Beete bepflanzen – Tipps für den blühenden Garten

Rosen, Lavendel und Tulpen – Für einen blühenden Garten sollten beim Bepflanzen der Blumenbeete ein paar Punkte beachtet werden. Folgend ein paar Tipps für angehende Hobbygärtner.

Durch den eigenen Garten wandeln und dabei die bunte Farbenpracht mit verschiedenen Düften von unterschiedlichen Blumen erleben – damit auch Ihr Garten die Nachbarn zum Stauen bringt, finden sich hier ein paar Tipps für angehende Hobbygärtner für die richtige Bepflanzung der Beete.

Planung der Bepflanzung von Beeten

Bevor ein neues Beet angelegt wird, sollte genug Zeit eingeplant werden, damit hinterher nicht noch mehr Arbeit ansteht. Es empfiehlt sich, die Beete immer mit Pflanzen aus einer bestimmten Jahreszeit oder einem Farbthema zu bepflanzen, wie zum Beispiel romantische Rosenbeete. Zwei bis drei Farbtöne sind ausreichend für ein schönes Farbspiel im Beet.Mit einem selbstgezeichneten Beetplan lässt sich die genaue Stückzahl der benötigten Pflanzen ermitteln. Eine Grundfläche von mindestens zehn Quadratmetern sollte unbedingt gegeben sein. Darf das Beet einer Parkanlage ähneln, sollten die Pflanzen nicht zu dicht gesetzt werden und von der Wuchshöhe in einer Staffelung harmonisieren.

Beete anlegen

Es empfiehlt sich, im Frühjahr mit dem Anlegen der Beete zu beginnen, da dann der Boden bereits erwärmt ist und sich Spaten sowie Schaufel leichter ansetzen lassen. Ist die vorgesehene Beetfläche noch mit Rasen bepflanzt, muss zunächst die komplette Grassode abgetragen und das Erdreich umgegraben werden, damit sich später keine Staunässe bildet. Bei sandigen Böden sollte immer noch etwas Kompost mit einem Kultivator eingegraben werden, um den Boden mit Nährstoffen anzureichern. Bei lehmigen Böden kann das Erdreich mit Kompost aufgelockert und damit den ersten Wurzeln ein leichteres Eindringen ermöglicht werden. Anschließend darf die Fläche etwa eine Woche ruhen. Hierbei keimen dann erste Unkrautsamen, die durch Aufarbeitung des Bodens an die Oberfläche gelangt sind. Diese lassen sich aber rückstandslos mit einer Hacke entfernen, damit das spätere Beet nicht zuwuchert.

Pflanzen auswählen

Den Mittelpunkt eines Beets sollten hochwachsende Pflanzen wie zum Beispiel Mädchenauge, Pfingstrose oder Rittersporn bilden. Ergänzend passen Blumen wie Feinstrahl und Storchenschnabel dazu, da sie die einzelnen Lücken gut verdichten. Bei größeren Beeten bietet sich auch eine gruppenweise Bepflanzung mit den Begleitern an. Den Beetrand schließen langlebige und robuste Blumen ab.

Bei Staudenbeeten ist vor April kaum mit den ersten Blüten zu rechnen. Eine Bepflanzung sowohl mit Stauden wie Bergenie und Purpurglöckchen als auch mit immergrünen Sträuchern wie Buchsbaum oder Stechplame sorgen für ein ganzjähriges Grün in den Beeten.

Für den niederen Bewuchs innerhalb des kahlen Beets sorgen Blumenzwiebeln. Diese fangen bereits im Februar und März an zu blühen. Gerade Narzissen, Krokusse und später auch Tulpen gehören zu den gängigen Vertretern. Mit zusätzlichen Blumentöpfen innerhalb der bepflanzten Beete kann man über das ganze Jahr ein immer wechselndes Bild erzeugen. Lavendel sorgt nicht nur mit seiner Blüte im Mai für Farbenpracht sondern besticht zusätzlich auch durch wohlriechenden Duft. Kletterpflanzen wie Kapuzinerkresse oderJelängerjelieber können mit Metallgestängen oder Torbögen mehr Farbe in den Garten bringen. Wer sich an diese Tipps hält, kann mit seinen bepflanzten Beeten den Nachbar in Staunen versetzen.


So bleiben Sie auf dem neuesten Stand

Kurz und bündig, top-aktuell, jeden Monat neu, gratis und direkt ins Postfach - mit unserem Newsletter bleiben Sie zum Thema Hausbau immer top informiert.

Weitere Artikel:

Der grüne Daumen – Pflanzen richtig gießen

Orchidee, Zimmertanne oder Balkonfuchsie – Wer es grün in oder um die eigenen vier Wände haben möchte, sollte sich genauestens über das Gießen seiner Pflanzen informieren.

Mehr

Ein Eigenheim mit eigenem Garten

Ein eigener Garten ist der entscheidende Vorteil eines Eigenheims. Er lockt nicht nur im Sommer ins Freie und er ermöglicht Entspannung pur – direkt vor der Tür und ohne Zeitverzug.

Mehr

Pflanzenschutz geht auch natürlich

Es muss nicht immer die Chemiekeule sein. Pflanzenschutz im heimischen Garten oder auf dem Balkon geht auch natürlich! Das schont die Umwelt und die eigene Gesundheit.

Mehr

Voll im Trend: Urban Gardening

Urban Gardening ist ein Gemeinschaftserlebnis mit Mehrwert. Denn wer sein Beet pflegt, erntet leckere und vor allem vollkommen biologisch angebaute Früchte, Kräuter & Co.

Mehr

Wie soll Ihr Traumhaus aussehen?

Gestalten Sie Ihr neues Zuhause mit Ihrem persönlichen myFertighausWelt-Profil!

  • Sammeln Sie Ideen rund um den Hausbau und teilen Sie diese mit anderen
  • Merken Sie sich die Häuser, die am besten zu Ihnen passen und erstellen Sie sich Ihre persönliche Favoritenliste
  • Folgen Sie unseren Fertighaus-Herstellern und erfahren Sie als Erstes von Neuigkeiten und Veranstaltungen
  • Merken Sie sich wichtige Termine, Artikel und News aus der FertighausWelt
Jetzt kostenfrei registrieren

Sie haben schon ein Profil? Hier geht's zur Anmeldung