Landesbauordnungen - Anforderungen des Baurecht beim Hausbau

Jedes Bundesland hat seine eigene Landesbauordnung (LBO) und regelt, wie Gebäude zu errichten sind und welche Anforderungen sie erfüllen müssen.

Landesbauordnung – weil Bauen Ländersache ist

Das Bauen im Allgemeinen ist Ländersache. Die Landesbauordnung (LBO) des jeweiligen Bundeslandes ist der zentrale Bestandteil des öffentlichen Baurechts. Die Kompetenz für das Bauordnungsrecht liegt bei den einzelnen deutschen Bundesländern. Die örtlichen Bauämter sind für die Überwachung, Erteilung sowie Einstellung der Maßnahmen verantwortlich und überprüfen auch die rechtlichen Voraussetzungen zur Errichtung, zum Umbau und zum Abbruch von Gebäuden und Anlagen.

Die Anforderungen der Bauordnung beziehen sich sowohl auf das Grundstück als auch auf seine Bebauung: Sie regeln den Ablauf des Baugenehmigungsverfahrens, die Organisation der Bauaufsichtsbehörden und die Voraussetzungen für die Bauvorlageberechtigung. Die Bauordnung wird ergänzt durch technische Bestimmungen und die für das Bauwesen gültigen Normen. Darüber hinaus enthalten die Landesbauordnungen auch Bestimmungen über die Bauabnahme, die Aufgaben der Bauaufsicht, die bautechnische Sicherheit, die Schall- und Wärmedämmung als auch die Brandschutzmaßnahmen.

Was ist die Musterbauordnung?

Die sogenannte Musterbauordnung fungiert als harmonisierte Bauordnung, an der sich die einzelnen Landesbauordnungen orientieren können. Sie ist aber kein Muss für alle Länder. Sie wird von Vertretern der einzelnen Landesbauordnungen immer wieder neu überarbeitet und vereinfacht, sodass das Regelwerk von den einzelnen Bundesländern aufgegriffen werden oder mit einfließen kann. 
 

Bauen mit Holz: Landesbauordnung von Baden-Württemberg ist Vorreiter

In einigen Bereichen sind die Vorgaben der Musterbauordnung näher am aktuellen Stand der Bautechnik als die jeweiligen Landesbauordnungen. So bestehen beispielsweise in einigen Bundesländern nach wie vor rechtliche Hemmnisse für das Bauen mit Holz. Eine dem Holzbau wohl gesonnene Bauordnung besitzt zum Beispiel Baden-Württemberg. Hier hat der Holzbau eine lange und erfolgreiche Tradition. Das spiegelt sich auch in den Baugenehmigungszahlen wieder: In keinem anderen Bundesland werden seit geraumer Zeit mehr Holz-Fertighäuser genehmigt als in Baden-Württemberg.


So bleiben Sie auf dem neuesten Stand

Kurz und bündig, top-aktuell, jeden Monat neu, gratis und direkt ins Postfach - mit unserem Newsletter bleiben Sie zum Thema Hausbau immer top informiert.

Weitere Artikel zum Thema: Baugrundstücksuche

Kostenfallen umgehen – Gut vorbereitet ein Baugrundstück kaufen

Welcher Preis ist für ein Baugrundstück angemessen? Auch fixe Nebenkosten müssen beim Grundstückskauf bedacht werden, um den gesamten Hausbau auf ein solides Fundament zu stellen.

Mehr

Vor dem Hausbau - Verschiedene Wege ein Baugrundstück zu finden

Die Suche nach einem Fleckchen Land, auf dem man sich eines Tages mit einem Eigenheim heimisch fühlen möchte, ist heute alles andere als einfach. Doch es gibt verschiedene Möglichkeiten.

Mehr

Wie kommen Grundstückspreise zustande?

Wer sich auf die Suche nach einem Grundstück macht, wird je nach Region eine große Bandbreite an Grundstückspreisen finden. Hier gibt es ein paar Tipps für Neulinge.

Mehr

Bauen am Hang – Mit Fertigkeller kein Problem

Eine Hanglage muss kein Ausschlusskriterium für ein Baugrundstück sein, denn Fertigkeller ermöglichen das Bauen am Hang und bieten außerdem viele weitere Vorteile.

Mehr