Der Bauantrag

Informationen zum Bauantrag – Der Traum vom Eigenheim wird durch eine Reihe von Meilensteinen bestimmt. Der Bauantrag ist ein zentraler Punkt innerhalb des Gesamtprojekts.

Allgemeines zum Bauantrag

Möchte man sich den Traum vom Eigenheim erfüllen, steht einem von der Grundstückssuche bis hin zum Hausbau einiges bevor – unter anderem auch das Stellen eines Bauantrags. Um hierbei nicht den Überblick zu verlieren, unterstützen die Hersteller von Fertighäusern die angehende Baufamilie, damit später alles reibungslos klappt und dem Einzug nichts mehr im Wege steht. Sofern ein passendes Grundstück gefunden ist, sollte der Häuslebauer grundsätzlich immer zuerst einen Blick ins Grundbuch werfen. Dort stehen rechtliche Anforderungen wie Erb- oder Vorkaufsrecht genauso, wie zum Beispiel das Wegerecht der Nachbarn.

Weitere Informationsquellen für den Bauantrag

Neben dem Grundbuch ist das Baulastverzeichnis des jeweiligen Bundeslandes ebenfalls wichtig für das Bauvorhaben beziehungsweise den Bauantrag. Hieraus lassen sich öffentlich-rechtliche Verpflichtungen des Grundstückeigentümers gegenüber dem zuständigen Bauamt entnehmen, wie zum Bespiel die Mindestabstände zum Nachbargrundstück.

Die Ausnahme bildet hierbei das Bundesland Bayern, welches innerhalb des Grundbuchs auch die Baulasten widerspiegelt. Zusätzlich kann das Nachbarrecht im Falle eines Streits Auskunft über grenznahe Bäume geben und wie es diesbezüglich um die Rechte sowie Pflichten bestellt ist. Abschließend kann das Altlastenkataster vom Umweltamt Informationen über gefährliche Stoffe im Erdreich des Grundstücks aufzeigen. Neben Chemikalien und Giften sind auch vermeintliche Bomben aus den Weltkriegen oder Abfälle von Deponien festgehalten.

 

Das Bauplanungsrecht für das Traumhaus

Die angehende Baufamilie hat grundsätzlich keine grenzenlose Gestaltungsfreiheit bei ihrem Traum vom Eigenheim. Neben dem Bauplanungsrecht ist auch das Bauordnungsrecht eine wichtige Vorschrift für den Hersteller sowie die Bauherren. Die Landesbauordnungen wiederum betreffen vorwiegend die Häuslebauer und zeigen auf, wie gebaut werden darf. Dabei geht es um Dachformen und -farben oder die Anzahl der Stockwerke.

Die Bauvoranfrage für das Bauvorhaben

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann vor der Bauantragsstellung auch eine sogenannte Bauvoranfrage ans Amt stellen. Damit lässt sich im Vorfeld klären, ob das Bauvorhaben letztendlich bewilligt und der Bauantrag durchgewunken wird. Hierbei geht es primär um die Wunschvorstellung der angehenden Baufamilie. Ist eine zusätzliche Etage oder eine spezielle Dachform geplant, darf dies nicht gegen die Landesbauordnung verstoßen. Zudem sollten die Rechte und Pflichten vor der Unterschreibung des Bauvertrags geregelt sein, damit im Falle von Bauschäden keine Ungereimtheiten das Projekt gefährden.

 

Der Bauvertrag mit dem Hersteller

In den Bauverträgen werden die Vergabe- und Vertragsordnungen von Bauleistungen geregelt (VOB), die sich entweder am Teil B (VOB/B) oder am Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) orientieren können. Seit 1. Januar 2018 stehen dem Verbraucher bzw. Bauherrn mehr Rechte im überarbeiteten Bauvertragsrecht zu. Während bei der VOB/B die Gewährleistungsansprüche nach vier Jahren verjähren, räumt das BGB fünf Jahre ein. Zudem kann eine Unterbrechung der Verjährung mittels Mängelanzeige beim VOB/B erwirkt werden, während dies im BGB erst durch rechtliche Schritte geschieht. Außerdem bietet das VOB/B der Baufamilie ein ausdrückliches Änderungsrecht, welches das Bauunternehmen ausführen muss – sofern diese Änderungswünsche für den Hersteller zumutbar sind. Auch Abschlagszahlungen vor Fertigstellung des Bauprojekts müssen neuerdings nur noch 90 Prozent des Kaufpreises betragen, statt der ursprünglich 95 Prozent.

Zum Schluss kommt die Bauabnahme

Wurde das Traumhaus realisiert, wird anschließend die Bauabnahme zwischen Baufamilie und Hersteller durchgeführt. Dabei geht es um die Einhaltung des Bauvertrags und ob der Kunde mit seinem Eigenheim sowie den Bauleistungen zufrieden ist.

Als grober Leitfaden für den besseren Überblick lassen sich von der Grundstückssuche über den Bauantrag bis hin zur Bauabnahme des Traumhauses sieben grundlegende Meilensteine benennen:

  1. Grundstückssuche
  2. Planungsphase
  3. Baukonzept
  4. Bauantrag
  5. Versicherungen
  6. Bauphase
    • Bodenplatte oder Keller
    • Montage der vorgefertigten Wandelemente
    • Innenausbau und Haustechnik
  7. Bauabnahme

FertighausWelt Newsletter

Kurz und bündig, top-aktuell, jeden Monat neu, gratis und direkt ins Postfach - mit unserem Newsletter bleiben Sie zum Thema Hausbau immer top informiert.

Weitere Artikel:

Wie hoch sind die Kosten für den Bauantrag?

Wer seinen Traum vom Eigenheim für die ganze Familie erfüllen möchte, muss einen kostenpflichtigen Bauantrag stellen. Was dabei zu beachten ist, weiß die zuständige Baubehörde.

Mehr

Bauantrag und Baugenehmigung - Wann + Wie dürfen Sie bauen?

Die Baugenehmigung bescheinigt dem Bauherrn, dass wichtige rechtliche Voraussetzungen für den Hausbau erfüllt sind - auch bei Fertighäusern gehören Bauantrag und Baugenehmigung immer dazu.

Mehr

Hausplanung von A bis Z

Wer den Bau eines schönen Eigenheims für sich und die gesamte Familie in Angriff nehmen will, muss erst einmal wissen, wie der neue Lebensmittelpunkt genau aussehen soll. Die Hausplanung ist das A und O vor Baubeginn.

Mehr

Bauvertrag - gesetzlichen Regelungen für den Hausbau

Ein Bauvertrag sollte mindestens aus folgenden Punkten bestehen: Einer Bau- und Leistungsbeschreibung, Angaben zu Vergütung und Zahlungsmodalitäten, Gewährleistungsfristen, Liefertermine, Sicherheiten, Kündigungsregeln und Folgen einer Kündigung.

Mehr

Wie soll Ihr Traumhaus aussehen?

Gestalten Sie Ihr neues Zuhause mit Ihrem persönlichen myFertighausWelt-Profil!

  • Sammeln Sie Ideen rund um den Hausbau und teilen Sie diese mit anderen
  • Merken Sie sich die Häuser, die am besten zu Ihnen passen und erstellen Sie sich Ihre persönliche Favoritenliste
  • Folgen Sie unseren Fertighaus-Herstellern und erfahren Sie als Erstes von Neuigkeiten und Veranstaltungen
  • Merken Sie sich wichtige Termine, Artikel und News aus der FertighausWelt
Jetzt kostenfrei registrieren

Sie haben schon ein Profil? Hier geht's zur Anmeldung