Werkstoff-Check: Das perfekte Material für Ihr Traumbad

Deutschlands Bäder sind so vielfältig wie ihre Besitzer. Dabei bietet sich für die individuelle  Gestaltung neben Dusche oder Wanne auch eine attraktive Auswahl unterschiedlichster Materialien. Das Material-ABC wertvoller Werkstoffe sorgt für Ein- und Überblick.

Keramik – wenn Klassik auf Moderne trifft

Sanitärkeramik überzeugt seit Generationen im Bad. Das Material ist robust, äußerst langlebig und damit insbesondere für WC und Waschtisch wie geschaffen. Die angenehm glatte Haptik und die leichte Pflege runden das Vorteilspaket ab. Moderne Brennverfahren schaffen Flexibilität. Keramik-Waschbecken sind in nahezu allen Formen und Größen herstellbar.

Sanitäracryl – Produkte in allen Variationen

Im Gespräch mit Designern gehört Sanitäracryl längst zum guten Ton. Der thermoplastische Kunststoff setzt der Produktion so gut wie keine Grenzen und schafft damit ein enormes Spielfeld für Variation von rund bis eckig. Die Haptik ist auch dank besonderer Stärke bei der Wärmespeicherung äußerst angenehm. So geht Wohlfühlen in den eigenen vier Wänden.

Stahlemail – hart und glänzend wie Glas

Duschwanne aus Stahlemail von BETTE (Bild © ELEMENTS/BETTE)

Starker Partner für Badewanne und Duschtasse. Stahlemail ist nicht nur langlebig und widerstandsfähig, sondern lässt sich auch mit einfachsten Mitteln sauber halten. Die Emaillierung macht das Material extrem kratzfest und robust. Wer auf dauerhaften Glanz und außergewöhnliche Unempfindlichkeit setzt, ist hier genau richtig.

Mineralguss – stabil, schall- und wärmeisolierend

Mineralguss liegt voll im Trend. Optisch wie haptisch ähnelt es Naturstein – mit dem großen Vorteil, dass es deutlich leichter ist und mehr Verarbeitungsmöglichkeiten bietet. Mineralguss ist sehr stabil, schall- und wärmesisolierend und steht bei Designern hoch im Kurs. Ob Duschwannen, Waschtische oder freistehende Badewannen – Mineralguss punktet dank seiner Formbarkeit, die geschwungene Varianten und auch sehr breite Modelle ermöglicht.

Mineralwerkstoff – Material mit dem gewissen Extra

Duschwanne mit Glasumfassung aus Mineralwerkstoff von KNIEF. (Bild © ELEMENTS/KNIEF)

Thermisch formbar, flexibel zu handhaben, angenehm anzufassen, UV-beständig und einfach in der Pflege – Mineralwerkstoff bietet in jeder Hinsicht das gewisse Extra. Der Allrounder brilliert mit einzigartiger Rezeptur für nahezu sämtliche Badprodukte. Dank Mineralwerkstoff setzen Sie im Bad Maßstabe in Sachen Design und Gestaltung.

Alles rund ums Traumbad im ELEMENTS-Katalog

Von der Armatur bis zum Smart-Home-System

Blättern Sie sich durch die komplette Sortimentsübersicht, inklusive unverbindlichen Preisempfehlungen von insgesamt 45 Herstellern, die Orientierung geben und Transparenz schaffen. Damit der Traum vom neuen Bad Wirklichkeit werden kann.

> Direkt online durchblättern 

> Gedruckt nach Hause bestellen

Weitere Artikel:

Ideen für das heimische Bad

Die klassische Nasszelle von damals ist schon lange out. Vielerorts gefragt sind feine, modern designte Wellness-Oasen mit bequemer Badewanne und ebenerdiger Dusche.

Mehr

Faszinierende Badmöbel aus Holz

Badmöbel aus Holz passen perfekt in den heimischen Wellness-Bereich. Sie sind widerstandsfähig, langlebig und regulieren sogar das Raumklima.

Mehr

Freistehende Badewanne - moderne Wohlfühloase im eigenen Bad

In einer Mietwohnung fehlt für eine freistehende Badewanne oftmals der Platz. Angehenden Baufamilien dagegen erfüllen sich gern den Traum von der luxoriösen Badewanne im eigenen Bad.

Mehr

Moderne Wandverkleidungen für das Bad - Die einfache Alternative zur Fliese

Im Zuge der Badsanierung, aber auch im Neubau ist es eine gern gestellte Frage: Was kommt an die Wand? Neben der klassischen Fliese setzen sich verstärkt moderne Wandverkleidungen durch. Die beeindrucken nicht nur optisch, sondern lassen sich auch besonders leicht pflegen.

Mehr


ELEMENTS GmbH
Altenwall 6
28195 Bremen

Telefon: 0421 7062 4004
E-Mail: info@elements-show.de
Webseite: www.elements-show.de