Erdwärme - Zukunftsweisende Heizsyteme für das Eigenheim

Erdwärme aus dem Erdreich steht wetterunabhängig zu jeder Tages- und Jahreszeit zur Verfügung. Beim Hausbau ist die Technologie eine nachhaltige Alternative zu Öl und Gas.

Energie aus Luft oder Erde 

Wie der Name schon sagt, stammt Erdwärme (Geothermie) aus dem Inneren der Erde und kann Gebäude kontinuierlich mit Wärme versorgen. Schon das heute nutzbare Erdwärme-Potenzial übersteigt nach Expertenschätzungen die Reserven an Kohle, Öl und Gas um das Dreifache. Eine Möglichkeit, Erdwärme nutzbar zu machen, ist die so genannte Erdsonde. Sie wird mittels einer Tiefenbohrung auf dem eigenen Grundstück ins Erdreich eingebracht.

Alternativ dazu kann ein Erdwärmekollektor eingesetzt werden. Dann ist zwar keine Tiefenbohrung nötig, aber eine wesentlich größere Grundstücksfläche für den Kollektor. Die Energie wird hierbei aus der Luft gewonnen.

 

Oberflächennahe Erdwärme

Oberflächennahe Geothermie wie sie auch für Häuslebauer angeboten wird bezeichnet die Nutzung der Erdwärme bis etwa 400 Meter Tiefe. Grundsätzlich ist jedes Grundstück für die  Erdwärmenutzung geeignet, wobei immer wirtschaftliche, technische und rechtliche Aspekte genauestens beachtet werden sollten. In Landstrichen, bei denen die Erdkruste dünner ist, wie in ehemaligen Vulkangebieten muss die Bohrung nicht tief sein und somit bleiben die Kosten geringer. Zusätzlich sollte die erforderliche Erdwärmeanlage auch für das jeweilige Gebäude ausgelegt sein. Sie hängt von dem benötigten Bedarf an Wärmemenge, Wärmeleitfähigkeit und Grundwasserführung des Untergrundes ab. Hierbei sollten der Energiebedarf des Hauses sowie die geologischen Untergrundverhältnisse genauestens ermittelt werden.

Die passende Heizungsanlage zu Ihrem Traumhaus

Zur Anbieterübersicht

Gesetzliches zur Erdwärme

Eine Erdwärmenutzung muss grundsätzlich der Wasserbehörde gemeldet werden, da die Bohrung immer die Grundwasserschicht mit betrifft. Bei grundstücksübergreifender Erdwärmenutzung, wie zum Beispiel in einer Siedlung, als auch bei Bohrtiefen von über 100 Metern kann das auch das Berg- und Lagerstättenrecht betreffen.
 

Arten der Erdwärmenutzung

Erdwärme kann mittels Erdwärmekollektoren, im Boden verbauter Energiepfähle, Erdwärmesonden oder Wärmebrunnenanlagen bezogen werden. Der Wärmetransport erfolgt über Rohrleitungssysteme mit einer zirkulierenden Flüssigkeit, die oftmals mit einer Wärmepumpe verbunden ist.
 

Fertighaus mit Erdwärme

Wer ein Fertighaus baut, kann sich Erdwärme, Wärme aus dem Grundwasser oder solare Energie aus der Luft als Heizwärme mit Wärmepumpen erschließen. Viele Fertighaushersteller bieten die Technologie und die zugehörigen Anlagen als Paketlösung an. 


So bleiben Sie auf dem neuesten Stand

Kurz und bündig, top-aktuell, jeden Monat neu, gratis und direkt ins Postfach - mit unserem Newsletter bleiben Sie zum Thema Hausbau immer top informiert.

Weitere Artikel:

Ein Haus mit Erdwärme – Energie in ihrem Element

Jeder möchte es zuhause warm haben. Wärme aus der Erde kann ganz einfach mit Hilfe einer Wärmepumpe ins Haus geholt werden. Die Erdwärme ist eine effektive Heizmethode.

Mehr

Besser als EnEV 2014 – Fertighäuser sind Energiesparhäuser

Fertighäuser werden so optimiert, dass ihre Bewohner weniger Energie für die Heizung und für warmes Wasser benötigen. Selbst die Anforderungen der EnEV 2014 sind für sie kein Problem.

Mehr

Plusenergiehäuser sind auf dem Vormarsch

Ein Haus, das mehr Energie erzeugt, als seine Bewohner verbrauchen: Angesichts hoher Kosten für Strom und Heizung ist ein Plusenergiehaus ideal, um den Bedarf selbst zu decken.

Mehr

Ein Haus zum Energie sparen lohnt sich

Der CO2-Ausstoß hierzulande soll reduziert werden. Das Eigenheim liefert großes Einsparpotenzial. Wer auf ein Holz-Fertighaus, trägt damit zum Umwelt- und Klimaschutz bei.

Mehr

Wie soll Ihr Traumhaus aussehen?

Gestalten Sie Ihr neues Zuhause mit Ihrem persönlichen myFertighausWelt-Profil!

  • Sammeln Sie Ideen rund um den Hausbau und teilen Sie diese mit anderen
  • Merken Sie sich die Häuser, die am besten zu Ihnen passen und erstellen Sie sich Ihre persönliche Favoritenliste
  • Folgen Sie unseren Fertighaus-Herstellern und erfahren Sie als Erstes von Neuigkeiten und Veranstaltungen
  • Merken Sie sich wichtige Termine, Artikel und News aus der FertighausWelt
Jetzt kostenfrei registrieren

Sie haben schon ein Profil? Hier geht's zur Anmeldung