Der Energieausweis – seit 2009 in Deutschland Pflicht

Seit 2009 ist der Energieausweis in Deutschland Pflicht – und zwar für alle Wohngebäude im Land. Der Ausweis enthält grundlegende Daten zur Effizienz des Gebäudes und zu den Energiekosten, die den Bewohner erwarten.

Zweck des Energieausweises ist die Vergleichsmöglichkeit: Anhand seiner Angaben kann zum Beispiel ein potenzieller Mieter oder ein Haus- und Wohnungskäufer ungefähr abschätzen, was auf ihn im Laufe des Jahres an Energiekosten zukommt.

Die zwei Arten des Energieausweises

Zwei Arten der Ausstellung eines Energieausweises gibt es: Zum einen eine Ausstellung bezogen auf den Energieverbrauch eines Gebäudes sowie zum anderen eine Ausstellung bezogen auf den Energiebedarf eines Gebäudes. Bei der ersten Variante liegen bereits Verbrauchswerte vor, bei der zweiten Variante noch nicht.

Wer stellt den Energieausweis aus?

Bild: pixabay © jarmoluk

Bild: pixabay © jarmoluk

Ausgestellt wird der Energieausweis für Wohngebäude von Handwerksmeistern mit wesentlichem Bezug zu den Bereichen Heizung, Installation, Bauhandwerk oder Schornsteinfegerwesen, von Handwerkern ohne Meistertitel, die diese Schwerpunkte selbstständig ausüben, von geprüften beziehungsweise staatlich anerkannten Technikern aus den Bereichen Gebäudetechnik, Bauingenieurwesen und Hochbau sowie von weiteren Personen mit entsprechender Nachweisberechtigung.

Das kostet der Energieausweis

Bild: pixabay © loufre

Bild: pixabay © loufre

Der Preis für den Energieausweis ist reine Verhandlungssache. Bei ca. 50  Euro geht es bei verbrauchsabhängigen Energieausweisen für ein Einfamilienhaus los, der bedarfsorientierte Ausweis ist mit mehr Arbeit verbunden und kostet ab ca. 300 Euro.

Energieausweis muss vorliegen

Bild: pixabay © jarmoluk

Bild: pixabay © jarmoluk

Ganz wichtig: Auf Verlangen eines potenziellen Mieters oder Käufers muss der Energieausweis vorgelegt werden. Das gilt auch für Wohnungsbesichtigungen. Die Novelle der Energie-Einsparverordnung (EnEV) geht sogar noch einen Schritt weiter. Seit ihrer Einführung Anfang Mai 2014 muss der Effizienzstandard eines Hauses bereits in der Immobilienanzeige benannt werden.

Das droht bei Nichtvorliegen des Energieausweises

Bild: pixabay © succo

Bild: pixabay © succo

Vorsicht: Liegt kein Ausweis vor oder wird das Vorzeigen des Energieausweises fahrlässig oder sogar vorsätzlich unterlassen, kann das in bestimmten Fällen ein schmerzhaftes Bußgeld nach sich ziehen. Deshalb unbedingt rechtzeitig um dieses wichtige Dokument kümmern!


FertighausWelt Newsletter

Kurz und bündig, top-aktuell, jeden Monat neu, gratis und direkt ins Postfach - mit unserem Newsletter bleiben Sie zum Thema Hausbau immer top informiert.

Weitere Artikel:

Plusenergiehäuser sind auf dem Vormarsch

Ein Haus, das mehr Energie erzeugt, als seine Bewohner verbrauchen: Angesichts hoher Kosten für Strom und Heizung ist ein Plusenergiehaus ideal, um den Bedarf selbst zu decken.

Mehr

Das KfW-Effizienzhaus: Energie und Kosten sparen

Ein KfW-Effizienzhaus ist ein Eigenheim, mit dem seine Besitzer dank Förderzuschuss schon beim Bauen bares Geld sparen. Außerdem sind die Kosten für Strom und Energie dauerhaft niedriger.

Mehr

Besser als EnEV 2014 – Fertighäuser sind Energiesparhäuser

Fertighäuser werden so optimiert, dass ihre Bewohner weniger Energie für die Heizung und für warmes Wasser benötigen. Selbst die Anforderungen der EnEV 2014 sind für sie kein Problem.

Mehr

Nachhaltiges Designhaus überzeugt junge Familie

Das nachhaltige Designhaus besticht u.a. durch eine moderne Luft-Wasser-Wärmepumpe, kontrollierte Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung, Photovoltaik-Anlage mit Speichersystem sowie einem Smart-Home-System, das vom iPhone aus gesteuert werden kann.

Mehr

Wie soll Ihr Traumhaus aussehen?

Gestalten Sie Ihr neues Zuhause mit Ihrem persönlichen myFertighausWelt-Profil!

  • Sammeln Sie Ideen rund um den Hausbau und teilen Sie diese mit anderen
  • Merken Sie sich die Häuser, die am besten zu Ihnen passen und erstellen Sie sich Ihre persönliche Favoritenliste
  • Folgen Sie unseren Fertighaus-Herstellern und erfahren Sie als Erstes von Neuigkeiten und Veranstaltungen
  • Merken Sie sich wichtige Termine, Artikel und News aus der FertighausWelt
Jetzt kostenfrei registrieren

Sie haben schon ein Profil? Hier geht's zur Anmeldung