Holzterrasse bauen und gestalten

Natur pur und Gemütlichkeit bis in die späten Abendstunden - mit diesen Ideen und Tipps für Ihre Holzterrasse kann die nächste Gartensaison endlich kommen.

Der Bau des Eigenheims ist abgeschlossen und nun möchten Sie Ihr neues Wohndomizil so richtig auskosten. Dazu gehört nicht nur das Innere der eigenen vier Wände, sondern natürlich auch der Garten: Gemütlich auf der Terrasse einen leckeren Wein genießen, während die Sonne am Horizont immer weiter untergeht. Ein Grillabend mit Freunden. Romantische Stunden mit Ihrem Partner. Eine Holzterrasse bietet für all dies das passende Ambiente.

Die Holzterrasse: Freiluft-Wohnzimmer fürs Eigenheim

Wer ein Haus baut, sollte rundherum genügend Fläche einplanen. Denn ein eigener Garten, der nicht mit den Nachbarn geteilt werden muss und der exakt so aussieht, wie Sie es sich wünschen, ist ein großer Vorteil eines Eigenheims. Besonders beliebt ist ein nahtloser Übergang zwischen Drinnen und Draußen: Durch große Glasflächen und Schiebetüren verschmelzen Haus und Garten optisch und funktional zu einer harmonischen Einheit. Wenn das Wetter mitspielt, bleibt die Tür einfach offen und die Terrasse wird zum Freiluft-Wohnzimmer mit den entsprechenden Gartenmöbeln und Dekorationen. Das Naturmaterial Holz verhilft Ihnen zur gewünschten Gemütlichkeit. Sie können Ihre Holzterrasse entweder selber bauen und gestalten oder einen Fachmann beauftragen. Auch die Erteilung eines Auftrags bereits bei der Planung Ihres Fertighauses ist möglich. So oder so, Sie dürfen sich auf die nächsten schönen Tage freuen.

Acht Schritte zur selbst gebauten Holzterrasse

Planungsphase der Holzterrasse:

  1. Gründliche Planung und Zeichnung: Größe, Form und Lage der Holzterrasse.
  2. Gewünschte Oberfläche bestimmen, z.B. Lärche oder Douglasie.
  3. Ermittlung des Materialbedarfs für die Ober- und Unterkonstruktion inkl. der erforderlichen Werkzeuge wie Akkuschrauber, Richtschnur und Wasserwaage. Puffer einplanen, aber den Verschnitt später so gering wie möglich halten.
  4. Realistisches Einschätzen des Arbeitsaufwandes und der eigenen handwerklichen Fähigkeiten. Mindestens einen Helfer anfragen.

Bauphase der Holzterrasse:

  1. Einebnen der Terrassenfläche inklusive möglicher Umrandung mit Beeten, Kantsteinen etc. Bei Bedarf Fundamente setzen.
  2. Errichten der Unterkonstruktion, z.B. Unkrautvlies, Schotter/Split, Betonsteine, Trägerbalken.
  3. Verlegen der Holzdielen und Befestigen an der Unterkonstruktion. Je nach Holzart Löcher vorbohren und in jedem Fall Edelstahlschrauben verwenden.
  4. Oberflächenfinish: Ecken und Kanten schleifen. Die Holzoberfläche wetterfest abschließen und alle zwei Jahre nachbehandeln.

Expertentipp: Nehmen Sie den Unterbau Ihrer Holzterrasse nicht auf die leichte Schulter. Der Untergrund muss sorgfältig vorbereitet werden. Gerade auch das Abdichten zwischen Hauswand und Boden ist wichtig, damit sich keine Staunässe und Schimmel an den Wänden bilden kann.

Inspiration für Ihr Traumhaus:

Traumhäuser live erleben

Ab in den Musterhauspark und echte Eindrücke vor Ort sammeln.

> Zur Musterhauspark-Übersicht

Online-Hauskataloge

Finden Sie Ideen für Ihr Traumhaus in unseren Online-Hauskatalogen.

> Zur Katalogübersicht

Hausbau in Ihrer Region

Veranstaltungen, Termine und Events aus der Fertighausbranche.

> Zur Terminübersicht

Welches Holz ist für die Holzterrasse geeignet?

Bangkirai, Cumaru und Massaranduba – Nein, dies sind keine fernen Städte in Afrika oder Asien, sondern Tropenhölzer, die oftmals für Holzterrassen zum Einsatz kommen. Hierbei ist darauf zu achten, dass die Hölzer aus FSC-zertifizierten Wäldern stammen, denn dann sind sie Erzeugnisse nachhaltiger Forstwirtschaft.

Alternativ kann auch auf heimische Hölzer wie beispielswiese Lärche oder Douglasie zurückgegriffen werden. Hierzulande wird schon lange auf eine nachhaltige Forstwirtschaft geachtet. Lärchenholz etwa ist sehr harzreich und kann daher gut mit widrigen Witterungseinflüssen umgehen und Nässe umso länger standhalten.

2003

Das eigene Haus mit Garten

Kaffee trinken unter Obstbäumen, sonnen auf der eigenen Wiese - Verwirklichen Sie Ihren Traum mit dem passenden Haus:

Für Ihre Region sind momentan keine Häuser verfügbar

Mehr Häuser anzeigen

Einrichtungsideen für die Holzterrasse

Sobald die Terrasse fertig gebaut ist, muss sie nur noch individuell gestaltet werden. Hierbei spielt der Werkstoff Holz ebenfalls gerne die Hauptrolle. Das Naturmaterial ist ein echter Alleskönner, der sich nicht nur für moderne Fertighäuser und die Holzterrasse, sondern auch für wetterfeste Möbel und Dekorationen wie Blumenkübel perfekt eignet. Zunehmend gefragt sind Outdoor-Loungemöbel und Outdoor-Küchen. Damit Sie dies und vieles weitere auf Ihrer Holzterrasse inszenieren können, sollten Sie von Anfang an die notwendigen Platzreserven einplanen. Mit der richtigen Terrassenüberdachung können Sie übrigens auch bei Niederschlag trockenen Hauptes draußen bleiben. Und mit einem Heizpilz oder Heizlüfter wird es Ihnen schließlich auch zu vorgerückter Stunde oder Jahreszeit garantiert nicht zu kalt.

Weitere Gestaltungsideen für die Holzterrasse:

Weitere Artikel:

Geeigneter Sonnenschutz für die Terrasse

Eine eigene Terrasse ist ein Stück echte Lebensqualität. Damit diese bei großer Hitze nicht leidet, sollte immer an den passenden Sonnenschutz gedacht werden.

Mehr

Holz-Fußböden schaffen Athmosphäre und Charakter

Fußböden aus Holz sind aufgrund ihrer Vielfältigkeit, Werthaltigkeit und Nachhaltigkeit bei den Verbrauchern sehr beliebt. Wie kein anderer schafft er Atmosphäre.

Mehr

Ein Eigenheim mit eigenem Garten

Ein eigener Garten ist der entscheidende Vorteil eines Eigenheims. Er lockt nicht nur im Sommer ins Freie und er ermöglicht Entspannung pur – direkt vor der Tür und ohne Zeitverzug.

Mehr

Traumhausbau mit Pool

Der Traum vom Hausbau mit Pool sollte weitsichtig geplant werden. Eine Nachrüstung des Schwimmbeckens ist kostenintensiver und daher empfiehlt es sich, ihn im Vorfeld einzuplanen.

Mehr