Was wird aus meinem Hausbau in der Corona-Krise?

Coronavirus & Hausbau - digitale Wege zum Ziel

Das Coronavirus legt weite Teile der Gesellschaft lahm. Jeder ist betroffen und angehende Bauherren fragen sich: Was wird aus meinem Hausbau? Antworten aus der Fertighausbranche.

Der Traum vom eigenen Zuhause sollte in diesem Frühjahr Wirklichkeit werden, aber das Coronavirus bringt alles ins Wanken. Wer in der jetzigen Phase ein Fertighaus bauen wollte, darf weiter optimistisch und voller Vorfreude bleiben. Denn auch der digitale Weg bringt Sie näher zu Ihrem Traumhaus.

Trotz Coronavirus: Den Hausbau weiter voranbringen

Auf digitalen Wegen lässt sich das neue Zuhause auch in der Corona-Krise sehr gut planen. Bringen Sie Ihren Hausbau jetzt voran.

Ein Hausbau ist Vertrauenssache. Umso wichtiger ist es, dass sich Bauherren und Haushersteller auch in Zeiten von Corona und Covid-19 vertrauen können. Dies erfordert, dass sich beide Parteien im Bedarfsfall austauschen können. Das gelingt aktuell vor allem telefonisch und auf digitalem Weg, also zum Beispiel per E-Mail oder Videokonferenz. Die führenden Fertighaushersteller im deutschsprachigen Raum stehen auch weiterhin so gut es geht Rede und Antwort. Um Unsicherheiten aus der Welt zu räumen oder offenen Fragen zu klären, reicht oft ein kurzer Anruf in der Firmenzentrale oder beim persönlichen Fachberater. Infos über aktuelle Entwicklungen in den Unternehmen finden Sie auf der Webseite oder auf Social-Media-Kanälen Ihres Fertighausherstellers.

Musterhausparks wegen Coronavirus geschlossen

Aufgrund der Coronakrise sind die großen Musterhausparks in Deutschland - und so auch die fünf FertighausWelten in Günzburg, Nürnberg, Wuppertal, Köln und Hannover - aktuell leider geschlossen. Die Gesundheit der Besucher und Mitarbeiter steht an erster Stelle und die Ausbreitung des Coronavirus soll auch hier so effektiv wie nur möglich durch Kontaktverbote eingeschränkt werden. Deshalb hat die Bundesregierung am 16. März 2020 die Schließung nicht nur von Musterhausparks, sondern von bundesweit allen Messen und Ausstellungen für den Publikumsverkehr angeordnet.

Sollten Sie Fragen an den Fachberater aus einem bestimmten Musterhaus haben, so finden Sie hier eine Übersicht über alle Fertighaus-Ausstellungen und Musterhäuser. Per Mausklick auf ein Haus können Sie die zuständigen Fachberater einsehen und ganz einfach eine Nachricht an sie hinterlassen.

Virtuelle Rundgänge durch Musterhäuser von der Couch aus

Die Häuser in den Musterhausparks dienen angehenden Bauherren als Inspirationsquelle für die Planung des individuellen Traumhauses. Damit Sie auf dieses wichtige Erlebnis der Fertighaushersteller nicht verzichten müssen, können Sie einzelne Musterhäuser und die FertighausWelten bei einem virtuellen Rundgang besichtigen. Dafür brauchen Sie nicht zwangsläufig eine VR-Brille.

Virtueller Musterhausbesuch mit Smartphone, Tablet oder PC

Auch schon vor der aktuellen Coronakrise machten immer mehr User von den 360°-Ansichten einzelner Musterhäuser auf ihren Endgeräten Gebrauch. Entwickeln auch Sie auf diese Weise ein neues Gefühl für Räume und Architektur und profitieren Sie von den spannenden digitalen Möglichkeiten. So können Sie Ihren Hausbau trotz Corona sicher und gemütlich von der Couch aus weiter planen.

Inspiration für Ihr Traumhaus

Lassen Sie sich inspirieren und nutzen Sie auch unsere Hausgalerie als Inspirationsquelle für Ihr Traumhaus. Filtern Sie Ihre Vorlieben ganz einfach nach Baustilen, Wohnfläche, Budget und weiteren Kriterien, um genau die Häuser zu finden, die Ihrem individuellen Traumhaus am nächsten kommen. Sammeln Sie Ideen und Anregungen und stellen sich daraus einen Masterplan zusammen. Sie können auch nach einzelnen Herstellern filtern und mit Ihnen in Kontakt treten, um bei der Hausplanung auch in der jetzigen Corona-Phase schon die nächsten Schritte zu gehen.

Homestories, Bautrends und Einrichtungsideen

Stöbern Sie in unserem FertighausWelt-Magazin – hier gibt es viele Artikel und Hintergrundinformationen über die neuesten Bau-, Wohn- und Einrichtungstrends. Nutzen Sie die aktuelle Corona-Krise zum Beispiel

Angehenden Bauherren dienen sicherlich auch diese Homestories von erfahrenen Fertighaus-Bauherren als schöne Inspirationsquelle.

Gerne zuhause bleiben im eigenen Haus mit Garten

Besonders in der jetzigen Krisensituation, mit all ihren gesellschaftlichen Einschränkungen, ist ein Eigenheim mit Garten ein echter Segen. Denn wer zuhause bleiben muss, sollte sich dort wohlfühlen. Und das gilt für alle Zimmer und Wohnbereiche – im Wohnzimmer ebenso sehr wie auf der Terrasse oder im Homeoffice. Und natürlich auch im eigenen Garten, wo man draußen an der frischen Luft sein kann, ohne anderen Menschen begegnen zu müssen.

Individuelle Hausplanung ist wichtig!

Übrigens sollte man auch nach der Corona-Pandemie noch gerne wieder nach Hause kommen und sich nicht an den eigenen vier Wänden satt gesehen haben. Umso wichtiger ist die individuelle Hausplanung bei einem Eigenheim. Jedes Fertighaus wird daher exakt auf die Wünsche und Vorstellungen des Bauherrn hin zugeschnitten. Und wer dennoch frischen Wind im trauten Heim benötigt, findet hier vielleicht die passenden Wohnideen zum Umgestalten der Wohnung.

Krisensichere Wertanlage: Eigenheim vs. Kapitalmärkte

In jedem Fall ist ein Hausbau auch in der Corona-Krise noch eine gute Idee mit lohnenden finanziellen Rahmenbedingungen. Während die Kapitalmärkte die Unsicherheit der Anleger einmal mehr zu spüren bekommen, können sich Hausbesitzer entspannt zurücklehnen. Denn im Unterschied zu vielen anderen Kapitalanlagen, ist das Eigenheim als Wertanlage und Altersvorsorge besonders krisensicher.

Wie sich das Coronavirus weiter auf den Hausbau auswirken wird, bleibt abzuwarten. Jedenfalls entwickelte sich die Immobilienbranche anders als viele Wirtschaftszweige in den letzten Wochen sehr positiv.

Niedrige Zinsen nutzen: Hausbau nach der Corona-Krise

Daran haben auch die weiterhin sehr niedrigen Bauzinsen einen großen Anteil. Bauherren können im Austausch mit ihren Banken attraktive Finanzierungspläne aufstellen, um so nicht länger die Taschen des Vermieters zu füllen, sondern selbst Kapital aufzubauen. Auch Finanzierungen ohne Eigenkapital sind derzeit gut möglich. Sprechen Sie Ihren Finanzierungsberater darauf an – am besten telefonisch oder per E-Mail, denn auch er ist in der Corona-Krise nur nach vorheriger Terminvereinbarung verfügbar.

Fazit

Aktuell verändern sich viele Prozesse im öffentlichen wie auch privaten Leben. Aber es geht trotzdem weiter. Nutzen Sie die Zeit zur Planung und Ideenfindung. Kommen Sie Ihrem Hausbau auf digitalen Wegen Schritt für Schritt näher.

Das Coronavirus stoppt Ihren Hausbau nicht!

Das könnte Sie auch interessieren:

Wie Familien vom Baukindergeld profitieren

Das Baukindergeld soll Familien mit kleinen und mittleren Einkommen bei der Finanzierung von Wohneigentum helfen.

Mehr

Tipps für das Home Office

Das Homeoffice ist so gefragt wie noch nie.
Wie Sie sich mit ein wenig Aufwand ein perfektes Homeoffice einrichten können.

Mehr
Denn der Naturgarten ist zwar von der Umwelt inspiriert, das heißt gleichwohl nicht, einfach alles sprießen zu lassen – was im Prinzip natürlich auch eine Möglichkeit wäre. Keine gute allerdings, denn auf diese Weise wird vielen Pflanzenarten die Lebensgrundlage genommen, weswegen bedachtsame Eingriffe weit mehr zum Naturschutz beitragen, als den Garten sich selbst zu überlassen.

DIY-Naturgarten

Ein Garten ist als Rückzugsort  für die Menschen gedacht, die dort  die Seele baumeln lassen können. Ein Garten ist aber genauso ein Rückzugsort für viele andere Lebewesen.

Mehr

Ein Pollenschutzgitter zum Durchatmen

In der Heuschnupfenzeit können Pollenschutzgitter das Leben für Allergiker angenehmer gestalten. Zudem sind sie eine gute Möglichkeit, Räume vor Insekten zu schützen.

Mehr