Hausbau in Rheinland-Pfalz und dem Saarland

Ein Hausbau in Rheinland-Pfalz und Saarland – einiges spricht dafür, diese Bundesländer als Heimat auszuwählen: Vorteile und Tipps für angehende Bauherren.

Rheinland-Pfalz – Nicht nur die Heimat der Mainzelmännchen

In Rheinland-Pfalz wohnen rund 4 Millionen Menschen auf einer Gesamtfläche von 19.853 Quadratkilometern (km²). Damit kommen gerade einmal 205 Personen auf einen km², während in Nordrhein-Westfalen 525 Einwohner pro km² leben. Die Arbeitslosenquote liegt momentan bei 4,4 Prozent und ist seit einigen Jahren weitgehend stabil. Ein Grund hierfür sind eine Vielzahl an Großkonzernen und Firmen, die im südwestlichen Bundesland beheimatet sind. Unter anderem BASF SE in Ludwigshafen (Chemische Industrie), Boehringer Ingelheim in Ingelheim (Pharmazie), Debeka Gruppe in Koblenz (Versicherungsbranche), Hornbach-Baumarkt-AG in Bornheim bei Landau (Einzelhandel/Baumärkte), Johnson Controls in Kaiserslautern/Rockenhausen (Automobilzulieferer) oder die in Mainz ansässigen Unternehmen wie Johannes Gutenberg-Universität (Gesundheitswesen), das Zweite Deutsche Fernsehen (Medienbranche) oder die Schott AG (Spezialglashersteller).

Die Landeshauptstadt mit ihren rund 207.000 Einwohnern ist Mainz. Sie ist etwas kleiner als der Nachbar Wiesbaden (275.000 Einwohner). Weitere bekannte rheinland-pfälzische Städte sind die Chemiehochburg Ludwigshafen, die „älteste Stadt Deutschlands“ Trier, das Deutsche Eck Koblenz, die Military Community Kaiserslautern und die Nibelungen-Stadt Worms.

Weinbau und Kultur in Rheinland-Pfalz

Rund 42,3 Prozent der Gesamtfläche von Rheinland-Pfalz (8.400 km²) werden forstwirtschaftlich genutzt. Der Landwirtschaft stehen 7.070 km² zur Verfügung, welche überwiegend für den Weinbau beackert werden. Auf Siedlungs- und Verkehrszwecke entfallen 2.840 Quadratkilometer von Rheinland-Pfalz.

Die Landschaft von Rheinland-Pfalz bietet nicht nur großflächige Weinbaugebiete wie zum Beispiel das Moseltal, das Nahetal und das Rheintal. Neben der Loreley, der Burg Eltz oder dem Deutschen Eck gibt es noch eine Menge an kulturellen und historischen Perlen zu entdecken, wie das Gutenberg-Museum in Mainz. Auch die Vulkaneifel ist ein besonderes geografisches Gebiet, in dem Vulkankrater, Geysire und Maare vorhanden sind. Zudem bietet Rheinland-Pfalz auch eine Vielzahl an Gewässern wie Blauer See, Clausensee, Eicher See, Laacher See, Schalkenmehrener Maar oder Silbersee Roxheim, die nicht nur im Sommer für ausreichend Abkühlung im einstiegen Vulkangebiet sorgen.

Das kleinste Bundesland in Deutschland – das Saarland

Umringt von Rheinland-Pfalz, Luxemburg und Frankreich findet sich das kleinste Bundesland der Republik – das Saarland. Mit gerade einmal 995.600 Einwohnern ist es auch das bevölkerungskleinste Bundesland mit seinen rund 2.500 km² Gesamtfläche. Die Landeshauptstadt mit ihren 176.926 Bewohnern ist Saarbrücken. Weitere wichtige Städte sind Neunkirchen, Homburg, Völklingen, St. Ingbert und Saarlouis. Die Zahl der genehmigten Gebäude in Holzbauweise lag 2017 bei 18,9 Prozent und damit im bundesweiten Durchschnitt. Seit geraumer Zeit ist eine hitzige Diskussion über das Kleinstbundesland entbrannt, denn das unabhängige Saarland soll in das Nachbarbundesland Rheinland-Pfalz eingegliedert und könnte dann zum Beispiel in Rheinland-Saarpfalz umbenannt werden.


Vorteile beim Hausbau in Rheinland-Pfalz sowie im Saarland

  • Grunderwerbssteuersatz liegt bei 5,0 % bzw. 6,5 % (Saarland)
  • Großes Angebot an Baugrundstücken für Ein- und Zweifamilienhäuser
  • Interessante staatliche Fördermöglichkeiten bei energieeffizientem Bauen
  • Lohnniveau liegt bei 98,3 % in Rheinland-Pfalz und bei 95,1 % im Saarland
  • Arbeitslosenquote bei rund 4,4 % und 6,6 % im Saarland
  • Vielzahl an Weinbaugebieten an Ahr, Mosel, Nahe und Rhein
  • Historische und kulturelle Highlights wie Burgen (Festung Ehrenbreitstein), die Vulkaneifel oder für Rennsportbegeisterte der Nürburgring
  • Kurze Wege nach Frankreich, Luxemburg und Belgien  

Musterhauspark in Rheinland-Pfalz

Möchten Sie sich auf Tuchfühlung mit einzelnen Musterhäusern von verschiedenen Fertighausherstellern begeben, ist ein Besuch in einem Musterhauspark genau das Richtige.  Hier erfahren Sie nicht nur Allgemeines über den Holz-Fertigbau, sondern können im Gespräch mit den sachkundigen Fachberatern ganz konkret die Möglichkeiten und den Hausbau in Rheinland-Pfalz besprechen. Zudem finden auch übers Jahr verteilt einzelne Aktionen der dort ansässigen Hersteller statt, die den Besuchern das Thema Holz und Bauen näher bringen.

Musterhauszentrum Mülheim-Kärlich bei Koblenz

Industriestraße
56218 Mülheim-Kärlich

Anfahrt planen

Fertighaushersteller in Rheinland-Pfalz

Haben Sie sich für den Holz-Fertigbau in Rheinland-Pfalz entschieden, finden Sie hier eine Übersicht zu allen Fertighausherstellern aus dem südwestlichen Bundesland. Alle Anbieter produzieren die vorgefertigten und natürlichen Wohnträume auf höchstem Qualitätsniveau und unterziehen sich regelmäßigen Güteprüfungen.

allkauf haus - Das Haus zum Leben

Rödelbachstraße 5
55469 Simmern

> Mehr zu allkauf haus

HUF HAUS - Das individuelle Architektenhaus

Franz-Huf-Straße
56244 Hartenfe

> Mehr zu HUF HAUS

massa haus - Willkommen Zuhause 

Argenthaler Straße 7
55469 Simmern

> Mehr zu massa haus

OKAL - Zuhause mit System

Argenthaler Straße 7
55469 Simmern

> Mehr zu OKAL

Alle Haushersteller auf einen Blick

Alle Bauregionen zwischen Saar und Rhein

Interessieren Sie sich für den Hausbau in Rheinland-Pfalz oder im Saarland, so kann eine passende (neue) Wahlheimat unter den nachfolgenden Regionen gefunden werden:

  • Eifel
  • Hunsrück
  • Lahn-Taunus
  • Moseltal
  • Nahe-Bergland
  • Pfalz
  • Rheinhessen
  • Rheintal
  • Saarland
  • Westerwald


Bodenrichtwerte für Baugrundstücke in den verschiedenen Bauregionen

Der Bodenrichtwert gibt Grundstückssuchenden eine erste Auskunft über das Preisgefüge in einer bestimmten Wohnregion. Er ist ein Durchschnittswert aus einer Vielzahl von Grundstücksverkäufen und wird als Preis pro Quadratmeter angegeben. Da der endgültige Kaufpreis eines Grundstücks von vielen Faktoren wie zum Beispiel der Bodenbeschaffenheit, der Infrastruktur und dem Erschließungsgrad abhängt, kann ein angemessener Grundstückspreis stark vom Bodenrichtwert abweichen. Schließlich können die aktuellen Bodenrichtwerte auch bis zu zwei Jahren alt sein. In dieser Zeit können Angebot und Nachfrage den Grundstückspreis weiter vom Bodenrichtwert entfernt haben.

> Zu den aktuellen Bodenrichtwerte in Rheinland-Pfalz

> Zu den aktuellen Bodenrichtwerte im Saarland

Termine Rund um den Hausbau

Immer aktuell – der Veranstaltungskalender der FertighausWelten informiert Sie über alle Termine rund um das Thema Holz-Fertighäuser sowie den „Tag der offenen Tür“ bei den rheinland-pfälzischen Fertighausherstellern. Die Bauinteressierten bekommen hier eine rechtzeitige Ankündigung und Erinnerung für die nächsten Musterhauseinweihungen oder können live miterleben, wie der Aufbau des Hauses abläuft. Die industrielle Perfektion und hohe Präzision der einzelnen Fertighaushersteller lassen einen staunen, wie die Einzelteile auf der Baustelle in Windeseile montiert werden. In ein bis zwei Werktagen steht je nach Größe des Bauprojekts, der wetterfeste Rohbau, da die erfahrenen Monteure jeden Handgriff beim Hausbau perfekt beherrschen.

> Alle Termine und Events auf einem Blick

 

Erfahrungsberichte aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland

Rat und Erfahrungen von anderen Personen heranzuziehen, ist bei vielen Verbrauchern nach wie vor Gang und Gäbe. Das gilt auch für den Hausbau in Rheinland-Pfalz. Um sich ein erstes Bild von den von Ihnen favorisierten Unternehmen zu machen, können Sie nachfolgend einige Erfahrungsberichte aus Rheinland-Pfalz einsehen. Hier lesen Sie, welche Erfahrungen andere Bauherren im südwestlichen Bundesland gemacht haben. Lassen Sie sich von der Individualität und der Vielseitigkeit des modernen Holz-Fertigbaus begeistern. Da Fertighäuser heute immer individuell geplant sind, werden sie oftmals in „Losgröße eins“ realisiert. Architekten müssen dabei die Größe des Baugrundstücks, die Anforderungen der Bauherren sowie die Regelungen der Bauämter genau aufeinander abstimmen. Daher können angehende Baufamilien aus einem weitreichenden Schatz an Individualität für ihren ökologischen und energieeffizienten Hausbau in Rheinland-Pfalz bei den Herstellern zurückgreifen.

Gesunder Neubeginn im eigenen Haus - 
Familie Pilhofers Haus für gesundes Wohnen

> Zum Erfahrungsbericht

Grundstückspreise in Rheinland Pfalz sowie im Saarland

Wie in vielen anderen Bundesländern auch, sind beim Hausbau in Rheinland-Pfalz die Grundstückspreise sehr variabel. Um den Altstadtbereich von Mainz zum Beispiel muss man, an Hand des Bodenrichtwerts, heute oftmals über 1.100 Euro pro Quadratmeter zahlen, während in der Innenstadt von Montabaur, die einen ICE-Anschluss besitzt, gerade einmal 300 Euro verlangt werden. In Ludwigshafen schwanken die Bodenrichtwerte zwischen 120 und 750 Euro, je nach Stadtteil, wie auch in Koblenz mit 130 bis 1.500 Euro pro Quadratmeter. Im ländlichen Raum wie in Liebenscheid, nordöstlich von Bad Marienberg, gibt es aber auch Richtwerte zwischen 20 und 50 Euro pro Quadratmeter. Die Bodenrichtwerte geben einen ersten Anhaltspunkt, in welchem Preisrahmen Sie sich bewegen. Allerdings sind die Grundstückspreise meist höher.

Gerade am Beispiel von Montabaur lässt sich gut ablesen, wie Grundstückspreise durch Verkehrsnetze (Autobahn, Bahnhöfe, Nahverkehr) oder öffentliche Einrichtungen wie Outlet- Center und Industrie, beeinflusst werden. Dennoch sind große Firmen für den ländlich geprägten Raum unerlässlich, da diese für eine gewisse Arbeitsplatzsicherheit bei den Bewohnern und zukünftigen Bauherren sorgen.

Steuern und Gebühren beim Hausbau in Rheinland-Pfalz

Egal, wo Sie auch bauen möchten, auf Bauherren kommen immer Steuern und Gebühren zu, die in jedem Bundesland fällig sind. Die Grunderwerbssteuer beim Hausbau in Rheinland-Pfalz liegt aktuell bei 5 Prozent, was dem Bundesdurchschnitt entspricht. Im Saarland wurde  diese Steuer 2015angehoben und bildet damit nun den Höchstsatz von 6,5 Prozent. Oben drauf kommt noch der Grundsteuerhebesatz (Gemeindesteuer), welcher zwischen 320 und 420 Prozent schwankt und im Mittel bei 370 Prozent liegt. Zum Vergleich: Bundesweit liegt das niedrigste Mittel vom Grundsteuerhebesatz bei 320 Prozent und das höchste bei 959 Prozent. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) vergibt zur Kostensenkung auch beim energieeffizienten Hausbau in Rheinland-Pfalz zinsgünstige Darlehen und Zuschüsse.

Baugenehmigung für den Hausbau in Rheinland-Pfalz

Möchten Sie sich den Traum vom Eigenheim zum Beispiel im Westerwald, Hunsrück oder Taunus verwirklichen und haben bereits einen Hersteller von Fertighäusern gefunden, kann nun in die detaillierte Planung eingestiegen werden. Über kurz oder lang muss dann der Bauantrag in Angriff genommen werden, um das Projekt „Traumhaus“ umsetzen zu können. Bevor Sie sich aber an das zuständige Bauamt wenden, sollten alle relevanten Bauunterlagen zusammengetragen werden. Dazu gehören unter anderem die Baubeschreibung, diverse Bauzeichnungen, ein Entwässerungsplan, einzelne Flächenberechnungen, die Flurkarte und ein katasteramtlicher Lageplan. Dabei werden Sie vom Fertighaushersteller Ihrer Wahl unterstützt. Sobald alle Bauunterlagen beisammen sind, können diese der Behörde vorgelegt werden. Sofern keine Ungereimtheiten oder Gesetzesmissachtungen vorliegen, wird das Bauamt grünes Licht für den Hausbau in Rheinland-Pfalz oder im Saarland geben.

Landesbauordnung in Rheinland-Pfalz sowie im Saarland

In Rheinland-Pfalz findet sich, wie auch in anderen Bundesländern im Südwesten, heute noch eine Vielzahl an Fachwerkhäusern aus den vergangenen Jahrhunderten. Gerade in der Eifel, in Rheinhessen oder dem Oberen Mittelrheintal sind die oftmals denkmalgeschützten Holzhäuser anzutreffen. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass die Anzahl der genehmigten Häuser in Holzbauweise 2017 bei 26 Prozent lag und Rheinland-Pfalz damit zu den holzaffinen Bundesländern gehört.

> Mehr zur Landesbauordnung in Rheinland-Pfalz

> Mehr zur Landesbauordnung im Saarland