Qualitätssicherung

Im Rahmen der Qualitätsgemeinschaft Deutscher Fertigbau (QDF) haben sich die BDF-Mitgliedsunternehmen einem mehrstufigen Kontroll- und Qualitätssicherungsverfahren unterworfen, das in der deutschen Bauwirtschaft einmalig ist. Mindestens zwei Mal pro Jahr kommen amtliche Überwacher in jedes Werk, um die Eignung der Bauteile, Baustoffe und Verbindungsmittel zu prüfen. Es wird außerdem kontrolliert, dass die konstruktive Ausführung auch mit den Bauvorlagen übereinstimmt. Auch Konstruktion, Wärmeschutz, Schallschutz, Brandschutz und sämtliche Materialien werden überprüft. Die Hersteller müssen außerdem die Raumluft ihrer neu gebauten Häuser durch neutrale Prüfinstitute messen lassen. Ein weiterer Nachweis, der erbracht werden muss, ist die Luftdichtheit der Gebäude.


So bleiben Sie auf dem neuesten Stand

Kurz und bündig, top-aktuell, jeden Monat neu, gratis und direkt ins Postfach - mit unserem Newsletter bleiben Sie zum Thema Hausbau immer top informiert.