestellt hat, lässt dies alles von seinem Hersteller machen. Wer ein Ausbauhaus erworben hat, der kann nun zeigen, "was er handwerklich drauf hat". Als letztes folgt die Bauabnahme. Dabei begutachte der Bauherr gemeinsam mit dem Bauleiter das Haus. In einem Abnahmeprotokoll wird vermerkt, ob Mängel registriert wurden oder nicht. 

Innenausbau


Gerade beim Innenausbau kommen die Vorteile des Fertigbaus zum Tragen: Alles kommt aus einer Hand. Die verschiedenen Gewerke werden vom Bauleiter koordiniert. Oft werden alle Gewerke von unternehmenseigenen Ausbau-Trupps geleistet.

Weiterlesen

Bauabnahme

Wenn Bauherren den Schlüssel zu ihrem Haus entgegennehmen, ist das ein emotionaler Moment. Bevor man diesen so richtig genießen kann, steht noch einmal Arbeit auf dem Programm: Das Haus muss sorgfältig abgenommen werden.

Weiterlesen

Planen Sie Ihr eigenes Traumhaus in Fertigbauweise!

Lassen Sie sich inspirieren und bauen Sie Ihr individuelles Traumhaus:

Für Ihre Region sind momentan keine Häuser verfügbar

Mehr Häuser anzeigen

Weitere Artikel:

Verschiedene Fassaden für das Fertighaus

Kleider machen Leute, Fassaden machen Häuser. Mit der Fassade kann man seinen persönlichen Stil zum Ausdruck bringen und seinem Fertighaus eine individuelle Note verleihen.

Ein Haus mit Erdwärme – Energie in ihrem Element

Jeder möchte es zuhause warm haben. Wärme aus der Erde kann ganz einfach mit Hilfe einer Wärmepumpe ins Haus geholt werden. Die Erdwärme ist eine effektive Heizmethode.

Mehr

Holzhaus – Vorteile in Technik und Ökologie

Ein Holzhaus bietet neben technischen Vorteilen wie zum Beispiel die schnelle Montage der Bauteile auch ökologische Vorteile durch Nachhaltigkeit und CO2-Neutralität des Baustoffs.

Mehr

Zum Hausbau gehört auch der Garten

Wer seinen Hausbau plant und sich von Anfang an wohl fühlen möchte, sollte besser das grüne Paradies rund ums neue Eigenheim nicht vergessen – inklusive den Kosten dafür.

Mehr

So bleiben Sie auf dem neuesten Stand

Kurz und bündig, top-aktuell, jeden Monat neu, gratis und direkt ins Postfach - mit unserem Newsletter bleiben Sie zum Thema Hausbau immer top informiert.