Eine Checkliste für den Hauskauf

Mit einer Checkliste für den Hauskauf ist man besser vorbereitet: Wer sich den Traum vom Eigenheim erfüllen möchte, sollte sich alle Fragen und wichtigen Details vormerken.

Möchte man sich den Traum vom Eigenheim verwirklichen, stößt man bei der Besichtigung der angebotenen Immobilie auf so manchen Interessenten. Wer gut vorbereitet ist, hat eine Checkliste für den Hauskauf dabei, um von Beginn an keine wichtigen Fragen zu vergessen. Hierzu gehören auch die Wohnlage, der Finanzrahmen und die gewünschte Ausstattung. Unterstützend kann vor dem Unterzeichnen des Kaufvertrags auch die nachfolgende Checkliste für den Hauskauf mit den wichtigsten Parametern dienen.

1. Der Finanzrahmen für den Hauskauf

Bevor man sich auf dem Immobilienmarkt umschaut, sollte man gemäß der Checkliste für den Hauskauf für sich oder die Familie einen klaren und realistischen Finanzrahmen abstecken. Damit kommt man später nicht in einen finanziellen Engpass oder rutscht sogar in die Privatinsolvenz. Dabei ist es wichtig, alle Ersparnisse sowie die monatlichen Einkünfte aufzulisten, um sich einen groben Rahmen zu stecken.

Zudem kann man auch die geregelten Einnahmen den monatlichen Ausgaben gegenüberstellen. Daraus lässt sich dann errechnen, was für die Baufinanzierung ausgegeben werden kann, ohne in die roten Zahlen zu rutschen. Banken sowie Kreditinstitute geben hierbei gerne Hilfestellung, um so den Einzug ins Eigenheim zu vereinfachen und sicherzustellen.

2. Lage der Immobilie

Auf dem Land mit viel Grün drumherum oder direkt in der Stadt mit kurzen Wegen zum Einkaufen und zur Arbeitsstelle: Als wichtiger Faktor innerhalb der Checkliste für den Hauskauf ist die Lage der Immobilie essenziell. Aktuell zieht es wieder mehr Menschen in die Stadt, was die Preise für Immobilien auf dem Land preiswerter macht. Die Nähe zu einem Industriegebiet oder einem landwirtschaftlichen Betrieb schmälert ebenso die Attraktivität wie auch den Preis.

Bei Stadthäusern sind der Stadt- und Verkehrslärm und die Abgase ein relevanter Faktor, der zur Preisbildung beiträgt. Aber auch die direkte Nachbarschaft wird an beiden Orten als wichtig empfunden: Befinden sich noch freie Flächen um das Haus herum, sollte man wissen, was in der Umgebung genehmigt werden kann. Gerade beim Wiederverkauf spielt das eine Rolle, da mit erheblichen Einbußen zu rechnen ist, wenn sich die Attraktivität der Immobilie mit den Jahren verschlechtert.

3. Infrastruktur in der näheren Umgebung

Bei der Infrastruktur, die für die Checkliste beim Hauskauf wichtig ist, geht es nicht mehr um den Wasser- oder Stromanschluss wie einst. Heute spielen Verkehrsanbindung, öffentlicher Nahverkehr oder Breitbandinternet eine wesentliche Rolle. Gerade schulische, kulturelle und gesundheitliche Angebote werden von Käufern nachgefragt. Wie lange man zur Arbeit oder zum Einkaufen benötigt sind klassische Fragen beim Hauskäufer. Wer eine Familie gründen möchte oder bereits hat, sollte sich ausführlich über die Möglichkeiten der Bildung und Freizeitgestaltung für Kinder und Jugendliche informieren. Dazu gehören Kindergärten und -tagesstätten ebenso wie Grund- und weiterführende Schulen. Aber auch die Einkaufsmöglichkeiten oder Sportangebote sollten gut zu erreichen sein.

4. Beschaffenheit des Eigenheims

Im weiteren Verlauf der Checkliste beim Hauskauf muss das Gebäude genau unter die Lupe genommen werden. Die Bausubstanz sollte in einem vertretbaren Zustand sein und im Optimalfall kann später auch noch ein Ausbau vorgenommen werden (Dach, Erker, etc.). Schließlich entsprechen Bestandsgebäude nicht immer den räumlichen Anforderungen und Kundenwünschen von heute. Es ist immer ratsam, einen Fachmann wie einen Bauhandwerker bei der Immobilienbesichtigung dabei zu haben.

Eventuelle Mängel müssen durch den Verkäufer erwähnt werden, da man ansonsten vom Kaufvertrag zurücktreten kann. Nach Paragraf 323, Absatz 5, Satz 2 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) darf ein Käufer bei kleineren Mängeln allerdings nicht vom Vertrag zurücktreten. Nur bei größeren Mängeln ist das rechtskonform.

Da die gesetzlichen Anforderungen beim Energieverbrauch zunehmend eine Rolle spielen, sollten hierbei schon Möglichkeiten in Betracht gezogen werden, wie man eventuelle Wärmeverluste durch alte Bausubstanz ausgleichen oder verringern kann. Auch Fenster und Türen sollten auf ihre Funktion sowie technischen Details hin geprüft werden.

5. Ausstattung des neuen Domizils

Gerade beim Thema Heizkosten und Energiebedarf muss man genau hinschauen. Hilfreich können hierbei Energieberater sein, die eine optimale Lösung für den Wohntraum entwickeln. Dabei spielt auch die Belüftungsanlage sowie die Steuertechnik eine wesentliche Rolle, um kosteneffizient zu wohnen. Zur Ausstattung gehören auch Technikräume, die Garage und der Werkraum innerhalb der Checkliste für den Hauskauf. Diese Räume beinhalten unter Umständen auch Geräte oder zumindest Anschlüsse für „Auto-Schrauber“ oder Heimwerker, die später einmal sehr nützlich sein können. Auch für Gartenfreunde kann sich ein Gartenhaus oder eine -laube auf dem Grundstück lohnen, die später große Freude bereiten können.

Vor dem Abschluss des Kaufvertrags

Wem der Kauf eines Bestandsgebäudes nicht ganz geheuer ist, kann sich auch bei Herstellen von Fertighäusern nach einem Neubau umschauen. Diese bieten schlüsselfertige Holzhäuser im Komplettpaket an und helfen bei Bedarf auch bei der Suche nach einem passenden Grundstück für das Traumdomizil. Somit kann man die Checkliste für den Hauskauf getrost beiseitelegen, da die Hersteller eine ausführliche Bemusterung mit ihren Kunden durchführen. Dabei werden alle Wünsche des Kunden mit den Anforderungen des Herstellers abgeglichen und der Traum vom Eigenheim kann kurzfristig realisiert werden.


FertighausWelt Newsletter

Kurz und bündig, top-aktuell, jeden Monat neu, gratis und direkt ins Postfach - mit unserem Newsletter bleiben Sie zum Thema Hausbau immer top informiert.

Weitere Artikel:

Fertigbau – wenn das Traumhaus Realität wird

Wer sich den lange gehegten Traum vom eigenen Haus erfüllen möchte, liegt mit einem modernen Holz-Fertighaus goldrichtig. Fertighäuser sind individuelle Traumhäuser.

Mehr

Individuelle Architektur für Ihr Haus

Entscheiden sich angehende Baufamilien heute für ein Fertighaus in Holzbauweise, haben sie alle Möglichkeiten, die Architektur des Hauses individuell anzupassen.

Mehr

Kein Haus ohne passende Infrastruktur

Eine gute Infrastruktur rund ums Haus gibt bei der Suche nach einem geeigneten Bauplatz oft den Ausschlag. Doch was zeichnet eine gute Grundstückslage aus?

Mehr

Den Dachboden ausbauen

Wird der Platz im Traumhaus zu eng, da unerwarteter Nachwuchs bevorsteht oder ein Heimarbeitsplatz benötigt wird, kann man mit relativ einfachen Mitteln den Dachboden ausbauen.

Mehr

Wie soll Ihr Traumhaus aussehen?

Gestalten Sie Ihr neues Zuhause mit Ihrem persönlichen myFertighausWelt-Profil!

  • Sammeln Sie Ideen rund um den Hausbau und teilen Sie diese mit anderen
  • Merken Sie sich die Häuser, die am besten zu Ihnen passen und erstellen Sie sich Ihre persönliche Favoritenliste
  • Folgen Sie unseren Fertighaus-Herstellern und erfahren Sie als Erstes von Neuigkeiten und Veranstaltungen
  • Merken Sie sich wichtige Termine, Artikel und News aus der FertighausWelt
Jetzt kostenfrei registrieren

Sie haben schon ein Profil? Hier geht's zur Anmeldung