Ein Leben mit nachwachsenden Rohstoffen

Nachwachsende Rohstoffe sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken und ihre Nutzung schützt gleichzeitig die Umwelt. Welche Produkte das sind, lesen Sie hier.

Was haben Fichtenholz, Kautschuk und Rapsöl gemeinsam, außer dass sie aus der Natur gewonnen werden? Alle diese Rohstoffe werden heute in der modernen Industrie verwendet und gehören in die Gruppe „nachwachsende Rohstoffe“. Was aber genau heißt das und welche Vorteile haben diese Produkte? Der Frage gehen wir im nachfolgenden Text nach.

Was sind nachwachsende Rohstoffe?

Laut wissenschaftlicher Definition stammen nachwachsende Rohstoffe aus „land- und forstwirtschaftlich erzeugten Produkten, die nicht als Nahrungs- oder Futtermittel Verwendung finden, sondern stofflich, also direkt als Rohstoff oder zur Erzeugung von Energie genutzt werden“. Fichtenholz zum Beispiel wird in vielen Industriezweigen genutzt wie im Fertighausbau, im Möbelbau oder bei der Papierherstellung. Kautschuk findet sich in der Reifen- sowie Gummiindustrie und Rapsöl als Kraftstoff an Tankstellen wieder. Nachwachsende Rohstoffe sind etwa:

  • Holz (Laub- sowie Nadelholz, Cellulose und Lignin)
  • Pflanzenfasern (Flachs, Leinen, Baumwolle, Bambus und Hanf)
  • Pflanzenöle und -fette (aus Sonnenblumenkernen, Nüssen, Raps- und Leinsamen)
  • Zucker und Kohlenhydrate (Stärke, Cellulose, Rohrzucker, Fruchtzucker etc.)

Fossile vs. nachwachsende Rohstoffe

Nachwachsenden Rohstoffen stehen fossile Rohstoffe gegenüber, die endlich sind und nicht nachwachsen können wie Braunkohle, Steinkohle, Erdöl oder Erdgas. Auch Torf wird nach deutscher Ansicht als fossiler Rohstoff gehandelt, da es mehr als 300 Jahre lang dauert, bis er sich nachbildet. Die finnische Forstwirtschaft hingegen bewertet Torf als nachwachsenden Rohstoff.

Die Zeitspanne zur Entstehung eines Rohstoffes ist ein wesentlicher Faktor, ob etwas als nachwachsend oder fossil gilt. Ton für Dach- oder Mauerziegel, Stahl für die Autoindustrie oder Erdöl zur Benzinherstellung sind Rohstoffe, die anders als zum Beispiel der natürliche Baustoff Holz nicht innerhalb eines Menschlebens „nachwachsen“. Zwar lassen sich in manchen Fällen fossile Rohstoffe recyceln, aber das meist nur sehr kostenintensiv. Zudem benötigen fossile Rohstoffe bei der Herstellung und Verarbeitung weitaus mehr Energie als zum Beispiel Holz und andere Naturprodukte. Die Menge an Kohlenstoffdioxid, die bei der Be- und Verarbeitung von Holz benötigt wird, gleicht sich mit der eingelagerten Menge an Kohlenstoff aus und ist somit neutral in der Ökobilanz.

Vorteile von nachwachsenden Rohstoffen

Gerade hinsichtlich der Diskussion über die weltweite Rohstoffverknappung sind nachwachsende Rohstoffe essentiell wichtig, um den Bedarf der Menschheit an Rohstoffen zu decken. Fossile Rohstoffe werden nach unterschiedlichen Prognosen an ihr (baldiges) Ende kommen, während nachwachsende Rohstoffe endlos angebaut und gezüchtet werden können. Bei einer nachhaltigen Land- sowie Forstwirtschaft ist es ein immer wiederkehrender Kreislauf, der als Endlosschleife verstanden werden kann.

Hausbau mit nachwachsenden Rohstoffen

Bauen Sie Ihr individuelles Traumhaus in Fertigbauweise mit nachwachsendem Holz:

Momentan keine Häuser verfügbar

Mehr Häuser anzeigen

Wohnen mit nachwachsenden Rohstoffen

Nachwachsende Rohstoffe begegnen uns immer wieder im Alltag, doch viele Menschen sind sich dessen gar nicht bewusst. Zum Beispiel Holz-Fertighäuser, Möbel sowie der Innenausbau aus Holz, Kleidung aus Baumwolle, Leinen oder Hanf, Rapsöl als Beigabe im Kraftstoff oder Verpackungen und Folien für Lebensmittel aus Zucker oder Kohlenhydraten: Alle diese Produkte befinden sich tagtäglich um uns herum. Zwar finden sich ebenso Substitute, die aus fossilen Rohstoffen bestehen und oft preiswerter als ihre natürlichen Vertreter sind. Allerdings ist die Umweltbelastung durch den nicht abbaubaren Müll bzw. durch die kostenintensive Verbrennung nicht zu vernachlässigen.

Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen

Aus dem Bauwesen ist der nachwachsende Rohstoff Holz seit einigen tausend Jahren ein fester Bestandteil und nicht mehr wegzudenken. Wandkonstruktionen, Dämmungen, Dachbalken, Fenster und Türen sowie Bodenbeläge sind nur einige Produkte, die beim Bauen aus nachwachsenden Rohstoffen wie Holz bzw. Cellulose gefertigt werden. Natürliches Dämmmaterial wird für den energieeffizienten Hausbau heute aber nicht nur aus Cellulose des Holzes gewonnen. Auch nachwachsende Rohstoffe wie Flachs, Hanf, Jute, Schilf, Baustroh, Sisal, Wiesengras, Kork, Kokos oder Seegras – um nur einige zu nennen – dienen als Dämmstoff im energieeffizienten und nachhaltigen Holz-Fertigbau.

In 23 Sekunden wächst ein Holz-Fertighaus nach

 

Anzahl der geeigneten Fichten, die für ein Holz-Fertighaus mit 140m2 Wohnfläche benötigt werden

Anzahl der benötigten Holzmenge je Holz-Fertighaus in Kubikmetern

Zeit, die das Holz eines Fertighauses benötigt, um nachzuwachsen in Sekunden

Hersteller in der Fertighauswelt

Preisentwicklung von nachwachsenden Rohstoffen#

Gerade im Bauwesen sind nachwachsende Rohstoffe besonders gefragt, da der Preis weitgehend konstanter gehalten werden kann, als bei fossilen Rohstoffen. Zwangsläufig erfahren diese eine Preissteigerung, da eine Verknappung bevorsteht.

Es ist damit zu rechnen, dass die Kosten von nachwachsenden Rohstoffen zukünftig sinken werden, da die Technologien immer stärker optimiert werden und die Nachfrage zunimmt. Beim Holzhausbau etwa fällt der Holzpreis in Bezug auf die Gesamtkosten heute kaum noch ins Gewicht. Bei anderen Rohstoffen, wie zum Beispiel Bausand, ist das ganz anders: Im Zeitraum von 2000 bis 2017 ist der Preis für Sand, Kies und gebrochene Natursteine laut Statistischem Bundesamt um über 30 Prozent gestiegen. So mancher Verbraucher fragt sich, wie das sein kann, da es genug Wüsten auf der Erde gibt. Allerdings ist der Bausand für Beton ein grobkörniger Sand, während Wüstensand rundkörnig ist und sich für das Bauwesen nicht eignet. Buchstäblich rieselt der Bausand uns zunehmend aus den Händen. Aber auch Stahl und andere Metalle wurden in den letzten Jahren immer teurer und das ist auch im Bauwesen für Betongebäude ein relevantes Thema beim Preis geworden.

Kaskadennutzung bei nachwachsenden Rohstoffen

Unter dem Begriff Kaskadennutzung versteht man einen Wertstoffkreislauf, der Produkte nach ihrer Nutzungsdauer in niedere Nutzungsformen übergibt, bis letztendlich die stoffliche Nutzung ausgereizt und nur noch eine energetische Nutzung möglich ist. Ein Beispiel hierfür ist das Bau- oder Konstruktionsholz, aus dem erst rustikale Möbel, später Holzwerkstoffe, dann Papier und letztendlich Brennmaterial für die Energieerzeugung gewonnen werden. Nachwachsende Rohstoffe sind oftmals Produkte, die für die Kaskadennutzung eingesetzt werden können und dementsprechend noch effizienter und effektiver sind – also gut für Mensch und Umwelt zugleich.


FertighausWelt Newsletter

Kurz und bündig, top-aktuell, jeden Monat neu, gratis und direkt ins Postfach - mit unserem Newsletter bleiben Sie zum Thema Hausbau immer top informiert.

Weitere Artikel:

Warum Holz einfach wunderbar ist

Holz ist mehr als einfach nur „ein“ Baustoff. Es ist das vielleicht tollste Material, das man sich in seine vier Wände holen kann.

Mehr

Holz-Fertighäuser – Nachhaltig mit Holz bauen

Holz-Fertighäuser sind besonders nachhaltig. Ihr Rohstoff stammt aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Die Hersteller verpflichten sich zur Einhaltung umfassender Nachhaltigkeitskriterien.

Mehr

Nachhaltigkeit von Fertighäusern - Bauen mit natürlichen Ressourcen

Holz ist ein nachhaltiger Rohstoff , weil er nachwächst und CO2-neutral ist, und somit dauerhaft das ökologische Gleichgewicht hält und die natürlichen Ressourcen schont.

Mehr

Ökologisch Bauen mit Holz

Immer mehr Bauherren richten ihr Augenmerk beim Bauen auch auf ökologische Themen. Wer sich für ein Haus in moderner Holz-Fertigbauweise entscheidet, beruhigt sein Umweltgewissen.

Mehr

Wie soll Ihr Traumhaus aussehen?

Gestalten Sie Ihr neues Zuhause mit Ihrem persönlichen myFertighausWelt-Profil!

  • Sammeln Sie Ideen rund um den Hausbau und teilen Sie diese mit anderen
  • Merken Sie sich die Häuser, die am besten zu Ihnen passen und erstellen Sie sich Ihre persönliche Favoritenliste
  • Folgen Sie unseren Fertighaus-Herstellern und erfahren Sie als Erstes von Neuigkeiten und Veranstaltungen
  • Merken Sie sich wichtige Termine, Artikel und News aus der FertighausWelt
Jetzt kostenfrei registrieren

Sie haben schon ein Profil? Hier geht's zur Anmeldung