Fixe Nebenkosten beim Kauf eines Baugrundstücks

Bodenplatte - Hausbau ohne Keller

Eine Bodenplatte ist ein 20 Zentimeter dickes Plattenfundament aus Stahlbeton, über das die Auflasten also das Gewicht des Hauses gleichförmig verteilt werden. 

Kein Haus wird einfach so auf die grüne Wiese gebaut. Es braucht ein zuverlässiges Fundament - entweder in Form einer Bodenplatte oder eines Kellers. Ein kellerloses Haus steht auf einer Gründung, also einem Fundament, das die Lasten ableitet. Aufgabe ist die Lastenverteilung, die Wärmedämmung und der Schutz vor Feuchtigkeit aus dem Erdreich. Die Bodenplatte wird aus Stahlbeton vor Ort gegossen und besitzt bei Bedarf eine unterseitige Dämmung. Meist wird sie mit einem umlaufenden Streifenfundament ausgeführt. Die Bodenplatte selbst ist dann einige Zentimeter dünner. Auch unter einen Keller wird eine Bodenplatte als Fundament gesetzt. Eine Fundamentplatte kostet je nach Größe und Qualität bei 100 Quadratmetern Fläche durchschnittlich 8.000 bis 10.000 Euro.

Solides Fundament auch mit Bodenplatte.

Das Fundament trägt die Last des Hauses

Der Aufbau der Bodenplatte beginnt mit dem Aushub der Baugrube – bei einer gut geplanten Bodenplatte naturgemäß nicht so tief wie bei einem Kellerbau. Die Umrisse der Bodenplatte werden abgeschalt. Unter das Fundament auf die Sohle der Baugrube wird eine „Sauberkeitsschicht“ aus Kies von etwa 20 Zentimeter Dicke gelegt, die mit einer Folie bedeckt wird. Nach der Bewehrung durch Stahlgitter werden Leerrohre für den Strom-, Gas- und Telekommunikationsanschluss gelegt. Dann folgt die Betonierung und nach der Trocknung kann auch schon der individuelle Hausbau beginnen.

Fertighaushersteller bieten Service

Die führenden Hersteller von Fertighäusern helfen bei der Ausschreibung und Beauftragung der notwendigen Aushub- und Gussarbeiten für die Bodenplatte. Die Erd-, Kanal- und Betonarbeiten werden normalerweise vom Bauherrn beauftragt. Die Haushersteller geben manchmal die Bodenplatte selbst in Auftrag. Die Leistungen werden meist an regionale Subunternehmer vergeben. Einige Hersteller bieten neben dem Kellerbau auch die Bodenplatte als Teil ihres eigenen Leistungskataloges an. Der genaue Umfang an Bauherrenleistungen ist im Bauvertrag festgehalten und sollte vom Bauherrn genau überprüft werden.

Der passende Keller zu Ihrem Traumhaus

Zur Anbieterübersicht

Weitere Artikel

Ein Fertighaus mit Keller

Wer sein Fertighaus um einen Keller erweitert, erhält preiswerte Wohnfläche und einen Nutzwert, auf den vor allem Familien schon bald nicht mehr verzichten möchten. 

Mehr

Bauen am Hang – Mit Fertigkeller kein Problem

Eine Hanglage muss kein Ausschlusskriterium für ein Baugrundstück sein, denn Fertigkeller ermöglichen das Bauen am Hang und bieten außerdem viele weitere Vorteile.

Mehr

Fertigbau – wenn das Traumhaus Realität wird

Wer sich den lange gehegten Traum vom eigenen Haus erfüllen möchte, liegt mit einem modernen Holz-Fertighaus goldrichtig. Fertighäuser sind individuelle Traumhäuser.

Mehr

Die Suche nach dem besten Fertighausanbieter

Bauherren haben bei der Suche nach dem besten Fertighausanbieter die Qual der Wahl. Einfacher, man sucht sich gleich einen Qualitätsanbieter vom Bundesverband Deutscher Fertigbau aus.

Mehr

So bleiben Sie auf dem neuesten Stand

Kurz und bündig, top-aktuell, jeden Monat neu, gratis und direkt ins Postfach - mit unserem Newsletter bleiben Sie zum Thema Hausbau immer top informiert.

Wie soll Ihr Traumhaus aussehen?

Gestalten Sie Ihr neues Zuhause mit Ihrem persönlichen myFertighausWelt-Profil!

  • Sammeln Sie Ideen rund um den Hausbau und teilen Sie diese mit anderen
  • Merken Sie sich die Häuser, die am besten zu Ihnen passen und erstellen Sie sich Ihre persönliche Favoritenliste
  • Folgen Sie unseren Fertighaus-Herstellern und erfahren Sie als Erstes von Neuigkeiten und Veranstaltungen
  • Merken Sie sich wichtige Termine, Artikel und News aus der FertighausWelt
Jetzt kostenfrei registrieren

Sie haben schon ein Profil? Hier geht's zur Anmeldung