Bestes Fertighaus - Qualität beim Hausbau

Die Holz-Fertighäuser der führenden Hersteller im deutschsprachigen Raum sind umfassend und unabhängig qualitätsgeprüft und bieten damit die größte Sicherheit für Bauherren.

Nachhaltiges und energieeffizientes Holz-Fertighaus

Die Grundstücksuche war erfolgreich. Die Baugenehmigung ist erteilt, der Vertrag zwischen Baufamilie und Hausbauer geschlossen. Sobald die architektonische Planung und die Bemusterung des neuen Eigenheims – von der Innenausstattung bis zur Fassadengestaltung – feststehen, können Zimmerer, Holzmechaniker & Co. mit der Vorfertigung des Holz-Fertighauses beginnen.

Das Beste aus Handwerk und Industrie

Der moderne Holz-Fertigbau ist eine Symbiose aus dem traditionellen Holzbau und industriellen Produktionsverfahren. Sinnvoll vereint die Bauweise das Beste aus Handwerk und Industrie. Alles beginnt mit dem Wunsch eines Bauherrn oder einer Baufamilie nach einem Eigenheim sowie der Entscheidung für ein besonders nachhaltiges und energieeffizientes Holz-Fertighaus. Nach individueller Absprache und Planung mit einem Kundenberater des favorisierten Hausherstellers nehmen zunächst Architekten und Bauzeichner, später dann Handwerker und Mechaniker die Arbeit an dem neuen Zuhause auf.

Wie entsteht ein Holz-Fertighaus?

An großen Produktionstischen fertigen ausgebildete Handwerker und Mechaniker gemeinsam bis zu rund 12,50 m große Bauteile, meist in Holz-Tafelbauweise und zum größten Teil aus heimischer Fichte. Computergesteuerte Fertigungsmaschinen erledigen vorab millimetergenau den Zuschnitt sowie die Bohrungen und Fräsungen der Holzplatten und –balken. Rund 30 m3 Fichtenholz bedarf es für ein durchschnittliches Fertighaus mit einer Wohnfläche von 140 m2. Zunächst wird ein Riegel- oder Ständerwerk aus getrockneten und exakt zugeschnittenen Holzbalken zusammengesetzt. Im Inneren werden einzelne Kammern mit sogenannten Stielen voneinander getrennt.

Wärmedämmverbundsystem mit zusätzlicher Dämmung

Dann wird das Riegelwerk beispielsweise mit Holzwerkstoffplatten einseitig verschlossen, die Kammern werden mit Dämmmaterial gefüllt. Je nachdem, ob es sich um Außen- oder Innenwände oder ein Deckenelement handelt, werden Leitungskanäle für Strom, Wasser, Heizung oder Lüftung beziehungsweise Aussparungen für Fenster und Türen integriert. Letztgenannte werden bereits bei der Vorfertigung eingebaut. Auch werden der Grundputz oder Fassadenelemente wie Holzplatten auf die Außenwände aufgetragen. Auf der Außenseite der Wandelemente kommt darüber hinaus meist ein Wärmedämmverbundsystem mit zusätzlicher Dämmung zum Einsatz. Der fortschrittliche Wandaufbau und die sehr guten natürlichen Dämmeigenschaften, die Holz aufweist, garantieren Bauherren ein energieeffizientes Zuhause.

Endkontrolle aller Bauteile durch den Haushersteller

Ehe die beidseitig verschlossenen Wände sowie die Deckenelemente, die ebenfalls aus Holz oder aus einer Kombination von Holz und Beton gefertigt werden, mit dem LKW zur Baustelle gefahren werden, findet eine Endkontrolle aller Bauteile durch den Haushersteller statt. Im Detail kann sich der Wandaufbau unterscheiden, da Hersteller unterschiedliche Zusammensetzungen bevorzugen. Gemein haben sie hingegen, dass die Wandelemente schließlich lasttragend und raumabschließend sind und an der Baustelle meist binnen zwei Tagen von einem Aufbauteam des Herstellers, der alle Leistungen aus einer Hand übernimmt, zusammengesetzt werden.

Zu den Leistungen aus einer Hand zählen häufig auch Arbeiten, die eher dem traditionellen Holzbau zuzuordnen sind: So können Bauherren Treppen oder Geländer aus Holz bekommen, die ebenso präzise und individuell gefertigt sind, wie das Haus, in das sie einige Wochen später einziehen werden.

Weitere Artikel:

Fertighausanbieter im Vergleich

Fertighausanbieter mit tollen Angeboten in guter Qualität gibt es so einige. Doch mit welchem wird die Bauidee auch tatsächlich zum Erfolg? Ein Vergleich hilft!

Mehr

Die Suche nach dem besten Fertighausanbieter

Bauherren haben bei der Suche nach dem besten Fertighausanbieter die Qual der Wahl. Einfacher, man sucht sich gleich einen Qualitätsanbieter vom Bundesverband Deutscher Fertigbau aus.

Mehr

EnEV 2016 – Fertighäuser setzen Standards

Die Bundesregierung verfolgt mit der EnEV 2016 wichtige energiepolitische Ziele. Fertighaus-Bauherren tragen zum Erreichen dieser Ziele bei und tun etwas Gutes für die Umwelt.

Mehr

Neue Fertighäuser sind zukunftssicher

Neue Fertighäuser gibt es heute für jeden individuellen Geschmack und Bedarf. Sie bieten ein zukunftssicheres Zuhause. Der Marktanteil attestiert ihre große Beliebtheit.

Mehr

Wie soll Ihr Traumhaus aussehen?

Gestalten Sie Ihr neues Zuhause mit Ihrem persönlichen myFertighausWelt-Profil!

  • Sammeln Sie Ideen rund um den Hausbau und teilen Sie diese mit anderen
  • Merken Sie sich die Häuser, die am besten zu Ihnen passen und erstellen Sie sich Ihre persönliche Favoritenliste
  • Folgen Sie unseren Fertighaus-Herstellern und erfahren Sie als Erstes von Neuigkeiten und Veranstaltungen
  • Merken Sie sich wichtige Termine, Artikel und News aus der FertighausWelt
Jetzt kostenfrei registrieren

Sie haben schon ein Profil? Hier geht's zur Anmeldung