Musterhaus Mannheim Diele

Holz, Stahl & Co. - Welche Treppe für Ihr Haus?

Die Treppe ist mehr als nur Mittel zum Zweck: Sie verbindet die Ebenen des Eigenheims, kann aber auch nutzvollen Stauraum bieten oder durch anspruchsvolles Design ein echter Hingucker sein.

Welche Treppe passt zu meinem Eigenheim?

Auf der Suche nach der richtigen Treppe fällt schnell auf, dass man auf eine sehr große Auswahl an Treppen zurückgreifen kann. Grundsätzlich sind in der Gestaltung von Treppen wenige Grenzen gesetzt. So bietet beispielsweise die Spindeltreppe eine platzsparende Möglichkeit, um Stockwerke miteinander zu verbinden. Durch ihr spiralförmiges Design ist die Spindeltreppe, auch Wendeltreppe genannt, zudem ein Blickfänger in jedem Zuhause und wird oft für die Verbindung zum Dachgeschoss genutzt. Eine weitere platzsparende Möglichkeit stellt die Podesttreppe dar: Sie führt über eine oder mehrere gerade Ebenen in die verbundene Etage. Je länger eine Treppe ist, desto häufiger kommt ein Podest zum Einsatz. Auch konstruktiv kann das Podest sinnvoll sein, um den Verlauf der Treppe um eine Kurve weiter nach oben oder unten zu führen. Das Podest kann beispielsweise auch mit einer Blumenvase oder Skulptur dekoriert werden.

Vielseitige Materialauswahl für Treppen im Haus

Das klassische und wohl am häufigsten verwendete Material für den Treppenbau ist Holz. Der Naturwerkstoff verleiht dem Raum ein angenehmes, warmes Raumklima. Zudem bietet Holz eine breite Auswahl an Farbvariationen. Von hellem Ahorn bis hin zum dunklen Nussbaum kann die Farbe der Treppe mit dem restlichen Raum abgestimmt werden. Zur besseren Langlebigkeit und einfacheren Pflege sollte man die Oberfläche seiner Holztreppe je nach Ausführung wachsen, lackieren oder ölen. In der Anschaffung ist die massive Holztreppe, ebenso wie die Treppenstufe aus furniertem Holz, eine der preiswertesten Möglichkeiten.

Eine weitere vergleichsweise kostengünstige Variante ist die Stahltreppe. Sie verleiht dem Raum einen industriellen  Charme und bietet durch die Eigenschaften des Werkstoffes viele Möglichkeiten zur Gestaltung. Eine Kombination zwischen Stahl- und Holztreppe kann zudem optisch punkten und wirkt sich positiv auf das Raumklima aus.

Etwas seltener als die klassische Holztreppe sieht man Treppen aus Beton oder Stein. Gerade auch die Betontreppe erfreut sich großer Beliebtheit, da sie mit ihrem puristischen Design zu gefallen weiß. Zudem ist sie besonders schalldämmend und lässt sich in fast jedes Ambiente integrieren. Aufgrund des Werkstoffes ist sie allerdings meist auch kosten- und planungsintensiver als die Holztreppe. Die vermutlich außergewöhnlichste und teuerste Variante ist die Glastreppe. Eine Treppe mit Stufen aus Glas ist in jedem Haus der optische Blickfang. Durch das Integrieren von Beleuchtung ergeben sich viele tolle Möglichkeiten, die Treppe zum Star des Hauses zu machen.

Keine Treppe ohne Geländer! Oder?

Mindestens genauso wichtig wie die Auswahl der gewünschten Stufen ist die Wahl des passenden Treppengeländers. Auch hier gibt es, wie schon bei den Treppenstufen, eine riesige Auswahl. Durch die vielfältigen Designs von Treppengeländern bieten sich für Bauherren viele Möglichkeiten, ihre Treppe aufzuwerten. Das Geländer kann beispielsweise die Treppenstufen rechts und links einschließen und den Treppenlauf einrahmen. Eine andere häufig verwendete Variante ist der in der Wand verbaute Handlauf zum Festhalten. Wie schon bei den Treppenstufen spielt auch beim Treppengeländer das Material eine wichtige Rolle. Eine hinter massivem Holz versteckte Treppe kann genauso ein „Eyecatcher“ sein, wie ein imposantes Glasgerüst. Auch Stahl, Kunststoff, Stein  oder sogar Seil kann für Treppengeländer verwendet werden, um die Aspekte der Sicherheit und der Ästhetik zu vereinen. Wer lieber ganz auf ein Treppengeländer verzichten will, eröffnet sich dadurch weitere Möglichkeiten zur Gestaltung der gesamten Treppe: Etwa in der Wand befestigte Treppenstufen ohne Geländer erzielen oft einen scheinbar „schwebenden“ Effekt und sorgen damit garantiert für interessierte Blicke.

Moderne Treppen mit „WOW-Effekt“

Die wichtigste Eigenschaft einer Treppe ist es, die unterschiedlichen Stockwerke eines Hauses miteinander zu verbinden. Der Platz, den sie dabei einnimmt, aber gleichzeitig auch bietet, wird oftmals nicht ausgiebig genutzt. Bei gerade verlaufenden Treppen, also eher nicht bei einer Wendeltreppe, bietet sich die praktische Möglichkeit, ein Schranksystem darunter zu installieren. Das schafft Stauraum und kann die Optik der Treppe ansprechend aufwerten.

Wer im Eigenheim etwas mehr Platz zur Verfügung hat, kann sein Treppenhaus auch mit einer freistehenden Treppe zum zentralen Blickfang machen. Der wohl größte Effekt lässt sich mit einer schönen Beleuchtung der Treppe erzielen. Unsichtbar installierte LEDs können für ein warmes Raumklima sorgen, oder sich durch verschiedenste Farbtöne an die Stimmung des Raumes anpassen. Die Beleuchtung kann auch Optik und Nutzen gekonnt miteinander vereinbaren: Sensor-gesteuerte Lichter, die einem bei Dunkelheit den Weg leuchten sind nicht nur in der dunklen Jahreszeit ein absolutes Highlight. Wichtig ist, dass sich die Treppe insgesamt gut in den Rest des Raumes integriert. In der richtigen Umgebung kann sowohl ein stilvoller minimalistischer Treppenaufgang, als auch ein pompös verziertes Geländer den richtigen Einfluss auf ein stimmiges Gesamtbild des Raumes haben.

Bei der Bemusterung Ihres Fertighauses können Sie gemeinsam mit Ihrem Fachberater die passende Treppe für Ihr Eigenheim aussuchen.

Keine Angst vor Treppen im Alter

Viele fürchten sich vor dem Moment, indem man nicht mehr eigenständig die Treppen im eigenen Heim bewältigen kann und die Treppe zur unüberwindbaren Barriere wird. Für dieses Problem leistet der Treppenlift Abhilfe. Der Treppenlift wird fest installiert und ermöglicht jedem, die verschiedenen Ebenen des Hauses zu erreichen. Dadurch kann man auch im Alter in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben und sich ein Leben lang zuhause wohlfühlen. Wer hingegen ganz auf Treppen verzichten möchte, ist mit einem Bungalow am besten beraten.

Welche Treppe passt zu welchem Haus?

Bauen Sie Ihr individuelles Traumhaus in Holz-Fertigbauweise

Momentan keine Häuser verfügbar

Mehr Häuser anzeigen

FertighausWelt Newsletter

Kurz und bündig, top-aktuell, jeden Monat neu, gratis und direkt ins Postfach - mit unserem Newsletter bleiben Sie zum Thema Hausbau immer top informiert.

Weitere Artikel:

Der Briefschlitz in der Tür war gestern: Heute sind Briefkästen aus modernen Materialien und in attraktiven Designs gefragt.

Materialvielfalt bei Haustüren

Die Haustür ist die Visitenkarte des Eigenheims. Aber die Auswahl fällt nicht leicht: Viele Materialen locken, die richtige Haustür will gut ausgesucht sein.

Mehr

Garderobenmöbel müssen viel leisten

Fleißig und schick: Garderobenmöbel müssen jeden Tag so einiges leisten und sollen doch auch dauerhaft eine gute Figur machen. Alles rund um diese selten beachteten Möbel.

Mehr

Welche Dachbodentreppe passt?

Der Dachbodentreppe wird im Alltag oftmals kaum Beachtung geschenkt. Viele fühlen sich bei ihrem Anblick an klassische Szenarien eines Horrorfilms erinnert.

Mehr

Fertighaus mit Dachterrasse

Bei der Planung des Traumhauses kann man sich den exklusiven Ausblick einfach dazu kaufen – mit einem Fertighaus mit Dachterrasse. Zusätzlich bietet es auch mehr Wohnqualität.

Mehr

Wie soll Ihr Traumhaus aussehen?

Gestalten Sie Ihr neues Zuhause mit Ihrem persönlichen myFertighausWelt-Profil!

  • Sammeln Sie Ideen rund um den Hausbau und teilen Sie diese mit anderen
  • Merken Sie sich die Häuser, die am besten zu Ihnen passen und erstellen Sie sich Ihre persönliche Favoritenliste
  • Folgen Sie unseren Fertighaus-Herstellern und erfahren Sie als Erstes von Neuigkeiten und Veranstaltungen
  • Merken Sie sich wichtige Termine, Artikel und News aus der FertighausWelt
Jetzt kostenfrei registrieren

Sie haben schon ein Profil? Hier geht's zur Anmeldung