Musterhaus Mannheim

Haus modernisieren: Fit für die nächsten Jahre

Das Modernisieren eines Hauses sorgt nicht nur für einen frischen Look, sondern auch für geringere Heizkosten. Einige hilfreiche Tipps, bevor die Modernisierung losgehen kann.

Erbt oder kauft man ein älteres Haus, so stehen vor dem Einzug häufig einige Umbauarbeiten an. Gerade wenn die üblichen baulichen Maßnahmen zum Dämmen und Speichern der Wärme auf einem alten Stand sind oder die Raumaufteilung nicht mehr heutigen Vorstellungen entspricht, sollte dies vor dem Bezug der Immobilie in Angriff genommen werden. Beispielsweise ist aber auch häufiger mal das Bad zu klein, der Flur zu verwinkelt oder ein Kinder- bzw. Arbeitszimmer fehlt komplett. Ein Modernisieren des Hauses kann das Eigenheim fit für die nächsten Jahre und Jahrzehnte machen.

Ist eine Modernisierung des Hauses notwendig?

So manches Haus hat heute schon 30 bis 50 Jahre oder sogar mehr auf dem Buckel und ist somit technisch wie auch optisch in die Jahre gekommen. Wenn sich aber die Nachkommen nicht von ihrem Elternhaus trennen möchten oder sich ein Käufer zum Beispiel wegen einer bevorzugten Wohnlage bewusst für ein älteres Haus entscheidet, so ist eine optische sowie energetische Modernisierung eine wichtige und auch sinnvolle Lösung. Mitunter machen sogar novellierte Anforderungen der Energieeinsparverordnung eine Modernisierung des Hauses notwendig. Ansonsten liegt die Entscheidung, ob eine Modernisierung notwendig ist, ganz in den Händen der Hausbesitzer.

Was steht bei der umfassenden Modernisierung eines Hauses an?

Umfangreich zu modernisierende Häuser werden häufig komplett entkernt, sodass lediglich die tragende Holzkonstruktion bestehen bleibt. Teilweise müssen dann auch Dächer neu gedeckt und erstmalig eine Dämmung in den Dachflächen montiert werden. Bei der Materialwahl für die Hausmodernisierung greifen die Hausbesitzer besonders gerne auf ökologische Holzfaserdämmstoffe zurück. Das zeigt, wie wichtig heute das Thema Gesundheit und Nachhaltigkeit beim Bauen ist. Hierbei kommen natürlich nachwachsende Rohstoffe wie Holzwolle oder Zellulose zum Einsatz. Sie werden in den diffusionsoffenen Wänden ohne Polyethylen-Folien verbaut.

Modernisierungsmaßnahmen für einen frischen Look

Wer sein Eigenheim optisch modernisieren möchte, führt diese Arbeiten in der Regel gemeinsam mit einer energetischen Modernisierung des Hauses durch. Gerne werden etwa bodentiefe Fenster für das Wohnzimmer nachgerüstet – hierbei fällt die Wahl dann auf eine Doppel- oder Dreifachverglasung. Auch ein Ausbau des Dachgeschosses sowie ein Zusammenlegen von Wohnzimmer, Esszimmer und Küche zu einer komfortablen Wohnküche sind beliebte Modernisierungsmaßnahmen bei älteren Häusern. Wer mit dem Hochdruckreiniger oder Spüli und Bürste an der Fassade nicht mehr weiterkommt, der hat die Möglichkeit zu einer Modernisierung des Putzes. Bei Fenstern und Türen sind mitunter auch Sicherheitsmängel die Ursache für eine Modernisierung.

Bauen Sie das Haus, das zu Ihnen passt

Bunt, vielseitig und nur für Sie geplant - Bauen Sie Ihr individuelles Fertighaus

Momentan keine Häuser verfügbar

Mehr Häuser anzeigen

Barrierefreie Modernisierung im Alter

Gerade bei Bewohnern der Generation 60+ ist das Hauptziel einer Modernisierung des Hauses eine barrierefreie Wohnung. So manche Stufen, Absätze und enge Durchgänge werden im Zuge dessen optimiert. Wer zuhause alt werden möchte, sollte mit der Modernisierung nicht zu lange warten. Denn im Alter fallen viele Handgriffe, die sonst selbst ausgeführt werden könnten, umso schwerer. Grundsätzlich bieten aber auch viele Fertighaushersteller einen umfassenden Modernisierungsservice für Baufamilien an.


FertighausWelt Newsletter

Kurz und bündig, top-aktuell, jeden Monat neu, gratis und direkt ins Postfach - mit unserem Newsletter bleiben Sie zum Thema Hausbau immer top informiert.

Weitere Artikel:

Alte Fertighäuser auf neu getrimmt

Auch ein Fertighaus kommt einmal in die Jahre. Gute Pflege macht es jedoch zu einem langjährigen Weggefährten und auch ein Umbau ist immer problemlos möglich.

Mehr

Neu bauen oder sanieren – das ist hier die Frage

Viele angehende Baufamilien sollten sich bei der Wahl ihres Traumhauses die grundlegende Frage stellen, ob sie neu auf der Wiese bauen oder ein Bestandsgebäude sanieren möchten.

Mehr

Der Bungalow – praktisch und barrierearm

Wer auf einer Ebene leben möchte, ist mit einem Bungalow bestens beraten. In Holz-Fertigbauweise vereint die Gebäudeart auf nur einer Etage alles, was man zum Leben braucht.

Mehr

Das Ausbauhaus – und der Haustraum wird (doch) wahr

Mit der „Muskelhypothek“ können Ausbauhaus-Bauherren gezielt Geld sparen. Mit ihrem handwerklichen Geschick tragen sie zu einer soliden Finanzierung des Eigenheims bei.

Mehr

Wie soll Ihr Traumhaus aussehen?

Gestalten Sie Ihr neues Zuhause mit Ihrem persönlichen myFertighausWelt-Profil!

  • Sammeln Sie Ideen rund um den Hausbau und teilen Sie diese mit anderen
  • Merken Sie sich die Häuser, die am besten zu Ihnen passen und erstellen Sie sich Ihre persönliche Favoritenliste
  • Folgen Sie unseren Fertighaus-Herstellern und erfahren Sie als Erstes von Neuigkeiten und Veranstaltungen
  • Merken Sie sich wichtige Termine, Artikel und News aus der FertighausWelt
Jetzt kostenfrei registrieren

Sie haben schon ein Profil? Hier geht's zur Anmeldung