Regendusche: XXL-Duschkopf für das eigene Wellness-Bad

Die Körperpflege wird heute nicht mehr nur aus rein hygienischen Gründen vorgenommen, sondern soll auch der Entspannung dienen. Daher gleicht so manches Badezimmer immer mehr einer Wellness-Oase. Die Regendusche erfreut sich immer größer werdender Beliebtheit in deutschen Badezimmern.

Vom Hotel ins heimische Badezimmer

Aus Hotels und Spas kennt man Regenduschen schon seit einiger Zeit. Sehr gerne übertragen Endverbraucher Wohntrends aus einem schicken Hotel auf ihr eigenes Zuhause. So war es beim Boxspringbett und so ist es auch bei der Regendusche, die in immer mehr heimischen Badezimmern anzufinden ist.

Die Hersteller von Holz-Fertighäusern wissen um diesen Trend und bieten ihn in ihren Bemusterungszentren an. Das Bemusterungszentrum ist wie eine Ausstellung, in der Baufamilien ganz einfach die Ausstattung für ihr neues Zuhause auswählen. So können Häuslebauer per Fingerzeig ein eigenes kleines Spa in ihrem Traumhaus verwirklichen.

Regendusche nachrüsten

Wer seine Dusche nachträglich mit einem Regenduschkopf ausstatten möchte, sollte vorher ein paar Dinge beachten. Einige Sanitärausstatter bieten schon zu kleinen Preisen große Duschköpfe für Endverbraucher zum Auswechseln an. Ebenso verkaufen sie ganze Armaturen, die oftmals auch zusätzliche Duschbrausen bereithalten. Allerdings benötigen Regenduschen oftmals mehr Wasser als herkömmliche Brausen und auch die installierte Wasserleitung muss dafür ausgelegt sein. Daher sollten sich Wellness-Fans vor dem Kauf eines solchen Systems gründlich über ihre aktuelle Duscharmatur und die Anschlussmöglichkeiten informieren. Idealerweise ist ein fachkundiger Monteur hinzuziehen.

Entkalken der Regendusche

Durch den erhöhten Wasserverbrauch sind Regenduschen in einigen Regionen umso mehr von einer Verkalkung der Düsen betroffen. Diese setzen sich schneller zu, als bei herkömmlichen Brausen. Da die speziellen Köpfe im Regelfall fest montiert sind, ist auch die Reinigung aufwändiger als bei einfachen Systemen. Manche Regenduschköpfe lassen sich komplett demontieren, sodass das Entkalken einfach ist.

Zur Entkalkung empfehlen sich die gängigen Hausmittel, wie in warmem Wasser gelöster Essig oder Zitronensäure. Bei festmontierten Systemen können die Mittel mit einem Pinsel oder Schwamm aufgetragen werden, um den lästigen Kalk zu entfernen. Nach kurzer Einwirkzeit sollte sich dann der Kalk lösen. Ansonsten den Vorgang mehrmals wiederholen oder die Dosis der Hausmittel erhöhen. Sollte die Regendusche nicht in die Decke eingelassen sein, kann man ihn auch in einen Eimer eintauchen, der eines der Hausmittel enthält. Um nicht längere Zeit mit dem eingetauchten Duschkopf in der Kabine stehen zu müssen, empfiehlt es sich, eine Stufenleiter unterzustellen. Mit diesen Tipps sollte dem dauerhaft entspannten Duschen dann nichts mehr im Wege stehen.

Ihr Weg zum Traumbad

Anbieter von hocherwertigen Bad & Sanitätprodukten:
 

Einfach schön und so schön einfach: Badplanung mit ELEMENTS

Die persönliche Einladung steht: „Treffen Sie Ihr neues Bad!“ ELEMENTS begrüßt all jene Bauherren, in Sachen Neu- oder Umgestaltung ihres Badezimmers. Was online beginnt, setzt sich in einer der mehr als 230 ELEMENTS-Badausstellungen bundesweit fort. Und überall steht fest: Es wird der einfachste Weg zum neuen Bad.

> Mehr zu Elements

Viega. Höchster Qualität verbunden.

Viega ist der führende Hersteller von Installationstechnik für Sanitär und Heizung. Mit einem breiten Sortiment von über 17.000 Produkten bietet das Familienunternehmen aus Attendorn zahlreiche Lösungen für den Bau des Eigenheims – von Rohrleitungssystemen bis hin zu Entwässerungs- und Vorwandtechnik.

> Mehr zu Viega