7 Ideen eine Gartenbank zum selber bauen

Sie möchten eine Gartenbank selber bauen? Kein Problem! Nachfolgend finden Sie 7 kreative Ideen für eine schöne Sitzgelegenheit in Ihrer grünen Oase.

Gartenbank selber bauen – Im eigenen Garten am Haus sitzen und die Natur oder die Kinder beim Spielen beobachten ist für viele Bauherren ein Stück vom Glück. Vielleicht sogar auf einer schönen Terrasse aus Holzdielen oder Natursteinplatten mit gemütlichen Gartenmöbeln weilen und ein kühles Getränk in den Abendstunden genießen. Noch mehr Freude bereitet es, wenn Sie die dazugehörige Gartenbank selber gebaut haben. Für das Projekt haben Gartenbesitzer unterschiedliche Möglichkeiten hinsichtlich der Ausführung und der Nutzung von Materialien wie Holz, Stein, Metall oder wetterfestem Gewebe.

Ideen für die Gartenbank zum selber bauen

Die Bank für den eigenen Garten lässt sich mit den unterschiedlichsten Materialien fertigen, ob aus Holz, Stein, Stoff oder Metall. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und so mancher lässt sich die tollsten Ideen einfallen wie diese gemauerte Gartenbank aus Stein.

Bild: pixabay © PublicDomainPictures

In handwerklichen Internetforen, diversen DIY-Blogs oder in Heimwerkermagazinen finden sich Unmengen an Beispielen mit Anleitungen und Tipps, um sich eine Gartenbank selber zu bauen. Für einen ersten Eindruck finden Sie nachfolgend einige Beispiele mit kurzer Erklärung zu einzelnen Bauweisen der eigenen Gartenbank. Außerdem sind die ausgewählten Gartenbänke zum selber bauen etwas für den schmalen Geldbeutel und liegen bei Kosten von unter 100 Euro.

 

Die gemauerte Gartenbank

Auch aus Gabionen lässt sich schnell und einfach eine Gartenbank selber bauen. Die Metallkörbe werden nebeneinader gestellt und verbunden. Anschließend werden Bruchsteine in die Körbe gefüllt und abschließend mit Brettern abgedeckt, die dann eine Sitzfläche bilden. Bild: pixabay © MonikaP

Bild: pixabay © MonikaP

Gabione (nichtrostende Metallgitterkörbe) eignen sich nicht nur als schnell errichteter Sichtschutz oder Gartenmauer, sondern auch als einfache Unterkonstruktion für die selbstgebaute Gartenbank. Die Gitterkörbe werden mit kantigen Steinen wie Basaltlava, Granit oder Kalksandstein befüllt, da diese frostunempfindlich sind. Anschließend kann aus geschliffenen Terrassendielen die Sitzfläche aus witterungsbeständigen Hölzern wie der Lärche montiert werden. Reststücke der Terrassendielen werden an der Innenseite der Gabione ausgerichtet. So können die Sitzfläche und die Resthölzer miteinander verschraubt werden und dazwischen befindet sich das Gitter der Gabione.

 

Unser Tipp:

Vor dem Befüllen der Körbe können auch Lichtstrahler integriert werden, die später ein indirektes Licht vor die selbstgebaute Gartenbank werfen.

Inspiration für Ihr Traumhaus:

Traumhäuser live erleben

Ab in den Musterhauspark und echte Eindrücke vor Ort sammeln.

> Zur Musterhauspark-Übersicht

Online-Hauskataloge

Finden Sie Ideen für Ihr Traumhaus in unseren Online-Hauskatalogen.

> Zur Katalogübersicht

Hausbau in Ihrer Region

Veranstaltungen, Termine und Events aus der Fertighausbranche.

> Zur Terminübersicht

Die wiederverwertete Gartenbank

Die Gartenbank kann auch aus ausrangierten Paletten gefertigt werden. Die Kosten hierfür sind sehr niedrig und die Konstruktion bei sachgemäßem Anstrich auch von dauer.
Mit ein paar Kissen oder Auflagen werden die eigentlich klobigen Möbel bequem und laden zum Verweilen ein.

Bild: pixabay © werner22brigitte

Auf Paletten werden nicht nur Güter und Waren transportiert, sondern sie finden auch bei so manchem Heimwerker für den Möbelbau Verwendung. Egal, ob im Innenbereich als Unterkonstruktion für das Sofa oder das Bett oder im Außenbereich als Gartentisch bzw. Gartenbank zum selber bauen. Hierzu werden zwei Euro-Paletten halbiert und drei der Palettenhälften direkt aufeinander montiert, sodass diese die Füße sowie die Sitzfläche der Bank ergeben. Die vierte halbe Palette kann als Rückenlehne an die Grundkonstruktion montiert werden. Mit einigen Latten aus dem Baumarkt lassen sich noch Armlehnen hinzufügen, die zwischen Rückenlehne und Unterkonstruktion verschraubt werden. Palettenmöbel sind gerade bei Heimwerkern und Individualisten sehr beliebt.

Die rustikale Gartenbank

Die Holzbank aus Rundstämmen ist wohl die klassische Varaiante der Gartenbank und gerade im öffentlichen Raum wie Wäldern und Weinbergen oft anzutreffen. Durch ihre massive Konstruktion kann sie Wind und Wetter trotzen und bietet Wanderern und Spaziergängern immer eine Verschnaufpause an.

Bild: pixabay © Couleur

Mit Rundholzabschnitten von Bäumen und einer unbesäumten Diele lässt sich eine rustikale und stabile Gartenbank selber bauen. Dieses Modell findet sich oftmals an Waldrändern oder Waldhütten wieder. Hierzu werden die Rundholzabschnitte längs zur Faser beidseitig begradigt, sodass die Stämme nicht mehr wegrollen können. Anschließend wird die dicke Diele auf die geraden Flächen montiert. Mit Kanthölzern und einer schmaleren Diele kann noch eine Rückenlehne erstellt werden. Dazu werden die Kanthölzer jeweils an die Rundholzabschnitte im gewünschten Winkel montiert. Abschließend verschraubt man die schmale Diele mit den Kanthölzern. Optional können die Rundholzabschnitte auch aufrecht platziert werden. Das erspart den Arbeitsschritt mit dem Angleichen von Sitz- bzw. Standfläche der Rundhölzer und die Diele für die Sitzfläche kann direkt auf die angesägten Flächen montiert werden.

Die umgestaltete Gartenbank

Die Gartenbank kann auch aus Resthölzern wie alten Türen, Fensterläden oder ähnlichem gefertigt werden. Werden diese dann noch einwenig angeschliffen ist der Vintage-Look perfekt und schmückt jede Terrasse oder jeden Balkon.

Bild: unsplash © christopher-jolly

Die etwas kreativeren Gartenbesitzer können aus ausrangierten Stühlen und einigen wenigen Latten eine Gartenbank selber bauen. Hierzu werden die Stühle nebeneinander aufgestellt und mit einzelnen Latten über alle Sitzflächen hinweg verschraubt. Anschließend müssen die Stuhlbeine auf eine Länge gebracht werden, sodass die Stuhlbank später gleichmäßig plan steht. Technisch versierte Heimwerker können zusätzlich auch Aussparungen an der hintersten Latte aussägen, sodass die Holme der Rückenlehne in die Latte ragen.

 

Die kostengünstige Gartenbank

Finden Sie beim Ausmisten auf dem Dachboden, im Keller oder in der Garage alte Bretter sowie Kanthölzer und möchten Sie diese nicht entsorgen? Kein Problem, dann bauen Sie hieraus selber ihre eigene Gartenbank. Verschrauben Sie vier Kanthölzer zu einem rechteckigen Rahmen, der später die Sitzfläche bildet. Über die lange Seite des Rahmens können nun passgenau die Latten an den Rahmen befestigt werden.

Bild: pixabay © SuperRalle04

Finden Sie beim Ausmisten auf dem Dachboden, im Keller oder in der Garage alte Bretter sowie Kanthölzer und möchten Sie diese nicht entsorgen? Kein Problem, dann bauen Sie hieraus selber ihre eigene Gartenbank. Verschrauben Sie vier Kanthölzer zu einem rechteckigen Rahmen, der später die Sitzfläche bildet. Über die lange Seite des Rahmens können nun passgenau die Latten an den Rahmen befestigt werden. Achten Sie darauf, dass die Latten nicht überstehen. Nachfolgend werden an den kurzen Seiten des Rechtecks jeweils von außen vier weitere Kanthölzer verschraubt, die die Bankfüße sowie die Stützen der Armlehne bilden. Anschließend sollten die Latten für die Armlehnen auf der Oberseite der kurzen Seiten montiert werden. Die Rückenlehne bildet sich durch eine Latte, die an der hinteren Seite der Armlehne angeschraubt wird. Zusätzlich können an Sitzfläche und oberer Latte der Rückenlehne noch einzelne kurze Latten montiert werden, sodass die Rückenlehne eine vollflächige Konstruktion ergibt.

Die massive Gartenbank

Wer bei der Gestaltung seines Gartens noch quadratisch glatte Betonplatten übrig hat, kann sich daraus auch eine schlichte aber schöne Gartenbank selber bauen. Hierzu müssen Sie jeweils in den Ecken der Platten zwei Löcher mit einer Bohrmaschine bohren.

Mit Kanthölzern und einer schmaleren Diele kann noch eine Rückenlehne erstellt werden. Dazu werden die Kanthölzer jeweils an die Rundholzabschnitte im gewünschten Winkel montiert. Abschließend verschraubt man die schmale Diele mit den Kanthölzern.

Bild: pixabay © KatjaJust

Die Löcher sollten später bei insgesamt zehn Platten vorhanden sein, wenn die Sitzfläche aus Brettern erstellt wird. Verwenden Sie als Sitzfläche Kanthölzer, genügen auch insgesamt sechs Betonplatten. Die Platten dienen als Füße für die Bank und werden in der Anzahl auf jeder Seite gleichmäßig verteilt. Nun können die Bretter oder Kanthölzer zwischen die einzelnen Platten eingepasst werden. Die Löcher in den Betonplatten verraten nun auch, an welcher Stelle bei den Hölzern gebohrt werden muss. Nun wird eine Gewindestange zwischen dem Wechselspiel aus Betonplatten und Holz hindurchgeschoben. Wichtig ist, dass den äußeren Abschluss immer die Betonplatten bilden, um die nötige Standfestigkeit zu erreichen. Mittels Muttern und Kontermuttern wird das komplette Konstrukt fest verschraubt. Zur Sicherheit können Sie auch große Unterlegscheiben vor dem Aufziehen der Muttern einsetzen. Wer möchte, kann aus übrigen Brettern einen breiten, rechteckigen Rahmen erstellen, der dann als Rückenlehne dienen soll. Der Rahmen wird fest an das äußerste Brett oder Kantholz geschraubt und fertig ist die Gartenbank zum selber bauen.

Unser Tipp:

Stellen Sie die Meißelfunktion bei der Schlagbohrmaschine aus, da sonst die Platten brechen können.

Die natürlichste Gartenbank

Sie möchten eine ganz spartanische Gartenbank selber bauen? Dann sammeln Sie  ausreichend getrocknete Äste und Zweige, um ihren Freisitz für die Grünanlage zu basteln.

Sie möchten eine ganz spartanische Gartenbank selber bauen? Dann sammeln Sie  ausreichend getrocknete Äste und Zweige, um ihren Freisitz für die Grünanlage zu basteln. Jeweils zwei kräftige Äste verschrauben Sie zu einem „X“, wobei auf jeder Seite einer der Äste länger sein muss, da dieser einen Teil der Rückenlehne bildet. Nun wird ein Steg genau in die Lücke zwischen dem kürzeren und dem längeren Ast montiert, der die Armlehne darstellt.

Bild: pixabay © jackmac34

Jeweils zwei kräftige Äste verschrauben Sie zu einem „X“, wobei auf jeder Seite einer der Äste länger sein muss, da dieser einen Teil der Rückenlehne bildet. Nun wird ein Steg genau in die Lücke zwischen dem kürzeren und dem längeren Ast montiert, der die Armlehne darstellt. Sobald beide Teile identisch aussehen, können die restlichen Äste auf eine einheitliche Länge gestutzt werden. Diese dienen dann als Verbindung zwischen den beiden Seitenteilen und gleichzeitig auch als Rückenlehne der Bank. Genau an der gekreuzten Stelle unterhalb der Armlehne wird nun noch ein dickerer Ast eingeschraubt, der die ganze Bank zusätzlich zusammenhält. Die obere Seite des dickeren Asts kann noch etwas abgeflacht werden, sodass das Brett, welches die Sitzfläche bildet, besser aufliegen kann. Das kann dann ebenfalls montiert werden und damit ist die wohl natürlichste Form, eine  Gartenbank selber zu bauen, geschafft.

Egal, für welche Art von Gartenbank zum selber bauen Sie sich entscheiden, grundsätzlich sollten immer wetterbeständige Edelstahl- oder vollverzinkte Stahlschrauben verwendet werden. Bei den Hölzern sollten Sie immer mit einem kleinen Bohrer vorbohren, damit diese nicht durch die eingesetzten Schrauben platzen. Es empfiehlt sich zudem, alle Holzoberflächen mit einem Schleifpapier (Körnung 100) zu glätten, damit Sie sich beim Sitzen keine Spreißel holen. Auch die verwendeten Hölzer sollten form- und wetterbeständig sein wie zum Beispiel Eiche oder Robinie oder zumindest mit wasserfestem Lack abschließend gestrichen werden. Als Sitzunterlagen können ebenso wetterbeständige Kissen oder Stoffauflagen verwendet werden, die auch leicht abzuwaschen sind.

2094

Das eigene Haus mit Garten

Kaffee trinken unter Obstbäumen, sonnen auf der eigenen Wiese - Verwirklichen Sie Ihren Traum mit dem passenden Haus:

Für Ihre Region sind momentan keine Häuser verfügbar

Mehr Häuser anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren:

Große Vielfalt an wetterfesten Gartenmöbeln

Wer sich gerne auf dem Balkon oder der Terrasse tummelt, sollte auf wetterfeste Gartenmöbel zurückgreifen - denn nicht jedes Gartenmöbel ist für Wind und Wetter gemacht.

Mehr

Gartendusche selber bauen - Erfrischung garantiert

Wer keinen eigenen Pool besitzt, kann sich für die heißen Sommertagen auch eine Gartendusche selber bauen. Diese bringt Abkühlung und ist auch für einen schmalen Taler zu haben. Auch nach dem Saunagang wirkt sie erfrischend.

Mehr

Gartenhaus bauen - So wird's gemacht. 10 einfache Tipps.

Wer sich selbst ein Gartenhaus oder eine Gartenlaube bauen möchte, sollte einige Dinge beachten. Mit diesen 10 Tipps wird Ihr Gartenhausbau ein Erfolg.

Mehr

Palettenmöbel für Individualisten

Palettenmöbel liegen voll im Trend. Erlaubt ist, was gefällt – vom Doppelsitzer für den heimischen Garten bis hin zur gemütlichen Theke für laue Sommerabende.

Mehr